Suchergebnis

Tabra und Tabrartha

Sprachplauderei: Tabra und Tabrartha

Gestern Abend war wieder Talk mit Maybritt Illner. Und am Sonntag ist Allerheiligen. Was hat denn das miteinander zu tun, werden Sie fragen. Es gibt sehr wohl eine Verbindung zwischen der TV-Moderatorin und dem Fest, an dem der heiligen Männer und Frauen gedacht wird. Denn in Familiennamen wie Illner, Ilgner, Ilg, Illies, Gilch, Gilg oder Gillies steckt der Name eines einst europaweit sehr populären Heiligen. Ägidius, oder kurz Egid, um 700 Gründer des berühmten Klosters St.

Horst Haberl arbeitet seit 40 Jahren im Klinikum Friedrichshafen. Er leitet das Zentrallager des Medizincampus Bodensee.

Treue Seelen in bewegten Zeiten

Der Medizincampus Bodensee (MCB) hat 23 Dienstjubilare für ihre langjährige Mitarbeit an den Kliniken in Friedrichshafen, Tettnang und dem mittlerweile geschlossenen Standort Weingarten geehrt. Viele sind seit 25 Jahren für den Klinikverbund tätig, manche sogar schon seit 40 Jahren, wie der MCB mitteilt.

„Wir sind froh, solche treue Seelen wie Sie zu haben“, richtete sich MCB-Geschäftsführerin Margita Geiger in einer kleinen Feierstunde an die Jubilare.

 Stadtseniorenrat Siegfried Schlumpberger übergibt seine Aufgabe nach 16 Jahren in die Hände einer Frau.

Eine starke Stimme für die Weingartener Senioren

16 Jahre lang hat sich Siegfried Schlumpberger für die Belange der Senioren von Weingarten stark gemacht. Er vertrat selbstbewusst die Interessen der Älteren bei der Stadtverwaltung und im Gemeinderat. Mit 83 Jahren übergibt er nun sein Amt an seine langjährige Stellvertreterin und Mitstreiterin Sieglinde Zimmer-Meyer. Mit ihr, der ehemaligen Leiterin der Zuhause-Leben-Stelle, brachte er in der Vergangenheit viele für Ältere wichtige Themen aufs Tapet.

Wie soll es weitergehen mit der Krankenhaus-Landschaft in der Region?

Finanzielle Schieflage: Kliniken bekommen bis zu 210 Millionen vom Land

In Baden-Württemberg sind nach Auskunft des Sozialministeriums in den vergangenen zehn Jahren 30 Krankenhäuser geschlossen worden. Von ehemals 236 (2011) gab es zum Stichtag 1.1.2020 noch 206 Kliniken. Das geht aus einer Antwort auf eine Anfrage der Landtags-AfD an das Ministerium hervor.

In vielen Krankenhäusern brachen durch die Corona-Pandemie zudem Einnahmen weg und die Kosten stiegen. Das Defizit ist laut Sozialministerium hauptsächlich durch weniger Patienten und durch Mehraufwendungen je Covid-19-Fall und Tag bedingt.

Hans Sättele ist Ehrenbürger der Gemeinde Baienfurt.

Hommage an einen Baienfurter Ehrenbürger

Großer Bahnhof für Hans Sättele. Ein halbes Jahr nach dem einstimmigen Beschluss des Baienfurter Gemeinderats, dem 86-jährigen Diplomingenieur, Heimatkundler und früheren Leiter des Kreisplanungsamts die Ehrenbürgerwürde zu verleihen, ehrte seine Heimatgemeinde ihn am Freitagabend mit einem Festakt in der Gemeindehalle. Alt-Landrat Guntram Blaser nannte seinen Schulfreund Hans Sättele in einer tiefgründigen, auch humorgewürzten Laudatio einen „oberschwäbischen Vielseitigkeits-Reiter“, der mit jeder Situation zurechtgekommen sei und Haltung ...

Die Hauptdarsteller Eva Löbau und Hans-Jochen Wagner ermitteln im 14 Nothelfer.

