Suchergebnis

 Die Auszubildenden beim Galvanik-Selbstversuch im Labor der Gosma-Weber-Gruppe.

Auszubildende informieren sich über Galvanisieren und Entgraten

23 Auszubildende aus zehn Unternehmen der Zerspanungstechnik haben sich bei der Gosma-Weber-Gruppe in Gosheim Hintergrundinformationen rund um das Thema Galvanisieren und Entgraten geholt. Der Infonachmittag fand im Rahmen des Projekts „Ausgezeichnete Ausbildung“ der Cluster-Initiative Zerspanungstechnik statt, so eine Pressemitteilung.

Um ein Werkstück anwendungsgerecht zu fertigen, brauche es oft mehr als die Bearbeitung auf der CNC-Maschine.

 Beim Startertag des Clusters Zerspanungstechnik erhielten die Auszubildenden zahlreiche wertvolle Tipps.

Mit Knigge gut gerüstet für die Ausbildung

40 neue Auszubildende haben jüngst am Startertag des Clusters Zerspanungstechnik im Sportheim des SV Gosheim teilgenommen. Hier wurden sie auf die künftigen Herausforderungen in ihrer Ausbildung eingestimmt und konnten sich untereinander kennenlernen.

Mit dem Start in eine Ausbildung beginnt ein neuer Lebensabschnitt in einem ungewohnten Umfeld mit ganz neuen Strukturen, Hierarchien und Regeln. Damit der Einstieg ins Berufsleben gut gelingt und die neuen Auszubildenden von Anfang an optimal in den betrieblichen Alltag integriert ...

 Ausgezeichnet für Ausbildung: Diese 14 Projektpartner konnten ihre Urkunden für die Teilnahme am Projekt entgegennehmen.

14 Unternehmen bekommen Urkunden

Im Rahmen des Projekts „Ausgezeichnete Ausbildung“ der GVD / Cluster Zerspanungstechnik sind 14 der 17 Mitgliedsunternehmen der GVD für ihr Engagement zugunsten einer Premium-Ausbildung ausgezeichnet worden. Einmal jährlich treffen sich die Projektpartner der Initiative, um das Jahr Revue passieren zu lassen und die weitere Entwicklung des Projekts zu diskutieren. Die Veranstaltung fand im Sitzungssaal des Rathauses Gosheim statt, so eine Pressemitteilung.

 Der Tuttlinger Wolfgang Weber vom Mainfranken Theater Würzburg ist als „bester Maskenbildner Deutschlands“ ausgezeichnet worden

Tuttlinger ist „bester Maskenbildner Deutschlands“

Der Tuttlinger Wolfgang Weber ist Chefmaskenbildner am Mainfranken Theater in Würzburg und erhält in diesem Jahr den vom Berliner Unternehmen Kryolan ausgelobten Award „Goldene Maske für Maskenbildner“ als bester Maskenbildner Deutschlands. Mit der Auszeichnung würdigt das Berliner Unternehmen ein engagiertes Lebenswerk oder die Gestaltung bedeutender Bühnen-, Film- oder Fernsehmasken.

Wolfgang Weber, der Herr der Illusionen, befasste sich schon als Jugendlicher mit dem Äußeren seiner Umwelt.

 Die Ausbilder aus den Betrieben der Zerspanungstechnik der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg diskutierten intensiv mit der Schull

Ausbilder diskutieren lebhaft

Trotz der schwierigen Suche nach Auszubildenden erfreut sich die regionale Zerspanungsindustrie über eine konstant hohe Zahl an neuen Ausbildungsverhältnissen. Das berichteten übereinstimmend sowohl Schulleiter Thomas Löffler von der Erwin Teufel-Schule als auch Niki Rappenegger von der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg beim Informationsabend im „Riviera“ in Gosheim. Die Ausbilder der Branche nutzten die Gelegenheit zur Information über die bereits im Sommer 2018 in Kraft getretene Möglichkeit, in den Metall- und Elektroberufen erweiterte ...

