Suchergebnis

 Blind Date mit einem Buch. Das ermöglicht jetzt die Mediathek Munderkingen.

Mediathek ermöglicht Blind Date mit einem Buch

Die Mediathek in Munderkingen ist seit zwei Wochen wieder regulär geöffnet, ganz zur Freude der vielen Nutzer aus der gesamten Verwaltungsgemeinschaft Munderkingen. Wie in anderen Einrichtungen sind aber auch dort seit der Wiedereröffnung einige Regeln zu beachten. Damit die Nutzer trotzdem Lust auf Bücher und vor allem neue unbekannte Bücher haben, haben sich die Mitarbeiter der Mediathek jetzt eine neue Aktion einfallen lassen. Ab Mittwoch ermöglichen sie damit sozusagen ein Blind Date mit einem Buch.

 Leitungswechsel bei der KjG Hohenberg: Unter Sieger Köders Wandbild „Hohenberg und Rosenberg“ nahm das neu gewählte Pfarrleitun

Leitungswechsel bei der katholischen jungen Gemeinde Hohenberg

Seit einem Dreivierteljahrhundert gibt es in Hohenberg eine selbständige Jugendarbeit. Vor fünf Jahren feierte die katholische junge Gemeinde (KjG) das 70-jährige Bestehen und so ließ sie das Fest zum 75-Jährigen großzügig ausfallen, denn: „Wir können ja nicht immer feiern und müssen es ja nicht immer so machen wie die anderen.“ Das sagte ein „Teamer“, also ein Mitglied des Leitungsteams, bei der Hauptversammlung.

Die findet im zweijährigen Turnus statt und hatte mit den obligatorischen Berichten des Pfarrleiters Martin Mayer, der ...

 Das neue Team des KLJB in Leibertingen.

Katholische Landjugendbewegung wählt neues Vorstandsteam

Neue Gesichter sind kürzlich in die Vorstandschaft der katholischen Landjugendbewegung (KLJB) Leibertingen gewählt worden.

Timo Riester ist in der Versammlung zum ersten Vorsitzenden gewählt worden. Seine Stellvertreterin ist Carolina Jäger. Beide sind seit Lurzem neu im Amt. Selina Riester bleibt Kassiererin. Ebenfalls neu gewählt wurden die Beisitzer Moritz Tobian und Lara Koch. In Abwesenheit ist Julia Jäger zur Schriftführerin gewählt worden.

Gut besucht war die Stammesversammlung in Hütten.

Hüttener Pfadfinder ziehen erfreuliche Bilanz

Die Pfadfinder des Stammes Guter Hirte im Schwäbischen Albverein Hütten waren auch im zurückliegenden Jahr umtriebig. Die diesjährige Hauptversammlung, passenderweise nennt sich diese bei den Pfadfindern Stammesversammlung, am vergangenen Sonntag im Multifunktionsraum im ehemaligen Schulhaus in Hütten hat das unter Beweis gestellt. Alina König begrüßte im Namen des Leiterteams die Pfadfinder, ihre Eltern und Geschwister. 44 Pfadfinder und Eltern nahmen teil.

Aus dem Häcksel- wird ein Ruheplatz

Aus dem Häcksel- wird ein Ruheplatz

Was passiert mit dem ehemaligen Häckselplatz in Donaurieden? Darüber hat sich der Ortschaftsrat schön öfter Gedanken gemacht, in der Sitzung am Mittwoch wurden die Pläne konkretisiert.

So sollen an dem Platz mit schöner Aussicht aufs Donautal, der direkt am Jakobs-Wanderweg liegt und häufig von Spaziergängern passiert wird, eine Sitzbank, ein Tisch und eine Liege aufgestellt werden. Die Grünfläche soll durch eine Blumenwiese aufgewertet werden.

