Suchergebnis

Flughafen Stuttgart

Betrunkener Copilot: Passagiere saßen drei Tage fest

Nach der Festnahme eines betrunkenen Copiloten am Stuttgarter Flughafen haben am Montag noch immer einige der 106 Passagiere auf einen Ersatzflug nach Lissabon gewartet. „Soweit wir als Flughafenbetreiber informiert sind, sollten alle Passagiere im Laufe des Tages weiterreisen“, sagte eine Sprecherin des Flughafens. Zuvor seien die Fluggäste in Hotels untergebracht worden, sagte sie.

Der 40 Jahre alte Copilot war am Freitagabend kurz vor dem Abflug festgenommen worden.

Flughafen Stuttgart

Co-Pilot will betrunken fliegen - Konsequenzen drohen

Der betrunkene Copilot einer portugiesischen Airline, der am Freitag am Flughafen Stuttgart festgenommen wurde, muss sich wegen versuchter Gefährdung des Luftverkehrs verantworten.

Der Copilot hatte die Reisepläne von 106 Passagieren durcheinander gebracht, indem er kurz vor dem Abflug nach Lissabon im Cockpit festgenommen wurde. Einem Mitarbeiter des Flughafens waren der unsichere Gang und der Alkoholgeruch des 40-jährige Portugiesen aufgefallen – er hatte deshalb am Freitag die Luftaufsicht und die Polizei informiert.

Flughafen Stuttgart

Betrunkener Copilot: Passagiere weiterhin in Stuttgart gestrandet

Nach der Festnahme eines betrunkenen Copiloten am Stuttgarter Flughafen müssen die 106 Passagiere wohl bis zum Montag auf einen Ersatzflug nach Lissabon warten. Die Fluggesellschaft TAP Air Portugal teilte am Samstag auf Twitter mit, dass erst dann wieder Plätze verfügbar seien. Zuvor hatte sich ein Fluggast bei der Airline beschwert. Die Passagiere mussten bisher die Nacht auf Samstag in einem Hotel verbringen, weil keine Ersatzcrew bereitstand.

Der 40 Jahre alte Copilot war am Freitagabend kurz vor dem Abflug festgenommen worden.

Air Portugal

Betrunkener Copilot kurz vor Abflug in Stuttgart gestoppt

Ein betrunkener Copilot, der kurz vor dem Abflug aus dem Cockpit geholt wurde, hat die Reisepläne von 106 Passagieren durcheinander gebracht.

Der 40-jährige Portugiese hatte am Freitagabend auf dem Stuttgarter Flughafen bereits mit den Vorbereitungen für den Flug TP523 nach Lissabon begonnen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Einem Mitarbeiter des Flughafens waren allerdings der unsichere Gang und der Alkoholgeruch des Copiloten aufgefallen - er hatte deshalb die Luftaufsicht und die Polizei informiert.

Betrunkener Copilot - Passagiere müssen weiter warten

Nach der Festnahme eines betrunkenen Copiloten am Stuttgarter Flughafen müssen die 106 Passagiere wohl bis Montag auf einen Ersatzflug nach Lissabon warten. Die Fluggesellschaft TAP Air Portugal teilte mit, dass erst dann wieder Plätze verfügbar seien. Der 40 Jahre alte Copilot war am Abend kurz vor dem Abflug festgenommen worden. Einem Flughafenmitarbeiter waren ein unsicherer Gang und Alkoholgeruch aufgefallen, er informierte Luftaufsicht und die Polizei.

TAP Air Portugal

Anonyme Buchungen und neue Flüge nach Burgas und Lissabon

Ryanair fliegt ab März von drei deutschen Städten nach Burgas

Drei neue Flüge nach Bulgarien: Ryanair fliegt ab Ende März von Frankfurt-Hahn, Memmingen und Weeze nach Burgas. Zwei Flüge pro Woche sollen auf jeder der drei Strecken angeboten, teilt die Fluggesellschaft mit. Die neuen Verbindungen werden mit dem Sommerflugplan 2018 eingeführt und können bereits gebucht werden.

Mitreisende später suchen: Anonyme Buchungen bei Wizz Air

Gemeinsam reisen, aber mit wem?

Flugzeug von Germania

Mehr Flüge zu beliebten Badeorten und nach Island

Germania baut Flugangebot für Sommer 2018 aus

Die Fluggesellschaft Germania erweitert für den Sommer 2018 ihr Angebot zu mehreren Badezielen. So fliegt die Airline nicht nur von Berlin-Schönefeld, sondern auch von Tegel. Neben den Kanaren und den griechischen Inseln werde neuerdings auch Mallorca von der Hauptstadt aus angeflogen, teilte Germania mit. Mehr Flüge nach Griechenland gebe es zudem ab Düsseldorf. Neu sind von dort Flüge zu zwei Zielen in Portugal: Faro und Azoren.

WLAN-Funktion

Für WLAN im Flugzeug müssen Passagiere meist extra zahlen

Rund ein Drittel der Fluggesellschaften in Europa bieten ihren Passagieren bereits WLAN an Bord. Dies ist allerdings meist kostenpflichtig, zeigt ein Vergleich des Portals Check24.

Die Vergleichsseite hat sich die Leistungen und Kosten bei 57 Fluggesellschaften angesehen. Lediglich Passagiere von Norwegian Air dürften uneingeschränkt kostenlos surfen. Bei 18 Unternehmen konnten Fluggäste kostenpflichtiges WLAN im Flugzeug erhalten - teils mit Einschränkungen.

Neue Flugziele

Neue Flüge und strengere Handgepäck-Regeln

Neue Marokko-Flüge von Ryanair zum Winter

Ryanair bietet zum Winterflugplan 2017/18 neue Nonstopflüge nach Marokko an. Marrakesch wird ab Oktober neu von Köln/Bonn angeflogen, wie die Fluggesellschaft mitteilte. Vom Flughafen Weeze geht es außerdem nach Nador. Und von Memmingen fliegt Ryanair die Stadt Fès neu an. Alle Flüge gehen zweimal pro Woche.

Wow Air verschärft Regeln für das Handgepäck

Beim isländischen Billigflieger Wow Air dürfen Passagiere mit Basic-Tarif keinen Koffer mehr als Handgepäck an Bord ...

Flugzeug von Condor

Direktflüge nach Sotschi und günstige One-Way-Tarife

Condor bietet Direktflüge nach Sotschi an

Der Ferienflieger Condor bietet vom 15. Januar bis 26. Februar 2017 mehrere Nonstop-Flüge von Berlin nach Sotschi an. In der russischen Stadt am Schwarzen Meer fanden 2014 die Olympischen Winterspiele statt. Condor fliegt im Vollcharter für das Resort Rosa Khutor, mit 77 Pistenkilometern das größte Skigebiet Russlands. Gebucht werden können Pauschalreisen und Einzelplätze im Flieger, teilte das Resort mit.