Tatort-Dreh im 14-Nothelfer-Krankenhaus: Schwäbische.de blickt hinter die Kulissen

Beinahe mutet es an wie früher. Vor dem Haupteingang des ehemaligen Krankenhaus 14 Nothelfer in Weingarten stehen ein paar Männer und Frauen beisammen und rauchen eine Zigarette. Die elektrische Schiebetür ist nicht verschlossen, sondern öffnet sich automatisch.

Im Eingangsbereich herrscht reges Treiben und die Cafeteria ist gut besucht. Über die Gänge laufen Männer und Frauen in weißen Kitteln, die Intensivstation ist mit medizinischen Geräten ausgestattet und die Patientenakten stapeln sich.

 Rollerfahrer verletzt sich leicht.

Rollerfahrer passt nicht auf

Weingarten (sz) - Leichte Verletzungen hat ein 23-jähriger Motorrollerfahrer am Montagmorgen bei einem Unfall in der Ravensburger Straße erlitten. Der Mann war in Richtung Ravensburg unterwegs, als er auf Höhe des Krankenhauses 14-Nothelfer zu spät bemerkt, dass eine vorausfahrende 30-jährige Polo-Fahrerin anhalten musste, um einem Bus das Einfahren in den fließenden Verkehr zu ermöglichen.

Der 23-Jährige prallte deshalb mit seinem Zweirad auf das Heck des Autos und stürzte.

Über die Sanierung des Eingangsbereichs der 14-Nothelfer-Kapelle freuen sich (von links) der Fördervereinsvorsitzender Emil Oswa

Erster Schritt zur Sanierung der Harthauser Kapelle ist gemacht

Die 1740 erbaute 14-Nothelfer-Kapelle ist eine Stiftung des Harthauser Bürgers Gregor Hagg, der dieses barocke Kleinod vor seiner Auswanderung nach Wien der politischen Gemeinde vermachte. Die Nothelfer-Kapelle am östlichen Ortsrand von Harthausen in Richtung Friedhof gehört damit zu den wenigen Gebets- und Pilgerstätten, die im Besitz einer weltlichen Gemeinde sind.

Schon in der Vergangenheit wurden immer wieder meist in Eigenleistung engagierter Bürger kleinere, aber auch umfangreichere Reparaturen durchgeführt, welche allerdings ...

 Die verwaiste Notaufnahme eignet sich perfekt für den SWR-Tatort.

Leerstehendes Krankenhaus 14 Nothelfer wird zur Filmkulisse

So schnell kann es gehen: Ein dreiviertel Jahr nach der Schließung der wichtigsten Abteilungen und wenige Monate nach der endgültigen Schließung wird dem Weingartener Krankenhaus 14 Nothelfer eine ungeahnte Ehre zuteil. Ab Dienstag dreht der Südwestrundfunk (SWR) zweieinhalb Tage lang im stillgelegten Krankenhaus einen Teil des Schwarzwald-Tatorts. Das Kuriose daran: Erst durch die Corona-Krise rückte Weingarten in den Fokus.

Denn eigentlich hätte das Team um Produktionsleiter Jürgen Weissenrieder bereits im April und Mai in ...

Ein Bläserensemble der Musikkapelle Westerheim spielte beim Ägidiusfest auf.

„In der Einsamkeit und Einsiedelei die Verbindung zu Gott gesucht“

Das Wetter hat am Dienstagabend mitgespielt, die katholische Kirchengemeinde Westerheim konnte die traditionelle Messfeier im Grünen vor der Egelseekapelle abhalten. Trotz der etwas frischen Temperaturen war der Gottesdienst gut besucht, wenn er auch corona- und wetterbedingt erwartungsgemäß nicht die hohen Besucherzahlen der Vorjahre erreichte.

Zudem fand der anschließende Hock der Westerheimer Fußballer für soziale Projekte in Burundi in diesem Jahr wegen des Coronavirus’ nicht statt, die SVW-Kicker mussten ihn absagen.