Suchergebnis

Mutmaßliche Rechtsterroristen

Generalbundesanwalt klagt „Revolution Chemnitz“ an

Die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe hat Medienberichten zufolge Anklage gegen acht Mitglieder der mutmaßlich rechtsterroristischen Gruppe „Revolution Chemnitz“ erhoben.

Den Männern werde vorgeworfen, sich im September vergangenen Jahres zusammengeschlossen zu haben, um Anschläge zu begehen, heißt es in einem Bericht von NDR, WDR und „Süddeutscher Zeitung“. Die Bundesanwaltschaft bestätigte die Anklage, ohne weitere Details zu nennen. Eine Sprecherin verwies auf eine Pressemitteilung dazu, die ursprünglich noch im Laufe des Tages ...

Generalbundesanwalt: Anklage gegen „Revolution Chemnitz“

Die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe hat Medienberichten zufolge Anklage gegen acht Mitglieder der mutmaßlich rechtsterroristischen Gruppe „Revolution Chemnitz“ erhoben. Den Männern werde vorgeworfen, sich im September vergangenen Jahres zusammengeschlossen zu haben, um Anschläge zu begehen, heißt es in einem Bericht von NDR, WDR und „Süddeutscher Zeitung“. Die Bundesanwaltschaft bestätigte die Anklage, ohne Details zu nennen. Die Männer sollen auch einen bürgerkriegsartigen Aufstand in Berlin geplant haben, berichtete der Rechercheverbund.

 Jonas Meyer und Max Kennel

„Erfolgreich in einem coolen Maß“

„Das Lumpenpack“ kommt am Donnerstag, 4. Juli, zum Summernight Festival nach Laupheim. Seit 2012 bilden Max Kennel, 27, und Jonas Meyer, 30, das Musik-Comdey-Duo. Sie kommen aus Stuttgart und Heidelberg und singen über Dinge, die ihren Alltag prägen – meist humorvoll, manchmal bissig, mal mit einer Prise Nachdenklichkeit, im besten Fall immer lustig, wie sie selbst sagen. Für Laupheim haben sie Altbewährtes und Songs von ihrem neuen Album im Gepäck.

Demo

Söder für Kohleausstieg schon bis 2030 - CDU sagt nein

CSU-Chef Markus Söder bleibt bei seiner Forderung nach einem schnelleren Ausstieg aus der Kohleverstromung schon bis 2030, handelt sich dafür aber eine Abfuhr der Schwesterpartei CDU ein.

„Es bleibt bei dem vereinbarten Zeitrahmen zum Kohleausstieg bis 2038“, sagte der niedersächsische CDU-Chef Bernd Althusmann am Montag nach Sitzungen der CDU-Führungsgremien in Berlin. „Das war ein sehr sorgfältig austarierter, schwieriger Beschluss, der partei- und expertenübergreifend stattgefunden hat.

Mail

Hass per E-Mail: Was die Polizei bei anonymen Drohungen tut

Persönliche Angriffe, Beleidigungen, Drohungen bis hin zum Mord - viele Politiker stehen im Visier hasserfüllter Extremisten. Auch Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul (CDU) ist schon per E-Mail bedroht worden.

„Das beunruhigt, natürlich“, sagte er einer WDR-Radiomoderatorin. „Man verdrängt es dann und kümmert sich um das, was im Alltag so passiert und hofft, dass nichts passiert.“

Nach dem mutmaßlich rechtsextremistisch motivierten Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke (CDU) haben ...

Kleinkind stirbt nach Fenstersturz in Düsseldorf

Aus einem Fenster im vierten Stock ist ein Kleinkind in Düsseldorf gestürzt. Der 18 Monate alte Junge sei in der Klinik gestorben, teilte die Polizei am Samstag mit. Der WDR hatte zuvor berichtet. Ersten Ermittlungen zufolge sei der Junge am Freitagabend mit seiner vierjährigen Schwester alleine in dem Zimmer gewesen, als er aus dem Fenster fiel, so der WDR. Die Polizei wollte das am Samstag zunächst nicht bestätigen. „Wir gehen von einem tragischen Unfallgeschehen aus“, so eine Sprecherin.

DJ Robin Schulz

Robin Schulz spielt in Spielerkabine von Schalke 04

Der DJ Robin Schulz hat ein Konzert in der Kabine des Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 in Gelsenkirchen gegeben. 70 Fans, die die Tickets gewonnen hatten, waren bei der Veranstaltung des Radiosenders 1Live dabei, wie der WDR berichtete.

Der 32 Jahre alte DJ wurde in Osnabrück geboren und war 2015 für einen Grammy-Award nominiert. Zu seinen bekanntesten Titeln gehören „Prayer in C“, „Sugar“ und „Sun goes down“.

Trauerfeier für Walter Lübcke

Was wir im Mordfall Lübcke wissen - und was nicht

Der Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke (CDU) wurde auf seiner Terrasse erschossen. Es gibt einen dringend Tatverdächtigen. Doch viele weitere Fragen sind offen. Ein Überblick:

WAS WIR WISSEN

TATVERDÄCHTIGER: Dringend tatverdächtig ist der 45-jährige Deutsche Stephan E. Er sitzt in Untersuchungshaft, nachdem ihn ein Spezialkommando am frühen Samstagmorgen vor einer Woche in seinem Haus in Kassel festgenommen hat.

VERGANGENHEIT: Laut Bundeskriminalamt hat E.

Wibke Bruhns gestorben

„Eine Frau mit Haltung“ - Wibke Bruhns ist gestorben

Damals war so etwas noch eine Sensation: Am 12. Mai 1971 trat Wibke Bruhns in der „heute“-Spätausgabe vor die Kamera. Erstmals präsentierte eine Frau die Nachrichten in dem von Männern dominierten bundesdeutschen Fernsehen.

Zwei Jahre blieb die Journalistin beim ZDF und beendete damit ein „schwachsinniges“ Männermonopol, wie sie es später nannte. Ihren Nachfolgerinnen ebnete sie damit den Weg. Sie war erfolgreich im Fernsehen und als Bestsellerautorin.

Nach Mord an Walter Lübcke: Welche Verantwortung trägt die AfD?

Nach dem Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke durch Rechtsextreme ist eine heftige Debatte über eine Mitverantwortung der AfD entflammt. Der frühere CDU-Generalsekretär Peter Tauber hat der AfD eine Mitschuld an zunehmender Gewalt und Hetze gegeben.

Nach dem Mord an Lübcke haben bundesweit auch andere Politiker Drohungen erhalten, wie jetzt bekannt wurde. So haben die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker (parteilos), die bereits 2015 mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt wurde, und der Bürgermeister ...