Suchergebnis

Der Diesel hat Porsche viel Ärger bereitet, sagt der Vorstandsvorsitzende Oliver Blume. Als Konsequenz darauf steigt der Stuttga

Porsche steigt aus dem Diesel aus

Porsche steigt als erster deutscher Autokonzern aus dem Diesel aus. „Von Porsche wird es künftig keinen Diesel mehr geben“, sagte der Vorstandschef des Stuttgarter Sportwagenbauers, Oliver Blume, im Vorfeld des Dieselgipfels mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) im Kanzleramt der „Bild am Sonntag“.

Porsche wolle sich künftig auf das konzentrieren, was das Unternehmen gut könne. „Das sind emotionale, leistungsstarke Benziner, Hybride und ab 2019 werden es auch reine Elektrofahrzeuge sein.

21.08.2018, Niedersachsen, Jeversen: Der 76 Jahre alte Herbert Ulsamer (M), ehemaliger Fahrzeugbau-Ingenieur bei Continental, sc

Vor 50 Jahren: Erstes Auto ohne Fahrer

Die Mobilität der Zukunft ist heiß umkämpft - elektrisch soll sie sein, vollvernetzt und möglichst ohne Fahrer sollten Autos auskommen. Tech-Riesen wie Google und Apple haben das Potenzial von autonomem Fahren erkannt und lassen ihre Roboterautos in den USA fahren. Die deutschen Autobauer müssen aufholen. Dabei war ein Continental-Testwagen schon vor 50 Jahren fahrerlos unterwegs. Allerdings, sagen die Ingenieure von damals heute, hat man da an echtes autonomes Fahren nicht im Entferntesten gedacht.

Porsche-CEO Oliver Blume

Von Porsche gibt es künftig keinen Diesel mehr

Porsche steigt als erster deutscher Autokonzern aus dem Diesel aus. „Von Porsche wird es künftig keinen Diesel mehr geben“, sagte der Vorstandschef des Stuttgarter Sportwagenbauers, Oliver Blume, der „Bild am Sonntag“.

Porsche wolle sich künftig auf das konzentrieren, was das Unternehmen gut könne. „Das sind emotionale, leistungsstarke Benziner, Hybride und ab 2019 werden es auch reine Elektrofahrzeuge sein.“

Porsche habe nie selbst Dieselmotoren entwickelt und produziert, sagte Blume weiter.

Mick Schumacher

Schumacher siegt in Formel 3 erneut und übernimmt Führung

Rennfahrer Mick Schumacher ist in der Formel 3 auch bei schwierigen Bedingungen nicht zu stoppen. Der 19 Jahre alte Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher feierte im österreichischen Spielberg seinen siebten Sieg in den vergangenen elf Rennen.

Mit nun vier Erfolgen in Serie greift Schumacher in der Rennserie als neuer Gesamtführender erstmals nach dem Titel. „Dass es seit Spa-Francorchamps bei mir so gut läuft, darüber freue ich mich natürlich sehr.

Fahrzeugdiagnose

Volkswagen will ab 2019 Software-Entwickler selbst ausbilden

Mitten im Prozess der digitalen Transformation will Volkswagen Software-Entwickler künftig selber ausbilden.

Im Frühjahr 2019 solle der erste Jahrgang mit rund 100 Teilnehmern an den Start gehen, nach der Ausbildung sollten 2021 die Absolventen eingestellt werden, sagte Volkswagen-Personalvorstand Gunnar Kilian am Freitag in Wolfsburg. Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD), dem Volkswagen das Programm vorgestellt hatte, ergänzte: „Auch im digitalen Strukturwandel wird uns die Arbeit nicht ausgehen, aber es wird andere Arbeit ...

ID Buzz Cargo

Bald mehr Elektro-Busse und -Lkw in der Stadt?

Wenn die vollelektrischen Scania-Busse auf dem Hannoveraner Messegelände an den Besuchern vorbeisurren, dann schaut sich der eine oder andere verdutzt um - die schweren Fahrzeuge sind kaum zu hören. Was sich lärmgeplagte Anwohner auch für die Innenstädte wünschen, ist aber oft noch eher Wunsch als Realität. Das soll sich endlich ändern - so sieht es die Internationale Automobil-Ausstellung für Nutzfahrzeuge in Hannover voraus.

Städte leiden unter Staus, da der Lieferverkehr wegen des boomenden Online-Handels wächst und Pendler nur ...

Abgasmessung

BMW sichert EU-Ermittlern Zusammenarbeit zu

Nach der Eröffnung eines Kartellverfahrens der EU-Kommission gegen fünf deutsche Autohersteller hat BMW den Ermittlern Unterstützung zugesichert. Wichtig sei, dass BMW keine Manipulation der Abgasreinigung vorgeworfen werde, teilte das Unternehmen am Dienstag in München mit. Den Vorwurf möglicher Verstöße gegen das Kartellrecht durch Absprachen prüfe BMW sehr genau. Das Unternehmen bekenne sich uneingeschränkt zu den Prinzipien der Marktwirtschaft und des fairen Wettbewerbs.

Abgase

BMW, Daimler und Volkswagen unter Kartellverdacht

Genau drei Jahre nach Beginn der Abgasaffäre bei Volkswagen droht den großen deutschen Autobauern neuer Ärger.

Wegen des Verdachts wettbewerbswidriger Absprachen leitete die zuständige EU-Kommission am Dienstag ein offizielles Kartellverfahren gegen Daimler, BMW und VW ein. Es könnte im schlimmsten Fall zu Geldbußen in Milliardenhöhen führen.

„Die Kommission will eingehender untersuchen, ob BMW, Daimler und VW vereinbart haben, bei der Entwicklung und Einführung wichtiger Technologien zur Verringerung der ...

Volkswagen

VW-Lastwagensparte Traton soll fit für Börsengang werden

Der Volkswagen-Konzern will seine Lastwagensparte mit MAN und Scania schon bis Jahresende fit für einen Börsengang machen. Der Aufsichtsrat beschloss am Montag die Umwandlung der Sparte in eine europäische Aktiengesellschaft namens Traton SE, wie der Volkswagen-Konzern mitteilte. Das Team, das einen möglichen Börsengang vorbereitet, werde jetzt verstärkt, zeitnah würden Investmentbanken und Rechtsberater beauftragt. Die endgültige Entscheidung über den Börsengang werde „dann abhängig vom Marktumfeld und zum gegebenen Zeitpunkt gefällt“, sagte ...

«Dieselgate»

„Dieselgate“-Milliardenverfahren verzögert sich

Im milliardenschweren Musterverfahren der Anleger im VW-Abgas-Skandal dürfte sich eine Entscheidung deutlich verzögern.

Anders als zuvor geplant soll der Prozess erst Ende November mit Erörterungen zu möglichen Schäden für die Anleger weitergehen, wie Richter Christian Jäde sagte. Sieben ursprünglich vorgesehene Termine fallen bis dahin aus. Für ihre Stellungnahmen haben beide Seiten wohl sogar bis Ende Januar Zeit. Zuvor lieferten sich die Parteien einen heftigen Schlagabtausch.