Suchergebnis

Amin Younes

Eintracht-Profi Younes zurück im Training

Fußball-Profi Amin Younes von Eintracht Frankfurt ist nach negativen Corona-Tests wieder ins Mannschaftstraining zurückgekehrt, teilte der Bundesligist mit.

Der 27 Jahre alte Mittelfeldspieler hatte sich vor zwei Wochen in häusliche Quarantäne begeben, nachdem er in seinem privaten Umfeld Kontakt zu mit Corona infizierten Personen hatte und danach positiv getestet wurde.

Neuzugang Younes, der vom italienischen Topclub SSC Neapel für diese Saison ausgeliehen ist, fehlte zuletzt im Heimspiel der Eintracht gegen RB Leipzig ...

Stadion an der Alten Försterei

Stadion-Ausbau bei Union Berlin verzögert sich weiter

Der geplante Ausbau des Stadions An der Alten Försterei des Fußball-Bundesligisten 1. FC Union Berlin verzögert sich weiter.

Laut eines Berichts der „Bild“ befindet sich derzeit ein Verkehrsgutachten in Prüfung. Wie die Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen der Zeitung bestätigte, hängt es aktuell an einer Stelle: „Besondere Probleme bereitet die Übergangsphase bis zur Fertigstellung des S-Bahnhofs Köpenick als Regionalbahnhof.

Markus Gisdol

Kölns Präsident: „Gibt keine Job-Garantien - für niemanden“

Trotz der letzten Treueschwüre muss Kölns Trainer Markus Gisdol mit dem Fußball-Erstligisten dringend Punkte holen.

„In der Bundesliga gibt's ein Grundprinzip: Es gibt keine Job-Garantien - für niemanden“, sagte Präsident Werner Wolf (64) der „Bild“. In der Liga ist der 1. FC Köln seit 18 Spielen ohne Sieg und mit drei Punkten Tabellenvorletzter. Dennoch hatte Sportchef Horst Heldt nach der 1:2-Heimniederlage gegen den 1. FC Union Berlin Gisdol den Rücken gestärkt.

Kai Wagner

Überraschungen in der MLS: Wagner raus, Mukhtar weiter

Zwei deutsche Fußballprofis haben mit ihren Teams in den Playoffs der MLS eine große Überraschung erlebt.

Hany Mukhtar führte Nashville SC zu einem unerwarteten 1:0 in der Verlängerung gegen Toronto FC, Kai Wagner dagegen schied mit dem Titelkandidaten Philadelphia Union nach einem 0:2 gegen New England Revolution aus.

Der aus Berlin stammende Mukhtar war gegen das zweitbeste Team der Eastern Conference maßgeblich an dem Treffer in der 108.

Aymen Barkok

Corona-Fall bei Eintracht Frankfurt: Barkok positiv

Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt hat den nächsten Corona-Fall zu beklagen. Offensivspieler Aymen Barkok wurde positiv auf das Virus getestet, wie der hessische Club mitteilte.

Der 22-Jährige hatte am Montag über Kopfschmerzen geklagt und daraufhin vorsichtshalber einen Corona-Test machen lassen. Nachdem dieser positiv ausfiel, befindet sich Barkok ab sofort in Quarantäne und wird auch am Samstag (15.30 Uhr/Sky) im Spiel bei Union Berlin fehlen.

Urs Fischer

Urs Fischer will von Europa nichts hören: „doof und dumm“

Union-Trainer Urs Fischer hält eine Korrektur des Saisonziels zum jetzigen Zeitpunkt für völlig unrealistisch und verwies auf den noch frühen Saison-Zeitpunkt.

„Es ist doof und dumm, über Europa nachzudenken. Erzählen Sie nicht sowas“, sagte der Chefcoach des Berliner Fußball-Bundesligisten am Tag nach dem 2:1-Sieg seines Teams beim 1. FC Köln auf eine Reporter-Frage zu möglichen Europapokal-Ambitionen, nachdem sein Team zum siebten Mal ungeschlagen geblieben war und den dritten Sieg nacheinander perfekt gemacht hatte.

Markus Gisdol

„Zu leise, zu brav“: Kölns Trainer stellt Charakter-Frage

Nach dem fatalen Dreifach-Rekord stellte Kölns Trainer Markus Gisdol die Charakter-Frage, er selbst muss aber noch nicht um seinen Job bangen.

„Wir sind viel zu leise und zu brav. Das gefällt mir nicht“, sagte der FC-Coach nach dem 1:2 (1:1) gegen Union Berlin und den Absturz auf einen Abstiegsplatz: „Andere Mannschaften feuern sich an, wehren sich mehr. Da muss ich meine Mannschaft in die Verantwortung nehmen.“

Für Gisdol war es ein klarer Stilbruch, schließlich hat sich der Coach bisher stets vor seine Mannschaft ...

Matchwinner

Kruse über vergebenen Rekord: „Deshalb nicht reingemacht“

Nach dem Schlusspfiff setzte Max Kruse ein freches Lächeln auf. Auf seinen alleinigen Bundesliga-Rekord habe er freiwillig verzichtet, um den anderen nicht die Show zu stehlen, flunkerte der Ex-Nationalspieler.

„Wir haben 15 Punkte auf dem Konto, wir haben seit sieben Spielen nicht verloren. Das ist, worüber man schreiben soll. Und deshalb habe ich ihn nicht reingemacht“, sagte der 32-Jährige nach dem 2:1 (1:1) des Bundesliga-Überraschungsteams 1.

Königsklasse

Das bringt die Fußball-Woche: Königsklasse bis Südklassiker

Der dichte Fußball-Terminkalender lässt den Clubs keine Zeit zum Verschnaufen. Ab Dienstag geht es bereits mit dem vierten Spieltag in der Champions League weiter.

Alle deutschen Clubs haben beste Chancen auf das Weiterkommen. Am Wochenende folgt der neunte Bundesliga-Spieltag mit dem Südklassiker Stuttgart gegen Bayern. Die deutschen Frauen tragen ihre letzten EM-Qualifikationsspiele aus und dürften weitaus besser abschneiden als die Männer, bei denen Bundestrainer Joachim Löw noch das 0:6-Debakel gegen Spanien aufarbeiten muss.

1. FC Köln - 1. FC Union Berlin

Köln auf Abstiegsplatz: Kruse schießt Union zum Sieg

Im Karnevalstrikot hat der 1. FC Köln gleich drei Negativ-Rekorde seiner langen Bundesliga-Historie eingestellt und ist folgerichtig von Max Kruse auf einen Abstiegsplatz geschossen worden.

Die Kölner verloren am 8. Spieltag mit 1:2 (1:1) gegen das stark ersatzgeschwächte Überraschungsteam des 1. FC Union Berlin und sind nun Vorletzter. Da halfen am Sonntag auch die lautstarken Fangesänge nichts, die eine Handvoll Fans hinter der Südkurve durch eine große, schwarze Lautsprecherbox ins Stadion-Innere spülten.