Suchergebnis


Hoch dekoriert sind die Nachwuchsringer der Röhlinger nach den Meisterschaften.

Luis Aschauer ist württembergischer Meister

Die Nachwuchsringer des AC Röhlingen sind mit acht Athleten auf den württembergischen A/B/C-Jugend-Meisterschaften der Freistilringer an den Start gegangen. In der Römerhalle Neckargartach traten dabei 227 Teilnehmer aus 39 Vereinen an die Matte.

Nicht zurecht kam Jonas Stark bei der A-Jugend bis 42 Kilogramm (kg) gegen Arijan Gerold (ASV Schwäbisch Hall), den er klar nach Punkten verlor. Im zweiten Kampf musste er eine 4:5-Punktniederlage hinnehmen und belegte den zweiten Platz.

Die Ringer aus Wurmlingen und Tuttlingen wussten bei den Württembergischen Meisterschaften zu überzeugen. Unser Bild zeigt von l

Heyduczek und Mustafa sind WRV-Meister

Die Freistil-Jugendringer des Bezirks Schwarzwald-Alb-Bodensee müssen nach Jahren der Dominanz etwas kleinere Brötchen backen. Vor allem in der Altersklasse der B-Jugend (13 und 14 Jahre) spielen sie in Württemberg nicht mehr die erste Geige. Grund zur Panik besteht jedoch nicht, denn sie kehrten von den Württembergischen Meisterschaften in Neckargartach mit acht Titeln, vier Silber- und einer Bronzemedaille zurück.

Bei der A-Jugend kam der Wurmlinger Endrit Mustafa in der Klasse bis 51 kg mühelos zum Titelgewinn.


Die Ringer aus Röhlingen freuen sich mit ihren Trainern über die Erfolge.

Ringen: Röhlinger A-Jugend das Maß aller Dinge

Eine Woche nach den Titelkämpfen im freien Stil in eigener Halle, starteten die Nachwuchsringerinnen und Ringer des AC Röhlingen (ACR) bei den Bezirksmeisterschaften im griechisch-römischen Stil. Die vom TV Faurndau und SV Ebersbach durchgeführten Meisterschaften in der Ebersbacher Reichbergsporthalle boten einen entsprechenden Rahmen und die Organisatoren hatten wieder einmal gute Arbeit geleistet.

Nach dem klaren Gewinn der Mannschaftswertung in der Vorwoche im freien Stil war der Verein auf das Abschneiden des Röhlinger ...


Die Ringer des KSV waren mit ihrer Delegation erfolgreich.

Ringen-Bezirksmeisterschaften: Fünf Titel für KSV Aalen

Der KSV Aalen ist bei den Jugend-Bezirksmeisterschaften im Griechisch-Römischen Stil in Ebersbach, bedingt durch Stilartwechsel und Krankheit, nur mit elf Jugendringern gestartet. Dennoch konnte der KSV mit seinen Ergebnissen mehr als zufrieden sein. Bei elf Startern standen zehn Ringer auf dem Siegerpodest. Mit fünf Bezirksmeistern, einem Zweitplatzierten und vier dritten Plätzen war die Ausbeute an Medaillien überaus erfolgreich.

In der B-Jugend schickte der KSV vier Ringer an den Start.


Sie waren alle dabei: Das große Gruppenbild bei den Bezirksmeisterschaften.

Ringen: Erneuter Titel für AC Röhlingen

Aufgrund der vorbildlichen Ausrichtung der letztjährigen Meisterschaften wurde dem AC Röhlingen (ACR) auch 2018 die Ausrichtung der Bezirksmeisterschaften im freien Stil der A- bis E-Jugend übertragen. Auch dieses Jahr wurden diese von der großen Ringerfamilie des aufstrebenden ACR mit Bravour gestemmt und sowohl im sportlichen als auch im kulinarischen Bereich glänzten die Macher des AC wiederum durch eine gelungene Organisation - unterstützt durch viele Helfer im Hintergrund.

Ringen: Nachwuchs geht auf die Matte

Ellwangen-Röhlingen (an) - An diesem Samstag trifft sich die Jugend der Ringervereine des Bezirks zu den Meisterschaften im Freien Stil in der Röhlinger Sechtahalle. Insgesamt 11 Vereine haben über 170 Starter gemeldet.

Diese werden die Titel in der A- bis zur E-Jugend, die die Jahrgänge 2001-2012 umfasst, auskämpfen. Man darf gespannt auf das Abschneiden der Ostalbvereine sein, die allesamt ihre Nachwuchsarbeit forcieren und auf gute Ergebnisse hoffen.

Die Erfolgszahlen unserer Sportler

An diesem Sonntag ist Heiligabend, daher haben wir für jede Zahl des Datums einen Erfolg eines oder mehrerer regionaler Sportler in 2017 zusammengetragen.

2Teams des TSV Ellwangen haben 2017 den Aufstieg in die Volleyball-Oberliga geschafft. Sowohl die Damen, als auch die Herren gehen in dieser Saison in dieser Liga auf Punktejagd.

4Rekorde sind bei den Gemeindemeisterschaften der TSG Abtsgmünd im Oktober pulverisiert worden.


Der AC Röhlingen wird in Zukunft wieder in der Verbandsliga auf die Matte gehen.

Ringer-Landesliga: Röhlingen kehrt mit einem Sieg in die Verbandsliga zurück

Ellwangen-Röhlingen (mw) - Am 16. und zugleich letzten Kampftag der diesjährigen Mannschaftsrunde in der Landesliga Württemberg hat der AC Röhlingen gegen den TSV Meimsheim gewonnen. Mit diesem nie gefährdeten 24:13-Auswärtssieg steigen die Ringer nach zwei Jahren in der Landesliga in die Verbandsliga auf.

Mit dem Sieg zum Saisonabschluss und der zu diesem Zeitpunkt bereits feststehende Vize-Meisterschaft hatten die AC-Ringer allen Grund um mit ihren zahlreich mitgereisten Fans feiern.


Für den Röhlinger Stefan Maierhöfer (rotes Trikot) geht es in diesem Jahr noch einmal auf die Matte.

Ringen, Landesliga: AC-Ringer zum Abschluss in Meimsheim

An diesem Samstag treten die Ringer des AC Röhlingen zum letzten Saisonkampf der Landesligasaison 2017 beim TSV Meimsheim an. Der zweite Platz ist dem AC Röhlingen allerdings schon vor Kampfbeginn nicht mehr zu nehmen.

Seit zwei Kampftagen ist auch das Saisonziel erreicht, der Aufstieg in die Verbandsliga. Hier darf man sich dann wieder auf Lokalderbys mit Herbrechtingen oder Nattheim freuen. Für den letzten Kampf in Meimsheim wird auch der ein oder andere Ringer aus der zweiten Reihe nochmals eine Chance erhalten sich zu ...

Dürbheim strebt mit Sieg Klassenerhalt an

Während bei der Bundesliga-Endrunde die Spannung stetig zunimmt, lassen es die Ringer-Ligen darunter ausklingen. Trotzdem fällt hier und da noch eine Entscheidung. Der SV Dürbheim will aus eigener Kraft den Klassenerhalt in der Verbandsliga schaffen. Dazu benötigt er am Freitag gegen den AV Hardt einen Heimsieg.

Bundesliga Viertelfinale: Eine harte Nuss zu knacken hat im Viertelfinale der SV Triberg mit dem ASV Mainz 88 und genießt dabei zuerst Heimrecht.