Suchergebnis

Clint Eastwood

Promi-Geburtstag vom 31. Mai 2020: Clint Eastwood

Auf seinen 90. Geburtstag angesprochen, wehrt Clint Eastwood im US-Fernsehen mit wenigen Worten ab. „Ich denke nicht darüber nach“, druckste der Oscar-Preisträger in der Talkshow von Ellen DeGeneres im vorigen Dezember herum. Eigentlich wollte er den Termin gar nicht verraten.

Heute steht nun das runde Jubiläum an, das der Hollywood-Star nach den Worten seiner zweitältesten Tochter Alison (48) am liebsten vergessen möchte. „Er hasst seinen Geburtstag“, erzählte die Schauspielerin im vorigen Oktober der US-Zeitschrift „Closer“.

Clint Eastwood

Hollywood-Ikone Clint Eastwood wird 90

Auf seinen 90. Geburtstag angesprochen, wehrt Clint Eastwood im US-Fernsehen mit wenigen Worten ab. „Ich denke nicht darüber nach“, druckste der Oscar-Preisträger in der Talkshow von Ellen DeGeneres im vorigen Dezember herum.

Eigentlich wollte er den Termin gar nicht verraten. Am 31. Mai (Sonntag) steht nun das runde Jubiläum an, das der Hollywood-Star wohl am liebsten vergessen möchte.

„Er mag keine Geburtstage“, verriet sein Sohn Scott Eastwood (34) im Interview mit der US-Sendung „Access Hollywood“.

Dax

Börsenrally geht weiter - Experten mahnen

Der deutsche Aktienmarkt hat am Donnerstag seinen Erholungskurs fortgesetzt. Nach einem Schlussspurt im späten Handel beendete der Dax den Tag mit einem Aufschlag von 1,06 Prozent auf 11.781,13 Punkte.

Seit dem Corona-Crashtief von Mitte März ist der Dax trotz aller Unsicherheit damit inzwischen um gut 40 Prozent gestiegen. So wurden etwa die Situation in Hongkong und das angespannte Verhältnis zwischen den USA und China zuletzt am Markt weiter ausgeblendet.

Dax

Erholungsrally im Dax ist nicht zu bremsen

Die Erholung im Dax hat sich am Mittwoch fortgesetzt. Mit der häppchenweisen Lockerung der Corona-Beschränkungen setzen die Investoren aktuell auf eine schnelle Erholung der Weltwirtschaft. Der deutsche Leitindex Dax schloss 1,33 Prozent fester bei 11.657,69 Punkten.

Hingegen gab der MDax der mittelgroßen deutschen Werte um 1,16 Prozent auf 25.152,03 Zähler nach, hier nahmen Anleger bei bisherigen Krisengewinner-Aktien wie Sartorius, Teamviewer, Delivery Hero oder Hellofresh Gewinne mit.

Wall Street

Investoren an US-Börsen heißen Lockerungen willkommen

Weltweit gelockerte Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie haben auch die Kurse an der Wall Street kräftig angeschoben. Der Dow Jones Industrial überwand erstmals seit dem 10. März wieder die Marke von 25.000 Punkten, konnte sich zur Schlussglocke aber nicht darüber behaupten.

Er schloss 2,17 Prozent höher auf 24.995,11 Punkten. Knapp zwei Drittel der Einbußen des Corona-Crash hat der Dow mittlerweile wieder aufgeholt.

Allerdings hatten die US-Aktien auch Nachholbedarf: Wegen eines Feiertags waren die Börsen in den ...

Twitter-Faktencheck

Twitter unterzieht Trump erstmals Faktencheck: durchgefallen

Twitter hat erstmals einen Tweet von Donald Trump mit einem Faktencheck eingeordnet und darin einige Äußerungen des US-Präsidenten als falsch bezeichnet.

Der Kurznachrichtendienst wandte damit jüngst verschärfte Regeln gegen die Verbreitung irreführender Informationen an. Trump hatte behauptet, dass Briefwahl Wahlbetrug Vorschub leiste. Das Unternehmen ergänzte diesen Tweet daraufhin um einen Link mit dem Hinweis: „Erfahren Sie die Fakten über Briefwahl“.

Dax

Erholungsrally treibt Dax über 11.500 Punkte

Lockerungen in der Corona-Krise und die damit einhergehende Hoffnung auf eine Wirtschaftsbelebung haben deutsche Aktien am Dienstag weiter angeschoben. Der Dax knüpfte mit einem Zugewinn von 1,00 Prozent auf 11.504,65 Punkte an sein fast dreiprozentiges Vortagsplus an. Der MDax der mittelgroßen deutschen Werte rückte um 1,44 Prozent auf 25.446,60 Zähler vor.

Stück für Stück erholt sich der Dax vom Corona-Crash, der im Februar mit dem Virusausbruch in Europa begonnen hatte.

Geschlossen

Autovermieter Hertz meldet Insolvenz in den USA an

Die Corona-Krise und eine drückende Schuldenlast haben den US-Autovermieter Hertz in die Insolvenz gezwungen. Der Rückgang von Reisen habe zu einem „plötzlichen und dramatischen“ Einbruch bei Umsätzen und Buchungen geführt, erklärte das Unternehmen am Wochenende. Während der Neuaufstellung in der Krise werde der Betrieb weitergeführt. Das internationale Geschäft des Autovermieters in Europa, Australien oder Neuseeland sei von dem Insolvenzantrag nicht betroffen - genauso wie Franchise-Partner.

IBM

IBM kündigt umfassende Stellenstreichungen an

Der US-Techkonzern IBM hat einen umfassenden Abbau von Arbeitsplätzen in der Corona-Krise angekündigt. Die Entscheidung sei wohl für einige Beschäftigte eine einzigartige und schwierige Situation, sagte ein Sprecher des Unternehmens am Donnerstag (Ortszeit) in einer Stellungnahme.

Das Unternehmen müsse in dem sehr wettbewerbsintensiven Markt flexibel bleiben, um jederzeit hochtalentierte Arbeitskräfte anwerben zu können, die Entscheidungen des Konzerns seien im Interesse des langfristigen Wohlergehens der Firma.

Dax

Dax kaum verändert - Starke Wochenbilanz

Der Dax hat sich am Freitag erneut an der Wall Street orientiert und ist dabei weiterhin um die Marke von 11.000 Punkten geschwankt.

Aus dem Handel ging der deutsche Leitindex schließlich kaum verändert mit plus 0,07 Prozent auf 11.073,87 Punkte. Auf Wochensicht legte er damit um fast 6 Prozent zu. Der MDax beendete den Freitag mit einem Aufschlag von 0,75 Prozent auf 24.590,01 Zähler.

Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 beendete den Freitag mit plus 0,02 Prozent auf 2905,47 Punkte.