Suchergebnis

Christian Eichner

„Hartnäckig und nervig“: Eichner treibt seine KSC-Profis an

Trainer Christian Eichner hofft auf eine Ende der Sieglosserie des Karlsruher SC im kommenden Heimspiel gegen Holstein Kiel am Sonntag (15.30 Uhr/Sky). «Mir ist wichtig, dass wir Spiele gewinnen», sagte der Coach der Badener, die den Verbleib in der 2. Fußball-Bundesliga bereits sicher, mittlerweile aber schon seit neun Partien nicht mehr gewonnen haben. Nach den Unentschieden beim Hamburger SV (1:1) und der SpVgg Greuther Fürth (2:2) will der KSC den nächsten Aufstiegsanwärter ärgern - und möglichst besiegen.

Der Heidenheimer Top-Stürmer Christian Kühlwetter bejubelte seinen Treffer zum 1:1 in Karlsruhe.

Heidenheim am „Bölle“: Ein Spiel der Stürmer

Fachkräfte aus der Abteilung Tore sind auf dem Arbeitsmarkt für Fußballer umworben. Die Dienste eines Simon Terodde (33) sichert man sich gerne mal, wenn das Projekt Aufstieg ansteht. Vielleicht klappt es ja tatsächlich noch, dass der Stürmer den HSV nach oben schießt, so wie es ihm mit den VfB Stuttgart in der 2. Bundesliga auch schon gelungen ist. Und mit dem 1. FC Köln. Terodde hat schon einen Folgeauftrag: Schalke 04 nach oben ballern.

Der nächste Traditionsverein hatte es geschafft in Liga zwei abzusteigen und da brauchen sie ...

33. Spieltag: FCH zu Gast in Darmstadt

33. Spieltag: FCH zu Gast in Darmstadt

Seit Mittwoch befindet sich der 1. FC Heidenheim, wie alle anderen Profivereine auch, im sogenannten Quarantäne-Trainingslager im Schlosshotel in Heidenheim. Die Mannschaft und das ganze Betreuerteam sind bis nach dem letzten Spieltag isoliert. Es gibt also viel gemeinsame Zeit um sich auf das Gastspiel in Darmstadt vorzubereiten. Viel Zeit, die der FCH aber eventuell gar nicht braucht. Denn genau wie beim Gegner aus Darmstadt geht es bei den Heidenheimern quasi um nichts mehr.

Christian Kühlwetter

Heidenheimer hoffen auf Kühlwetter: Leipertz fällt aus

Trainer Frank Schmidt vom 1. FC Heidenheim glaubt an ein baldiges Ende der Torlosserie seines Stürmers Christian Kühlwetter. «Er arbeitet sehr viel. Ihm fehlt gerade etwas die Leichtigkeit. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass er noch ein Tor macht», sagte der 47-Jährige am Freitag mit Blick auf die noch verbleibenden zwei Spieltage in der 2. Fußball-Bundesliga. Kühlwetter hat in dieser Saison bereits 13 Tore für die Schwaben erzielt, bei seinen vergangenen neun Einsätzen aber nicht mehr getroffen.

Werder trifft auf Augsburg

Augsburg und Bremen erwarten Abstiegs-„Nervenspiel“

In einem waren sich Markus Weinzierl und sein Trainerkollege Florian Kohfeldt vor dem Abstiegsshowdown einig: Das direkte Duell um die mögliche vorzeitige Rettung in der Fußball-Bundesliga werde ein «Nervenspiel».

Nach einem Frühjahr zum Vergessen haben Weinzierls Augsburger und die Gäste aus Bremen um Coach Kohfeldt am Samstag (15.30 Uhr/Sky) die Chance auf ein Happy End. Dem Kellerrivalen 1. FC Köln droht dagegen der Absturz - und auch Arminia Bielefeld könnte noch tief reinrutschen.

