Suchergebnis

Wir suchen den Sportler des Monats August.

SZ sucht Sportler des Monats September

Der Mountainbikefahrer Roman Herrmann aus Orsenhausen hat die SZ-Wahl zum Sportler des Monats August gewonnen. Nun sucht die „Schwäbische Zeitung“ den Sportler des Monats September. Dafür stehen insgesamt sechs Vorschläge zur Wahl.

Die Abstimmung läuft von Samstag, 13. Oktober, bis einschließlich Samstag, 20. Oktober. Wer die Wahl gewinnt, wird danach näher vorgestellt – in der „Schwäbischen Zeitung“ und auf schwäbische.de.

Diese Sportler stehen für den August zur Wahl:

Dominik Blersch (Motorradsportler ...


 Daumen hoch für eine gute Saison: Dominik Blersch (links) und Marcel Blersch (rechts).

Blersch-Brüder feiern starken Abschluss

Dominik Blersch und Marcel Blersch aus Uttenweiler haben am vergangenen Wochenende in Assen/Niederlande die letzten beiden Rennen der Saison im ADAC-Junior-Cup Motorrad gefahren. Dominik Blersch belegte die Ränge acht und neun, sein jüngerer Bruder Marcel landete auf den Plätzen elf und 14. Beide sind Mitglied im Rallye-Racing-Team Scheer.

In einem soliden Qualifying am Freitag fuhr Dominik Blersch die zwölftbeste Zeit. Am Samstag wurde das zweite und entscheidende Qualifikationstraining gefahren, das über die Startreihenfolge ...


 Stolz präsentiert Leon Krusch seine Maschine, mit der er bereits erste Erfolge einheimsen konnte.

Leon Krusch gibt Gas auf dem Speedway

Die Begeisterung für den schnellen Sport hat Leon Krusch, der derzeit die neunte Klasse der Realschule Bad Wurzach besucht, von seinem Vater Martin Krusch geerbt. Dieser hatte einstmals für den so erfolgreichen und vielfachen Weltmeister auf der Langbahn geschraubt. Kein Wunder also, dass der Filius schon früh mit dem Sport auf zwei Rädern in Berührung kam.

Erste Motorsport-Erfahrungen sammelte Leon Krusch schon früh beim alljährlichen Ackercross des heimischen MSC Bad Wurzach.


 Dominik Blersch (Nummer 11)

Dominik Blersch verpasst nur knapp den Sprung in die Top 10

In einem packenden Rennen des ADAC-Junior-Cups hat Dominik Blersch aus Uttenweiler knapp die besten Zehn verpasst. Beim Rennen in Spielberg, das im Rahmenprogramm des Moto-GP-Rennens ausgetragen wurde, kam er als Elfter ins Ziel. Im Qualifying hatte er seine KTM-Maschine auf Rang zehn gestellt, trotz Getriebeproblemen im ersten Qualifikationstraining. Im Rennen fuhr er mit der Spitzengruppe mit, verbremste sich aber in Runde fünf und kam von der Strecke ab.

ADAC MX Masters steigt in Gaildorf

Die sechste Runde des ADAC MX Masters läutet in Gaildorf an diesem Wochenende die spannende Schlussphase der Meisterschaft ein. Bei nur noch zwei ausstehenden Veranstaltungen, gehen die Kämpfe um die Meisterschaft in den vier Klassen ADAC MX Masters, ADAC MX Youngster Cup, ADAC MX Junior Cup 125 und ADAC MX Junior Cup 85 in die finale Phase.

Die 1654 Meter lange Strecke „Auf der Wacht“ ist ein klassischer Wiesenkurs, der für die Zuschauer gut einsehbar ist.


Dominik Blersch belegt in Brünn Rang 13.

Dominik Blersch fährt konstantes Rennen

Im tschechischen Brünn ist ein weiterer Lauf des ADAC-Junior-Cups ausgetragen worden. Bei heißen Bedingungen lieferten sich die Piloten ein packendes Rennen. Dominik Blersch aus Uttenweiler kam als 13. ins Ziel.

Das erste Qualifying verlief für Dominik Blersch sehr gut. Er konnte seine Rundenzeit im Vergleich zum Vorjahr um zwei Sekunden verbessern. Diese Zeit reichte für Platz zehn. Im zweiten Qualifying konnte sich Dominik Blersch nicht mehr steigern.


Dominik Blersch in Aktion auf seinem Motorrad. Beim Rennen auf dem Sachsenring belegt er den 7. Platz.

Dominik Blersch landet auf Rang sieben

Motorsportler Dominik Blersch aus Uttenweiler hat beim Lauf im ADAC-Motorrad-Junior-Cup am Sachsenring den siebten Platz belegt. Eine beachtliche Leistung, weil es vor dem Start technische Probleme gab.

Das Wochenende begann für Dominik Blersch mit technischen Problemen am Freitag während des freien Trainings und des ersten Qualifyings. Der Motor überhitzte. Nach nur wenigen Runden musste Dominik Blersch an die Box fahren. Der Motor sollte ausgewechselt werden.


ADAC MX Masters

Motocross-Elite ist zu Gast in Möggers

Ein Jahr nach den legendären Rennläufen zur Seitenwagen-WM dürfen sich die Motocross-Fans am Bodensee erneut auf Motorsport der Extraklasse freuen. Am 14./15. Juli und damit zum vierten Mal gastiert mit den ADAC MX Masters Europas schnellste MX-Rennserie auf dem Pfänder und im Leiblachtal.

Gefahren wird in insgesamt vier verschiedenen Klassen (MX Junior Cup 85, MX Junior Cup 125, MX Youngster Cup und die europäische Elite MX Masters). Möggers ist die einzige österreichische Station und der vierte von insgesamt sieben Stationen im ...


Motocrosser Paul Bloy ist künftig als „P-Boy 252“ auf den Strecken in Europa unterwegs.

Paul Bloy: Kleiner Mann ganz groß

Die Teilnahme an der Weltmeisterschaft im September in Australien soll der Saisonhöhepunkt für Motocrosser Paul Bloy werden. Allerdings ist nach der jüngsten Änderung der Altersrichtlinien durch den Weltverband der Start von Bloy noch ungewiss.

Davon abgesehen muss die kommende Saison für den Biberacher glücklicher verlaufen als die vergangene. Die Vorzeichen dafür stehen gut: Nach dem Wechsel zum Team Bauerschmidt KTM aus Thüringen fährt er eine neue Maschine.

Daumen nach oben: Für Mike Halder (Mitte) und Teamchef Adrian Wolf (rechts) war das TCR-Jahr ein rundum gutes.

Tourenwagenversteher Mike Halder sucht das Maximum

Manchmal, so scheint es, sind die Tage für Mike Halder schlicht zu kurz. Auch jetzt, nach der Saison, der zweiten des 21-Jährigen aus Meßkirch in der ADAC TCR Germany. Freie Zeit? Mike Halder grinst. „Gibt’s bei uns eigentlich nicht.“ Um Verkauf samt Online-Shop kümmert sich der Kfz-Mechatroniker im elterlichen Betrieb, die Sponsorensuche für den Tourenwagensport ist Ganzjahres- (und damit auch Spätherbst-)Nach-Feierabend-Job, „und ’s Fitnessprogramm muss ja auch noch gemacht werden“.