Suchergebnis

 Wieder keine Punkte für die U 19 der TSG.

0:2-Pleite für U 19 der TSG

Eine erneute Auswärtsniederlage hat es für die U 19-Fußballer der TSG Hofherrnweiler-Unterrombach im Kellerduell der Verbandsstaffel beim 1. FC Eislingen gegeben. Nach 90 Minuten stand es 2:0 für die Heimmannschaft.

Von Beginn an merkte man beiden Mannschaften den Tabellenplatz an. Das Spielgeschehen fand meist im Mittelfeld statt und somit waren Torchancen in der Anfangsphase Mangelware. In der 23. Minute musste das Spiel aufgrund einer schweren Verletzung eines Eislinger Spielers für 20.

SVW-Jungs sind weiter

Die E-Jugend des SV Waldhausen hat bei der WFV-Hallenmeisterschaft die Zwischenrunde erreicht. In der Vorrundengruppe konnte man sich gegen ausnahmslos starke Gegner behaupten und den für das Weiterkommen notwendigen dritten Platz belegen. Die Spiele wurden in Hüttlingen ausgetragen, so dass der SVW praktisch „Heimvorteil“ hatte. Im Punktspielmodus jeder gegen jeden waren die Teams vom MTV Stuttgart, dem TV Pflugfelden, dem 1. FC Eislingen, dem SV Böblingen und der TSG Öhringen die Gegner.

 Wie bei der U11 setzte sich auch im Turnier der U10-Fußballer in der Ehinger Längenfeldhalle der Heidenheimer Nachwuchs durch.

Heidenheim triumphiert beim SZ-Cup

Der 1. FC Heidenheim ist der große Sieger bei der sechsten Auflage des SZ-Cups der TSG Ehingen für Fußball-E-Junioren gewesen. Sowohl den Wettbewerb der U10 als auch der U11 in der Längenfeldhalle entschied der Nachwuchs des Zweitligisten für sich. Gastgeber TSG Ehingen belegte bei dem hochkarätig besetzten, im Futsal-Modus ausgetragenen Turnier die Plätze acht (U11) und sieben (U10).

Den guten Kontakten der für die Jugend Verantwortlichen der TSG, allen voran Jugendleiter Thomas Javornik, war es zu verdanken, dass das ...


Nicolas Jann, Neuzugang des SSV Ulm 1846 Fußball, hat gleich in seiner Pflichtspielpremiere am Mittwoch gegen Eislingen getroff

Ulmer Perspektiven

Lange hat Nicolas Jann auf seinen ersten Pflichtspieleinsatz für den Fußball-Regionalligisten SSV Ulm 1846 warten müssen. Im Sommer war Jann vom FV Illertissen an die Donau gekommen, hatte an der Vorbereitung der Mannschaft teilgenommen und sich dann verletzt. Fünf Wochen Pause, den Saisonauftakt verpasst und das DFB-Pokalspiel gegen Frankfurt auch. Umso erfolgreicher verlief seine Premiere beim 5:0 im WFV-Pokal am Mittwoch gegen den FC Eislingen.

Spatzen locker im Achtelfinale

Der Fußball-Regionalligist SSV Ulm 1846 hat seine Pflichtaufgabe in der dritten Runde des WFV-Pokals locker gelöst und das Achtelfinale erreicht. Mit 5:0 setzten sich die Spatzen vor rund 650 Zuschauern beim Kreisligisten FC Eislingen durch.

Mit den Formationen der zurückliegenden Spiele in der Regionalliga Südwest und dem DFB-Pokal hatte das, was Spatzen-Trainer Holger Bachthaler am Mittwochabend in Eislingen auf den Platz schickte, nur bedingt etwas zu tun.

Das Team von Trainer Holger Bachthaler spielt in Eislingen.

WFV-Pokal: Spatzen greifen erstmals ein

Während die meisten Vereine in der dritten Runde des württembergischen Fußball-Verbandspokals schon zwei Spiele in diesem Wettbewerb hinter sich gebracht haben, greift der Titelverteidiger SSV Ulm 1846 erst am Mittwoch, 29. August, erstmals ins Geschehen ein. Um 17.15 Uhr beginnt die Drittrundenpartie der Spatzen beim Kreisligisten 1. FC Eislingen. Kein Sieg seit dem DFB-Pokalerfolg gegen Eintracht Frankfurt: Der SSV Ulm 46 ringt nach der Bestätigung, dass das kein Zufall war.


Das war die zweite Runde: Aalens Sascha Traut (l.) im Duell in Gärtringen.

Da war doch was

Rechnungen sind dazu da, um sie zu begleichen. Demzufolge ist klar, was der VfR Aalen in der dritten Runde des WFV-Pokals vorhat. Der VfR muss in der Runde drei des WFV-Pokals beim FSV Bissingen antreten – und eben gegen diese Bissinger erfolgte vor zwei Jahren ein bitteres Aus.

3:5 hieß es am Ende im Achtelfinale in Bissingen – der damalige Pokalschreck machte auch vor den Aalenern nicht Halt. Nach 30 Minuten lag der VfR schon mit 0:3 zurück, die Mannschaft des damaligen Trainers Peter Vollmann präsentierte sich entsprechend ...


In dieser Szene rennen die blauen Gastgeber des TSV Laichingen dem Gegner hinterher. Bei den älteren F-Junioren kam der TSV all

Pfullingen und Eislingen siegen

Der Startschuss beim Hallenfußballmarathon des TSV Laichingen in der Laichinger Jahnhalle war ein voller Erfolg: Bei den Jugendfußballturnieren der F-Junioren rund um den 1. Gartenbaumarkt Striebel-Cup am Donnerstag setzten sich vor einer großen Zuschauerkulisse die Teams vom VFL Pfullingen und vom FC Eislingen durch.

Mit dem für die Jugendlichen noch ungewohnten Futsal als Spielgerät machte der jüngere Jahrgang der F-Junioren den Start ins erste Hallenfußballturnier des TSV Laichingen.


Keinen Sieger gab es im Vorrundenduell die U11 der TSG Ehingen (mit gelbem Leibchen) und des SV Oberdischingen.

Memmingen und Ravensburg siegen beim SZ-Cup

Zum fünften Mal ist es am Wochenende in der Längenfeldhalle um den Wanderpokal der Schwäbischen Zeitung Ehingen gegangen. Beim SZ-Cup der TSG Ehingen siegten im U11-Turnier die jungen Fußballer des Regionalligisten FC Memmingen nach Neun-Meter-Schießen. In der Altersklasse U10 setzte sich der Nachwuchs des Oberligisten FV Ravensburg ebenfalls im Neun-Meter-Schießen (6:5) durch.

Wie schon in den vergangenen Jahren hatte TSG-Jugendleiter Thomas Javornik ein stattliches Teilnehmerfeld präsentiert.

Alles andere als einfach

Beim SV Ebersbach/Fils startet die Mannschaft der TSG Hofherrnweiler-Unterrombach am Samstag (19. August) in die neue Fußball-Landesligaaison. Anpfiff der Partie ist um 17 Uhr.

„Die Jungs brennen auf die Saison“, so Innenverteidiger Johannes Rief unter der Woche. Nach einer intensiven Vorbereitung wollen die Jungs von Benjamin Bilger und Mischa Welm nun beim SV Ebersbach/Fils gut in die neue Saison starten. Dass dies alles andere als einfache Aufgabe wird, ist den Verantwortlichen und Spielern klar.