Suchergebnis

 Gleich nach dem Start setzt sich Dominik Blersch an die Spitze.

Dominik Blersch feiert Premierensieg

Dominik Blersch, Motorradsportler aus Uttenweiler, hat seinen ersten Sieg im Rahmen des ADAC-Junior-Cups eingefahren. Der Fahrer des Rallye-Racing-Teams Scheer gewann am vergangenen Wochenende den ersten Lauf in Most/Tschechien und beendete gleichzeitig die Siegesserie von Lennox Lehmann, der seit Saisonbeginn alle Rennen gewonnen hatte. In Most musste sich Lehmann mit Platz zwei begnügen. Der Tscheche Jonas Kocourek wurde Dritter und fuhr erstmals auf das Podium.

 Eng und rasant zu ging es beim Masters-Junior-Cup in Gaildorf, beim dem Paul Bloy sein bislang bestes Saisonergebnis erzielte.

Biberacher Motorcrosser Paul Bloy ist an der europäischen Spitze dran

Im fünften Lauf zum ADAC-Motocross-Masters-Junior-Cup in Gaildorf hat Paul Bloy vom AMC Biberach gezeigt, dass er an der europäischen Spitze dran ist. Mit den Platzierungen sieben und 17 erreichte er Rang zwölf in der Tageswertung, holte 18 Punkte und verbesserte sich nach seiner verletzungsbedingten Pause im Gesamtklassement deutlich. Das Protokoll eines erfolgreichen Renntages.

Als Achtschnellster im Training hat der 16-Jährige sich einen guten Startplatz gesichert.

 Paul Bloy ist in Gerstetten nicht zu schlagen gewesen.

Paul Bloy siegt erneut

Auch beim sechsten Lauf zur baden-württembergischen Meisterschaft der Junioren (BW-Cup) in Gerstetten hat Paul Bloy der Konkurrenz den Rücken gezeigt und beide Läufe gewonnen. Auf einer seiner Lieblingsstrecken musste der 16-Jährige vom AMC Biberach aber härter kämpfen als in den Läufen zuvor.

Gaststarter Kevin Kröner im ersten Wertungslauf und sein Kumpel Malik Schoch machten „P-Boy 252“ das Leben schwer. Mit zwei beziehungsweise zehn Sekunden Vorsprung konnte sich Paul Bloy letztlich aber durchsetzen.

 Paul Bloy vom AMC Biberach

Bloy mit Problemen auf Sand

Im Baden-Württemberg-Cup fährt Motocrosser Paul Bloy vom AMC Biberach die Konkurrenz in Grund und Boden. Im international stark besetzten ADAC-Junior-Cup kommt der 16-Jährige nicht wie gewünscht in die Gänge: Vergangenes Wochenende erreichte er in Mölln lediglich Gesamtrang 30.

Die ungewohnten Sandstrecken Norddeutschlands bereiteten seinem Sohn einfach Probleme, so Vater und Betreuer Martin Branz nach enttäuschendem Rennwochenende: „Das wird auf internationalem Spitzenniveau extrem bestraft.

 Paul Bloy vom AMC Biberach

Paul Bloy fasst in Möggers Fuß

Das zweite Rennwochenende zum ADAC-Motocross-Masters-Junior-Cup in Möggers (Vorarlberg) hat Paul Bloy vom AMC Biberach als 15. beendet. Damit hat er sein erstes Etappenziel, unter die besten 20 Fahrer in der für ihn neuen 125-Kubikzentimeter-Klasse zu kommen, erreicht.

Die Strecke mit Blick auf Bodensee, Lindau und Bregenz gilt als eine der spektakulärsten und ob ihrer zahlreichen Sprünge kräftezehrendsten. „Sie hat WM-Niveau“, so Vater und Betreuer Martin Branz.

 Dominik Blersch (2.v.l.) fährt auf die Plätze zwei und drei und freut sich über den Pokal.

Dominik Blersch fährt zweimal aufs Podium

Der Uttenweiler Dominik Blersch hat beim Auftakt zum ADAC Motorrad Junior-Cup am vergangnen Samstag den zweiten Rang belegt. Schneller als Blersch auf dem Lausitzring war nur der Deutsche Lennox Lehmann, der das Rennen nach elf Runden für sich entscheiden konnte. Dritter wurde der Deutsche Dustin Schneider. 22 Teilnehmer aus fünf Ländern fahren in der Meisterschaft.

Zunächst standen am Freitag zwei freie Trainings auf dem Programm. Bereits Mitte des ersten Trainings stürzte Dominik Blersch.

Motocross-Elite gastiert im Leiblachtal

Motocross-Elite gastiert im Leiblachtal

Bereits zum fünften Mal macht am 1. und 2. Juni die schnellste Solo-Rennserie Europas, die ADAC MX Masters Halt im „Vorarlberger Motocross Mekka“, wie der Veranstalter schreibt. In der siebenteiligen Rennserie ist Möggers der einzige Tourstop in Österreich. Insgesamt 80 Fahrer kämpfen allein in der Königsklasse um den Titel in der MX Masters. Darunter die in Möggers bestens bekannten Deutschen Max Nagl, Dennis Ullrich und Brian Hsu oder auch international Hochkaräter wie Tanel Leok aus Estland, der Spanier Jose Butron und der Belgier Jens ...

 Wunibald Blender, Vorsitzender des RRT Scheer, bedankt sich bei der ehemaligen Rechnungsprüferin Sabine Reck

Wunibald Blender zieht sich als Sportleiter zurück

Das Motocross in Göggingen am 27./28. Juli und das Jugendlager mit Sommerfest am 29./30. Juli sind die sportlichen Höhepunkte im RRT Scheer im Jahr 2019. Das hat das RRT Scheer im Rahmen seiner Jahreshauptversammlung in Sigmaringendorf veröffentlicht. Der Vorsitzende Wunibald Blender zog sich nach 47 Jahren vom Amt des Sportleiters zurück. Sein Nachfolger in diesem Amt ist Moritz Neumann.

Zahlreich waren die Mitglieder des Vereins der Einladung nach Sigmaringendorf gefolgt.

 Freuen sich über ihre ADAC-Auszeichnungen: (von links) Marius Baum, Linda Weber und Larissa Mayer vom AMC Biberach.

Auszeichnung für AMC-Quintett

Der ADAC hat im Kongresszentrum in Böblingen die besten Motorsportler Württembergs für ihre herausragenden Erfolge im Vorjahr geehrt. Vom AMC Biberach nahmen Marius Baum, Paul Bloy, Larissa Mayer, Florian Ruedi und Linda Weber Auszeichnungen mit nach Hause.

Die Ehrungen fanden in zwei getrennten Veranstaltungen statt. Nachmittags wurden die jugendlichen Sportler geehrt. Michael Sauer, Sportleiter des ADAC Württemberg, unterstrich die Bedeutung des Sports für junge Menschen.