 Sattes Loch in der Kasse, aber zuversichtlich, dass es aufwärts geht: (von links) Vorstandsmitglied Georg Knaier, der scheidend

Cluster-Initiative fährt deftiges Defizit ein

In den 44 Jahren ihres Bestehens hat die Gemeinnützige Vereinigung der Drehteilehersteller (GVD) stets ein Plus in der Kasse gehabt, sagt deren langjähriger Vorsitzender Ingo Hell. Nach der Umfirmierung als „GVD e.V./Cluster-Initiative Zerspanungstechnik“ ist aus dem Plus nun erstmals ein Loch in der Kasse geworden – und gleich ein großes: Ein Minus von 192 000 Euro hätten die Bilanzen Ende vergangenen Jahres ausgewiesen, verkündete Hell bei der Hauptversammlung am Donnerstagabend im Gosheimer Rathaus.

Sie haben ihre Ausbildung geschafft und sind nun stolze Gesellen.

Junge Leute schaffen den Gipfel der Ausbildung

Der Höhepunkt der Ausbildungszeit ist erreicht: Insgesamt 217 Handwerks-Gesellen haben bei der Freisprechungsfeier in der Stadthalle in Spaichingen ihre Zeugnisse und Urkunden erhalten.

„Alle Anstrengungen, die Ausbildung und der Prüfungsstress gehören der Vergangenheit an“, so Kreishandwerksmeister Armin Schumacher. Er gratulierte den Gesellen zu ihrer bestandenen Prüfung. Die ehemaligen Lehrlinge haben durchgehalten, auch wenn es das ein oder andere Mal nicht leicht gewesen sei.


 Auf den richtigen Handschlag kommt’s an: Auszubildende trainierten beim „Startertag“ auch Umgangsformen.

Wie Auszubildende korrekt den Chef begrüßen

Was gehört alles in das Ausbildungsbuch? Welche Pflichten habe ich als Azubi? Wie begrüße ich meinen Chef? Die neuen Auszubildenden der Zerspanungsbranche aus den Mitgliedsunternehmen der Cluster-Initiative Zerspanungstechnik sind beim „Startertag“ des Projekts „Ausgezeichnete Ausbildung“ auf ihre Ausbildung eingestimmt worden – mit viel Infos und Input, so eine Pressemitteilung.

Die 46 Auszubildenden, die in den Mitgliedsunternehmen der Cluster-Initiative jüngst ihre Ausbildung begonnen haben, wurden zum Auftakt ihrer Lehrzeit ...


Bürgermeister Bernd Haller (links) freute sich mit Ingo Hell (rechts) über die vielen Auszeichnungen für die Ausbilder der Regi

Kampf um Lehrlinge wird härter

Immerhin 15 Mitgliedsbetriebe der Drehteilevereinigung (GVD) können sich über erneute Auszeichnungen für ihre qualifizierte Ausbildungsarbeit freuen. Ingo Hell als langjähriger Vorsitzender des inzwischen zum „Cluster Zerspanungstechnik“ umbenannten Industrieverbandes zeichnete mit Jahreszahlaufklebern und Urkunden die Betriebe Baier (Gunningen), Braunschweiger, Grimm, Christian Weber, Schuler, Thomas Weiß, Zetec (alle Gosheim), Fischer (Durchhausen), Hezel (Fluorn-Winzeln), Hommel &


Oben: Kai Landowski (von links) und Andreas Jerhof bei der Übergabe des Funktionsabzeichen, unten (von links) stellv. Kreisbran

Kreisjugendfeuerwehr hat keine Nachwuchssorgen

Ihre Hauptversammlung hat die Kreisjugendfeuerwehr Tuttlingen unter Kreisjugendfeuerwehrwart Kai Landowski in der Feuerwache Spaichingen abgehalten. Gute Kunde: Die Zahl der Kindergruppen im Kreis Tuttlingen ist stark angestiegen. Neuer Kreisjugendfeuerwehrwart ist Andreas Jerhof aus Bubsheim.

Landowski begrüßte die zahlreich erschienen Jugendgruppenleiter aus dem gesamten Kreisgebiet und die Ehrengäste, den Kreisfeuerwehrverbandsvorsitzenden Ernst Heinemann sowie die Kreisbrandmeisterstellvertreter Jürgen Zeller und Klaus Vorwalder.