Suchergebnis

Borussia Mönchengladbach - 1. FC Union Berlin

Auch ohne Zuschauer Sieg mit Emotionen für Gladbach

Emotional kann es in der Fußball-Bundesliga auch ohne Zuschauer werden. Dass Borussia Mönchengladbach auch in der kommenden Saison wieder im Europapokal spielt, ist durch das souveräne 4:1 (2:0) am Pfingstsonntag gegen Union Berlin so gut wie sicher.

Bei noch fünf ausstehenden Spielen hat das Team von Trainer Marco Rose bereits 14 Punkte Vorsprung auf Rang sieben. Abgesehen davon, dass sich der ehrgeizige Rose aber nicht „nur“ mit der Europa League zufrieden gibt, hatten die emotionale Momente am Sonntag wenig mit dem Sieg und der ...

Kniefall

„Zeichen gegen Rassismus“: Thuram jubelt mit Kniefall

Fußball-Profi Marcus Thuram hat seinen ersten Treffer für Borussia Mönchengladbach in der Partie gegen den 1. FC Union Berlin am Sonntag mit einem Kniefall bejubelt. Der 22 Jahre alte Franzose kniete nach seinem Tor zum 2:0 im Strafraum nieder und senkte den Kopf.

„Er hat es auf den Punkt gebracht, er hat ein Zeichen gegen Rassismus gesetzt, was wir natürlich alle komplett unterstützen“, sagte Trainer Marco Rose über die Szene während der Partie, die sein Team mit 4:1 gewann.

Marco Rose

Roses Frage an Schmidt im TV: „Stimmt deine Nummer noch“?

Borussia Mönchengladbachs Coach Marco Rose und Trainerkollege Martin Schmidt haben ihren gemeinsamen Auftritt im TV-Sender Sky zur Klärung offener Fragen aus den vergangenen Wochen genutzt.

„Martin, stimmt deine Telefonnummer noch? Ich habe dich angerufen, nachdem du in Augsburg gehen musstest, habe dir auf die Mailbox gesprochen und seitdem nichts mehr von dir gehört“, sagte Rose am Sonntag vor der Partie seiner Borussia gegen Union Berlin an Schmidt gerichtet, der als Experte des TV-Senders Sky dabei war.

Max Eberl

Eberl: „Krise Anlass für neue Gedanken“

Borussia Mönchengladbachs Sportdirektor Max Eberl hofft, dass die Corona-Krise für den Profi-Fußball ein Anlass ist, um „sich neue Gedanken zu machen“.

„Wir haben eben gemerkt wie schnell auf einmal finanzielle Nöte entstehen können, weil man mit so etwas nicht gerechnet hat. Das kann eine Lehre für die Zukunft sein“, sagte Eberl vor der Partie der Gladbacher in der Fußball-Bundesliga gegen den 1. FC Union Berlin am Sonntag im TV-Sender Sky.

Patrick Herrmann

Gladbach beginnt stürmisch gegen Union

Nach zwei sieglosen Spielen von Borussia Mönchengladbach setzt Trainer Marco Rose gegen Union Berlin voll auf Angriff. Gegen den Aufsteiger beginnt die Borussia am Pfingstsonntag mit fünf Offensivkräften.

Hinter Patrick Herrmann, der erstmals seit dem Bundesliga-Neustart in der Anfangsformation steht, Alassane Pléa und Marcus Thuram beginnen Jonas Hofmann und Kapitän Lars Stindl. Dafür steht Angreifer Raffael überraschend gar nicht im Kader.

Schalke-Krise

Auch mit Nübel übel: Schalke sorgt für Negativrekorde

David Wagner wirkt zunehmend ratlos. Nicht nur die Durchhalteparolen des Schalker Trainers scheinen seit Wochen zu verhallen. Auch alles, was Wagner mit seiner tief verunsicherten Mannschaft auf dem Platz probiert, funktioniert nicht.

Am Samstag blieb selbst der erneute Wechsel auf der Torwartposition wirkungslos. Am zurückgekehrten Alexander Nübel, der zur kommenden Saison bei Nationaltorhüter und Bayern-Kapitän Manuel Neuer in die Lehre geht, war die 0:1-Niederlage gegen Werder Bremen nicht festzumachen.

Bruno Labbadia

Der beste Labbadia, den es je gab: Höhenflug nach Europa?

Bei der Frage nach einer neuen Zielsetzung mit Richtung Europapokal strich sich Bruno Labbadia durch das hier und da gräulich schimmernde Haar und zupfte kurz am Sakko.

„Ich kann nur sagen, und wenn Sie mich erlebt haben, wissen Sie, dass ich das auch so meine: Ich bin sowas von demütig, was den Abstiegskampf betrifft, weil ich einfach so großen Respekt habe“, antwortete er.

Der 54-Jährige hat aus Hertha BSC binnen weniger Wochen einen Anwärter auf die internationalen Ränge in der Fußball-Bundesliga gemacht.

Flick und Alaba

Bayern fertigen Düsseldorf ab - Bremen sorgt für Spannung

Die Meisterschaft ist dem FC Bayern kaum noch zu nehmen. Daran würde auch ein hoher Sieg von Verfolger Borussia Dortmund am heutigen Sonntag (18.00 Uhr/Sky) beim Schlusslicht SC Paderborn nur wenig ändern.

Spannender ist es im Tabellenkeller - Werder Bremen ist wieder dran an den Nichtabstiegsplätzen. Der 1. FC Union Berlin braucht deshalb am Nachmittag (15.30 Uhr/Sky) dringend ein Erfolgserlebnis bei Champions-League-Anwärter Borussia Mönchengladbach, um den Abstand wieder zu vergrößern.

Kniefall

„Justice for George“: Proteste in der Fußball-Bundesliga

Schalkes Weston McKennie trug eine Armbinde mit der Aufschrift „Justice for George“ (Gerechtigkeit für George), Mönchengladbachs Marcus Thuram fiel demonstrativ auf ein Knie und zwei Dortmunder brachten ihren Unmut auf einem T-Shirt zum Ausdruck.

Gleich mehrere Fußball-Profis haben den 29. Bundesliga-Spieltag genutzt, um gegen den gewaltsamen Tod des US-Bürgers George Floyd in Minneapolis zu protestieren.

„Wir müssen für das einstehen, woran wir glauben, und ich glaube, dass es an der Zeit ist, dass wir gehört werden!

Der 29. Bundesliga-Spieltag im Telegramm

Der 29. Spieltag der Fußball-Bundesliga wird am Freitagabend mit dem Spiel SC Freiburg gegen Bayer Leverkusen eröffnet. Die weiteren Partien im Überblick:

Hertha BSC - FC Augsburg (Samstag 15.30 Uhr)

SITUATION: Hertha hat einen Lauf. Unter Labbadia als neuem Trainer gelangen den Berlinen zwei Siege und ein Unentschieden. Augsburg konnte mit dem 0:0 zuletzt gegen Paderborn nicht an den Sieg auf Schalke unter dem neuen Coach Herrlich anknüpfen.