 Manfred Kurzhals (links) zusammen mit seinen Freunden beim Bürgerball 2018 auf der Bühne der Albhalle. Damals zum Jubiläumsjahr

Urgestein der IGF verabschiedet sich leise von der Showbühne

Ein Urgestein der Westerheimer Fasnet sagt leise servus: Manfred Kurzhals wirkt nach vielen Jahren auf der Showbühne der Interessengemeinschaft Fasnet Westerheim (IGF) nicht mehr mit. Fast vier Jahrzehnte hat er mit verschiedenen närrischen Beiträgen die Fasnet in Westerheim mitgeprägt und bereichert, sei es als IGF-Sänger, im Männer-Ballett oder in der Bütt. Zuletzt tanzte der 72-Jährige noch bei den Einlagen der „Mega-Oldies“ oder stieg in die Bütt, so bei den Bürgerbällen im vergangenen Jahr, als er vor allem die Bundespolitik durch die ...

 Jennifer Ritlewski

Ein „zartes Pflänzlein“ wächst langsam

Was ist der Zweck der städtischen Jugendarbeit in Erbach? Erreicht das Angebot ausreichend Jugendliche? Über diese Fragen hat der Verwaltungsausschuss des Gemeinderats am Montagabend diskutiert. Anlass war der Jahresbericht 2019 der städtischen Jugendarbeiterin Jennifer Ritlewski.

Sie berichtete von einem vielfältigen offenen und mobilen Angebot. Die Zielgruppen ließen sich auf zwei Säulen aufteilen: das Jugendhaus und das Kinderkino. Im vor gut drei Jahren in Betrieb genommenen Jugendhaus im Donauwinkel kämen Jugendliche im Alter ...

 Jugendarbeit in Frittlingen: (v.l.) Bürgermeister Dominic Butz, Jugendsprecher Simon Mauch und Gemeindejugendreferentin Annalen

Qualität der Jugendarbeit in Frittlingen verbessert sich

Die offene Jugendarbeit in Frittlingen habe seit der Ausweisung einer 50 Prozent-Stelle und der Besetzung mit Annalena Spiertz eine „deutliche Qualitätsverbesserung“ erhalten, so eine Pressemitteilung der Gemeindeverwaltung. Im Gemeinderat berichtete sie nun von vielfältigen Aktionen und Angeboten, unterstützt von Jugendsprecher Simon Mauch, der das Jahresprogramm 2020 vorstellte.

In ihrem zweiten Jugendbericht erläuterte Gemeindejugendreferentin Annalena Spiertz ihre Aktivitäten in der Offenen Frittlinger Jugendarbeit 2019.

 Der Schulchor mit Leiterin Sylvia Jäger (rechts).

Frittlingen blickt auf Baustellen-Jahr zurück

Ein proppenvolles Haus hat die Gemeinde Frittlingen am Montagabend beim Neujahrsempfang in der Pfarrscheuer gehabt. Bevor Bürgermeister Dominic Butz einen Rückblick auf 2019 gab, unterhielt der Schulchor der Leintalschule unter der Leitung von Sylvia Jäger mit Liedern. Die Sänger aus den vier Grundschulklassen trugen ihre Lieder mit viel Begeisterung vor und unterstützten die Texte mit passenden Gesten – sie erhielten großen Applaus.

Bürgermeister Butz ging in seinem, von Bildern unterstützten Rückblick auf die wichtigsten Themen ...

Überraschung beim Neujahrsempfang der katholischen Kirchengemeinde Baustetten: Erstmals erarbeitete das Kinderbetreuungsteam und

Kirchengemeinde schaut auf ereignisreiches Jahr zurück

Der Sekt perlte munter in den Gläsern: Viele Gäste haben die Gelegenheit genutzt, beim Neujahrsempfang der katholischen Kirchengemeinde Baustetten auf das Jahr 2020 anzustoßen.

Der Vorsitzende des Kirchengemeinderates, Dr. Bernd Schattenberg, gab einen kurzweiligen Rückblick. Elf Taufen, vier Hochzeiten, zwei Goldene Hochzeiten und 15 Bestattungen gab es 2019 zu verzeichnen. Die Gemeinde zählt 1415 Katholiken. Unter dem Leitwort „Jesus segnet uns“ kamen 19 Kinder zur Erstkommunion.