Suchergebnis

VAR

Italienischer Verband will mit VAR Fans identifizieren

Angesichts anhaltender Diskriminierungen in Stadien will der italienische Fußballverband nun mit Hilfe des Videobeweises gegen das rassistische Verhalten von Fans vorgehen.

Mit dem VAR sollen in Zukunft nicht nur Schiedsrichterentscheidungen überprüft werden, sondern auch auffällig gewordene Zuschauer identifiziert werden. „Es ist ein weit verbreitetes Phänomen. Das muss aufhören, und dafür werden wir den Videobeweis nutzen“, sagte Verbandspräsident Gabriele Gravina dem italienischen Fernsehsender Sky Sport.

Thomas Müller

„Identifikationsfigur“ Müller grübelt über Bayern-Zukunft

Ein FC Bayern ohne Thomas Müller? Es wäre eine Zäsur für den deutschen Fußball-Rekordmeister! „Da würde eine große Identifikationsfigur fehlen“, unterstrich Teamkollege Joshua Kimmich angesprochen auf einen möglichen Abschied des zunehmend unzufriedenen Offensiv-Allrounders aus München.

Nach Jahren als Leistungsträger grübelt der zuletzt von Coach Niko Kovac zum Bankdrücker degradierte Ex-Weltmeister über Konsequenzen. Für ihn ist klar: So soll es nicht weitergehen.

Thomas Müller

Inter, Milan und China-Verein wollten Müller im Sommer

An dem wegen seiner Reservistenrolle beim FC Bayern unzufriedenen Thomas Müller waren vor der Saison laut „Kicker“ unter anderem Inter Mailand und dessen Stadtrivale AC Milan interessiert. „Im jüngsten Sommer fragten die zwei Mailänder Clubs an, auch eine Mega-Offerte aus China lag ihm vor“, schrieb der „Kicker“ am Donnerstag.

Der 30-Jährige sagte dem Fußball-Magazin, dass er sich Gedanken machen werde, sollte er beim Rekordmeister unter Trainer Niko Kovac weiter nur als Ersatzspieler eingeplant sein.

Stefano Pioli

Pioli neuer Trainer beim AC Mailand

Der Italiener Stefano Pioli ist neuer Trainer des Traditionsclubs AC Mailand. Der 53-Jährige habe einen Vertrag für zwei Jahre unterzeichnet, teilte der Mailänder Fußballverein am Mittwoch mit. Pioli war bis Frühjahr Trainer beim AC Florenz.

Zuvor hatte der 53-Jährige den Stadtrivalen Inter Mailand trainiert. Milan hatte sich am Vortag nach nur knapp vier Monaten von Trainer Marco Giampaolo getrennt. Giampaolo war im Juni nach Mailand gekommen und hatte einen Vertrag bis 2021.

AC Mailand trennt sich von Trainer Giampaolo

Der italienische Traditionsclub AC Mailand hat sich nach nur knapp vier Monaten von Trainer Marco Giampaolo getrennt. Giampaolo sei von seinen Aufgaben als Coach der ersten Mannschaft entbunden, teilte der Club mit. Laut italienischen Medien wird Stefano Pioli ihn ablösen und einen Vertrag bis 2021 unterschreiben. Dazu gab es bislang keine offizielle Bestätigung. Milan hatte in der Serie A in der abgelaufenen Saison zum wiederholten Mal den Einzug in die Champions League verpasst.

Marco Giampaolo

AC Mailand trennt sich von Trainer Giampaolo

Der italienische Traditionsclub AC Mailand hat sich nach nur knapp vier Monaten von Trainer Marco Giampaolo getrennt. Giampaolo sei von seinen Aufgaben als Coach der ersten Mannschaft entbunden, teilte der Club am Abend mit.

Laut italienischen Medienbericht wird Stefano Pioli ihn ablösen und einen Vertrag bis 2021 unterschreiben. Dazu gab es zunächst keine offizielle Bestätigung. Giampaolo war erst im Juni zu dem Mailänder Fußballclub gekommen und hatte einen Vertrag bis 2021.

Marco Giampaolo

AC Mailand trennt sich von Trainer Giampaolo

Der italienische Traditionsclub AC Mailand will sich nach Medienangaben nach nur knapp vier Monaten von Trainer Marco Giampaolo trennen.

Stefano Pioli werde ihn ablösen und einen Vertrag bis 2021 unterschreiben werde, berichteten italienische Medien übereinstimmend. Der Wechsel solle in Kürze offiziell werden. Giampaolo war erst im Juni zu dem Mailänder Fußballclub gekommen und hatte einen Vertrag bis 2021.

Milan hatte in der Serie A in der abgelaufenen Saison zum wiederholten Mal den Einzug in die Champions League ...

Jürgen Klopp

Die Höhepunkte in den großen Auslandsligen am Wochenende

Für die Top-Clubs in den vier großen Auslandsligen beginnt nach den Auftritten im Europapokal wieder der Alltag in der Heimat, der aber kaum spannender sein könnte.

In Spanien, Italien und Frankreich stehen am Wochenende Spitzenspiele um die Tabellenführung auf dem Programm. In England wird Jürgen Klopps FC Liverpool von Ex-Meister Leicester gefordert.

SPANIEN: Ein Gipfeltreffen mit unerwartetem Gegner: Das große Real Madrid spielt am Samstag (16.

Adi Hütter

Sieg muss her: Eintracht setzt auf Portugal-Power

Eintracht Frankfurts Gonçalo Paciência fühlte sich auf dem Podium des schlichten Presseraums im Estádio Dom Afonso Henriques sichtlich wohl.

In seiner Heimatsprache parlierte der Portugiese vor dem Europa-League-Spiel mit Eintracht Frankfurt bei Vitoria Guimarães über die besondere Bedeutung der Partie am Donnerstag (21.00 Uhr/Nitro und DAZN) für ihn und seinen Landsmann André Silva. „Wir haben sehr viele Tickets für unsere Familien und Freunde besorgen müssen“, berichtete Paciência.

Starker Auftritt

Ribéry trifft für den AC Florenz bei Milan

Der frühere Bayern-Star Franck Ribéry hat sein zweites Saisontor für den AC Florenz geschossen und seinen neuen Club mit einer starken Vorstellung zu einem klaren Auswärtssieg beim AC Mailand geführt.

Beim 3:1 (1:0)-Erfolg erzielte der 36 Jahre alte Franzose am Sonntagabend in der 78. Minute das 3:0 für die Gäste. Erick Pulgar (14./Foulelfmeter) und Gaetano Castrovilli (66.) hatten zuvor getroffen. Federico Chiesa scheiterte mit einem weiteren Foulelfmeter an Milan-Torwart Gianluigi Donnarumma (70.