Suchergebnis

Edin Terzic

Pokalsieger-Coach Terzic lässt BVB-Zukunft offen

Trainer Edin Terzic von DFB-Pokalsieger Borussia Dortmund macht weiter keine konkreten Aussagen zu seiner Zukunft.

«Ich bin seit 2010 Angestellter in diesem Verein und stolz darauf. In den 101 Jahren davor hatte der BVB eine coole Zeit, und der BVB wird auch in den 500 Jahren nach mir eine coole Zeit habe», sagte der 38-Jährige vor dem Auswärtsspiel am Sonntag beim FSV Mainz 05 (15.30 Uhr/Sky).

Terzic war nach der Trennung von Lucien Favre zum Chefcoach befördert worden und krönte seine Arbeit am Donnerstag mit dem Sieg ...

Bo Svensson

Mainz-Coach Svensson zu Ausstiegsklausel: Wäre komisch

Fußball-Trainer Bo Svensson vom Bundesligisten 1. FSV Mainz 05 hat noch einmal seinen Verzicht auf eine Ausstiegsklausel erklärt.

«Für mich persönlich wäre es komisch, wenn ich sage, ich unterschreibe bei Mainz 05 dafür, dass wir zusammen etwas aufbauen wollen und gleichzeitig sage ich mit einer Ausstiegsklausel: Wenn sich die Lage in zwölf Monaten schneller verbessert, möchte ich schon raus», sagte der 41-Jährige dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND): «Dann kann ich nicht von einer ‚kompletten Überzeugung‘ sprechen.

Ob mit oder ohne Maske: Der VfR Aalen um Marcel Appiah (links) und Torwart Daniel Bernhardt muss sich in Mainz besser präsentier

Aalener Jungs bei den Bruchweg Boys

Nur mal so ein Blick auf beide Aufstellungen lässt eine Zeitreise durch die Welt des Fußballs zu. FSV Mainz 05 gegen FC St. Pauli vor zehn Jahren. Mainz damals Fünfter hinter Hannover 96 und vor 1. FC Nürnberg! In der Bundesliga! Mainz gegen Pauli, ein Spiel, das später als 2:1 in die Statistik einging, aber mehr war: Bis zum 14. Mai 2011 hatten die Bruchweg Boys ihre schmissigen Auftritte im Bruchwegstadion. Und an jenem Samstagnachmittag vor ausverkauften Haus gaben die Boys ihren Abschied von dieser Wirkungsstätte.

Marco Rose

Der 33. Bundesliga-Spieltag im Telegramm

Die Begegnungen des 33. Spieltags der Fußball-Bundesliga im Überblick:

Borussia Mönchengladbach - VfB Stuttgart (Samstag, 15.30 Uhr)

SITUATION: Für Gladbach geht es im letzten Heimspiel noch um die internationale Qualifikation, Aufsteiger VfB hätte nur mit einem Sieg noch eine kleine Chance auf die Conference League.

STATISTIK: Bei keinem anderen Team schaffte der VfB mehr Auswärtssiege als in Gladbach (14), der letzte liegt allerdings schon mehr als acht Jahre zurück.

Bo Svensson

Auch bei Klassenerhalt: Mainz will BVB großen Kampf liefern

Der FSV Mainz 05 will DFB-Pokalsieger Borussia Dortmund im Bundesliga-Heimspiel an diesem Sonntag (18.00 Uhr) auch im Falle des vorzeitigen Klassenerhaltes einen großen Kampf liefern.

«Warum sollten wir plötzlich halbherzig auf den Platz gehen? Ich glaube nicht an einen Spannungsabfall», sagte FSV-Trainer Bo Svensson am Freitag.

Die seit neun Spielen ungeschlagenen Mainzer wären bereits vor dem Anpfiff gerettet, wenn Werder Bremen und Arminia Bielefeld ihre Spiele am Samstag nicht gewinnen.

Dimitrios Grammozis

Schalke-Trainer Grammozis: „Viele Spieler haben Bock“

Königsblaue Aufbruchsstimmung? Trainer Dimitrios Grammozis verspürt trotz der Horror-Saison des FC Schalke 04 eine große Anziehungskraft des Vereins auf dem Transfermarkt.

«Man merkt, dass Schalke für viele Spieler interessant ist. Viele haben Bock auf die Aufgabe und warten eher auf uns als wir auf sie», sagte Grammozis.

Der Traditionsverein wird nach dem sicheren Abstieg in die 2. Fußball-Bundesliga eine nahezu komplett neue Mannschaft aufbauen müssen.

Robert Lewandowski

Darüber spricht die Liga: „Bomber“-Rekord, Abstieg, Europa

Der deutsche Meister steht fest, aber noch sind längst nicht alle Entscheidungen in der Fußball-Bundesliga gefallen. Es geht gegen den Abstieg und um die Qualifikation für den Europapokal. Und Robert Lewandowski hat einen besonderen Rekord vor Augen.

REKORDJAGD: Nach dem vorzeitigen Meistertitel geht es dem FC Bayern München in den letzten zwei Partien vor allem noch um einen persönlichen Erfolg: Knackt Stürmerstar Robert Lewandowski den Torrekord von Gerd Müller?

Abstiegskampf

Hochspannung im Abstiegskampf: Wer muss noch runter?

Das große Zittern geht weiter von Berlin bis Augsburg, Bremen, Bielefeld und Köln. Gleich für eine Handvoll Bundesligisten geht es an den letzten beiden Spieltagen noch um den Verbleib im Fußball-Oberhaus.

Nur in Mainz ist die Situation schon entspannter, die Drohkulisse Zweite Liga nur noch theoretischer Natur. Bei der Hertha setzt man auf das Nachholspiel gegen den ersten Absteiger Schalke am Mittwoch. Wichtig für alle ist der Ausgang der direkten Duelle zwischen Bremen und Augsburg und Berlin und Köln am Samstag.

DFB-Pokalfinale

Das bringt die Woche: Pokal in Berlin, Abstiegskampf in Liga

Der Meister steht mit dem FC Bayern München schon fest, nun wird auch der DFB-Pokalsieger gesucht.

Im Endspiel treffen zu Himmelfahrt wie zuletzt schon in der Fußball-Bundesliga RB Leipzig und Borussia Dortmund aufeinander.

Damit im engen Saison-Zeitplan keine Corona-Fälle mehr für Durcheinander sorgen, gehen alle Erst- und Zweitligisten ins Quarantäne-Trainingslager. Hertha BSC muss nach seiner Corona-Isolation noch ein Spiel nacharbeiten.

Adi Hütter

Eintracht hofft auf Mainzer Schützenhilfe

Für Eintracht Frankfurt könnte der eine Punkt zu wenig sein, für den FSV Mainz 05 aber von entscheidendem Wert.

Während die Hessen durch das 1:1 (0:1) im Endspurt der Fußball-Bundesliga um den Einzug in die Champions League ins Hintertreffen geraten sind, könnten die Rheinhessen mit einem weiteren Punktgewinn den Abstieg endgültig abwenden. Die Frankfurter hingegen liegen mit einem Zähler hinter Borussia Dortmund auf Platz fünf.