Suchergebnis

The Voice of Germany

The Voice of Germany

Ein angehender Religionslehrer, eine junge Kosmetikerin, ein Abiturient aus Flensburg und ein slowenischer Elektriker bestreiten an diesem Sonntag (20.15 Uhr) das Finale der Castingshow „The Voice of Germany“.

Wer die achte Staffel der ProSiebenSat.1-Sendung gewinnt, entscheiden die Zuschauer. Das Halbfinale schalteten vergangenen Sonntag parallel zum „Tatort“ noch 2,37 Millionen Menschen ein (Marktanteil: 7,8 Prozent) - ein mäßiger Wert für die Sendung.

Christian Berkel

„Kriminalist“ schlägt „Nesthocker“

Krimi vor Komödie: Am Freitagabend hat zur besten Sendezeit das ZDF den Quotensieg geholt. Die Folge „Kleiner Bruder“ aus der Serie „Der Kriminalist“ mit Christian Berkel hatte ab 20.15 Uhr 4,78 Millionen Zuschauer (16,7 Prozent Marktanteil).

Die ARD-Komödie „Der Nesthocker“ über einen auf die neue Liebe der Mutter eifersüchtigen 27-jährigen Sohn hatte 3,87 Millionen Zuseher (13,5 Prozent).

RTL kam mit der fast vierstündigen Show „Die ultimative Chart Show - Die beliebtesten Weihnachts-Hits der Frauen und Männer“ auf ...

Passagier 23 -Verschwunden auf hoher See

ZDF-„Bergretter“ vor „Passagier 23“

Der dritte Film in diesem Jahr nach einem Thriller des Bestsellerautors Sebastian Fitzek war auch nach Einschaltquoten der erfolgreichste: Im Schnitt 3,31 Millionen Zuschauer interessierten sich am Donnerstagabend um 20.15 Uhr für den RTL-Film „Passagier 23“, in dem ein Polizeipsychologe erneut die Suche nach seiner Frau und seinem Sohn aufnimmt - die waren fünf Jahre zuvor auf einem Kreuzfahrtschiff spurlos verschwunden. Der Marktanteil betrug 11,9 Prozent.

Aenne Burda - Die Wirtschaftswunderfrau, Teil 2

ARD punktet mit zweitem Teil über Verlegerin Aenne Burda

Auch der zweite Teil des TV-Dramas über die Verlegerin Aenne Burda hat zur besten Sendezeit in der ARD eine starke Quote erzielt.

Um 20.15 Uhr schalteten 6,35 Millionen Zuschauer ein, das war ein Marktanteil von 20,7 Prozent. Den ersten Teil des Films „Aenne Burda - Die Wirtschaftswunderfrau“ hatten 6,25 Millionen verfolgt. Katharina Wackernagel spielte die Rolle der Aenne Burda (1909-2005), die ihrem Mann eine eigene Zeitschrift abringt und damit Erfolge feiert.

Passagier 23 -Verschwunden auf hoher See

Passagier 23 - Verschwunden auf hoher See

Der Polizeipsychologe Martin Schwartz ist ein unglücklicher Mann. Seine Frau und sein Sohn sind vor fünf Jahren auf einer Kreuzfahrt an Bord der „Sirius“ spurlos verschwunden. Seitdem findet sich kein Lächeln mehr in seinen finster gewordenen Gesichtszügen.

Schwartz (Lucas Gegorowicz) ist ein gebrochener Mann, zumal ihn ewig die Ungewissheit plagen wird, was seiner Frau und dem Kind wirklich passiert ist.

Das ist die Ausgangssituation in Sebastian Fitzeks Thriller „Passagier 23“, der sich wie viele seiner Bücher stark ...

In aller Freundschaft - Gefühlte Ewigkeit

Die Sachsenklinik packt es wieder

Ein Dienstagabend ohne die Sachsenklinik („In aller Freundschaft“) ist im Ersten kaum denkbar: Im Schnitt 5,22 Millionen Zuschauer sahen um 21 Uhr die Episode „Gefühlte Ewigkeit“ und bescherten dem Ersten einen Marktanteil von 17,3 Prozent.

Zuvor hatten um 20 Uhr 4,18 Millionen Zuschauer (14,3 Prozent) die „Tagesschau“ und um 20.15 Uhr 4,71 Millionen (15,6 Prozent) die Anwaltsserie „Die Kanzlei“ mit Sabine Postel und Herbert Knaup eingeschaltet.

ZDF-Thriller "Schattengrund"

Großes Interesse am ZDF-Thriller „Schattengrund“

Der TV-Thriller „Schattengrund“ im ZDF hat am Montagabend viele Zuschauer gepackt. Im Schnitt 6,36 Millionen verfolgten ab 20.15 Uhr die Geschichte mit Josefine Preuß in der Hauptrolle.

Preuß spielt eine junge Frau, die in das abgelegene Dorf zurückkehrt, in dem sie vor vielen Jahren regelmäßig ihre Ferien verbracht hat und in dem eine Freundin von ihr unter ungeklärten Umständen ums Leben gekommen ist. Der Marktanteil lag bei starken 20,4 Prozent.

 Lilly Becker vor dem Gericht in London.

Scheidungskrieg Becker gegen Becker

„Einvernehmlich und freundschaftlich“ hätten sie sich getrennt, ließen Boris und Lilly Becker im Mai per Anwalt verkünden. Doch etwas mehr als ein halbes Jahr später ist der Frieden dahin. „Es ist zu viel passiert“, sagte die 42-jährige Lilly Becker kürzlich im RTL-Jahresrückblick. Sie könne nicht mit einem Mann befreundet sein, der sie so maßlos enttäuscht habe, so das Model aus den Niederlanden.

Am Montag traf sich das Paar wieder – bei einer Anhörung im Londoner Familiengericht.

Tatort: Vom Himmel hoch

Odenthal-„Tatort“ unter der Acht-Millionen-Marke

Der Ludwigshafener „Tatort“-Krimi „Vom Himmel hoch“ interessierte am Sonntagabend 7,69 Millionen Zuschauer und damit einige weniger als der ARD-Sonntagskrimi sonst. Der Marktanteil betrug 21,8 Prozent. In ihrem 68. Fall musste die dienstälteste Tatort-Ermittlerin Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) den Mord an einem auf Kriegstraumata spezialisierten Psychiater klären, zu dessen Patienten auch ein Mann gehörte, der ein Attentat geplant hatte.

Die „Tagesschau“ hatten zuvor allein im Ersten ab 20 Uhr 6,52 Millionen Menschen (19,7 Prozent) ...

Verstehen Sie Spaß?

Show-Reigen am Samstag: Die versteckte Kamera siegt

Vier altbekannte Shows haben es am Samstag an die Spitze der Quotenliste geschafft.

Die ARD-Sendung „Verstehen Sie Spaß?“ mit Guido Cantz und der versteckten Kamera lag mit 3,75 Millionen Zuschauern (13,6 Prozent) knapp vor der Spendengala „Ein Herz für Kinder“. Dort sammelten Moderator Johannes B. Kerner und Promis wie Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) und die Box-Champions Vitali und Wladimir Klitschko 18,5 Millionen Euro ein.