Voller Einsatz im Kampf um einen Platz im Kader des Regionalligisten VfR Aalen: Maximilian Eiselt (links) und Tim Ruth im Duell

Eiselt und Ruth spielen beim VfR vor

Alles neu macht der Mai. Das altbekannte Sprichwort hat sich auch der VfR Aalen zumindest etwas zu Herzen genommen. Natürlich wird nicht alles neu sein in der neuen Saison, die dann wohl im September in der Regionalliga Südwest startet. Doch verändern wird sich das Gesicht der Mannschaft auf jeden Fall nach der Ende der noch laufenden Saison. An diesem Dienstag hat Uwe Wolf daher wieder einige Probespieler mit in der zweiten Einheit des Tages im Training gehabt.

Wechselt an den Main: Diant Ramaj.

Ramaj wechselt in die Bundesliga

Nach drei Jahren verlässt Diant Ramaj den Fußball-Zweitligisten 1. FC Heidenheim zur kommenden Saison und wird sich dem Bundesligisten Eintracht Frankfurt anschließen. Über die entsprechenden Ablösemodalitäten zum Transfer des 19-jährigen Torhüters, dessen Vertrag beim FCH noch bis zum 30. Juni.2022 gültig gewesen wäre, vereinbarten beide Vereine Stillschweigen. Im Laufe dieser Saison war Ramaj, nach einem Riss im Außenmeniskus des rechten Knies im vergangenen Oktober, längere Zeit ausgefallen.

Jens-Peter Schuller.

WFV verzichtet auf Bußgelder für fehlende Schiedsrichter

Beim Online-Bezirkstag des Fußballbezirks Ostwürttemberg ist der Schatzmeister des Württembergischen Fußballverbandes, Rainer Domberg, auf die vorgesehene Reform der Verbandsstruktur eingegangen. Eine Fortsetzung des Bezirkspokals der Saison 2020/21 kündigte der wiedergewählte Bezirksvorsitzende Jens-Peter Schuller an. Schuller ist bei der Online-Wahl mit 216 Ja-Stimmen und drei Enthaltungen als Bezirksvorsitzender bestätigt worden. „Das ist eine große Ehre für mich, aber auch eine große Verpflichtung, mich weiterhin für unseren Fußballbezirk ...

Sport: ratiopharm ulm, FCH und SSV siegreich - VfR Aalen verliert

Sport: ratiopharm ulm, FCH und SSV siegreich - VfR Aalen verliert

Während für die Profi-Fußballer in der Region die Saison so langsam austrudelt - beginnt für die Ulmer Basketballer die heiße Phase. Das Pokal-Halbfinale und die Playoffs stehen an. Zum Abschluss der regulären Saison hat die Mannschaft von Headcoach Jaka Lakovic nochmal ihre starke Form bestätigt und mit zwei Auswärtssiegen ordentlich Selbstvertrauen getankt. Und auch der 1. FC Heidenheim war wieder erfolgreich gegen Sandhausen. In der Regionalliga Südwest bleibt der SSV Ulm 1846 Fußball weiterhin ungeschlagen nach der zweiwöchigen Quarantäne.

Diant Ramaj

Heidenheims Torhüter Ramaj wechselt zu Eintracht Frankfurt

Torhüter Diant Ramaj wechselt vom Fußball-Zweitligisten 1. FC Heidenheim zum Champions-League-Anwärter Eintracht Frankfurt. Die Verpflichtung des 19-Jährigen bis 30. Juni 2024 verkündeten die Hessen am Montag. «Wir sind uns sicher, dass Diant auch eine Liga höher bei uns die nächsten Schritte gehen kann», sagte Frankfurts Torwarttrainer Jan Zimmermann. Vor Ramaj, der bei der SGE auch von WM-Teilnehmer Kevin Trapp lernen kann, hatte Frankfurt für die nächste Spielzeit schon Stürmer Ali Akman und Außenspieler Christopher Lenz verpflichtet.