Suchergebnis

Coronavirus

Inzidenz leicht gesunken: Indische Mutante entdeckt

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner in einer Woche ist im Südwesten am zweiten Tag in Folge leicht gesunken. Die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz lag am Mittwoch (Stand: 16.00 Uhr) bei 188,8 (Dienstag: 191,9), wie das Landesgesundheitsamt in Stuttgart mitteilte. Am Wochenende hatte es noch so ausgesehen, als ob der landesweite Wert bald die Schwelle von 200 Neuinfektionen in einer Woche überspringen würde.

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hatte für den Fall eines weiteren Anstiegs angekündigt, die ...

Ausgangsbeschränkung ab 21.00 Uhr bleibt wohl

Baden-Württemberg will die coronabedingten Ausgangsbeschränkungen voraussichtlich weiter um 21.00 Uhr beginnen lassen und nicht auf 22.00 Uhr ändern. «Die Zeiten sind jetzt nicht danach, Vorhaben zu lockern», sagte Regierungssprecher Rudi Hoogvliet der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart. «Die Situation ist prekär, auch auf den Intensivstationen.» Die Landesregierung hatte am Wochenende im Vorgriff auf die Bundes-Notbremse verfügt, dass die Menschen in Kreisen mit einer Inzidenz von über 100 von 21.

Coronavirus -Leerer Klassenraum

Neue Schulschließungen drohen: Inzidenz 165 als Grenzwert

Unmittelbar nach der Rückkehr hunderttausender Mädchen und Jungen in ihre Klassenzimmer nach einem monatelangen Lockdown zeichnen sich wegen neuer Corona-Grenzwerte schon wieder zahlreiche Schulschließungen ab. Die Fraktionen von Union und SPD im Bund wollen ab einer Inzidenz von 165 nur noch Fernunterricht zulassen, um die dritte Corona-Welle besser eindämmen zu können. Bisher hatte es geheißen, nur in Corona-Hotspots mit über 200 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner in der Woche solle es keinen Präsenzunterricht mehr geben, auch Kitas sollen ...

Landtag Baden-Württemberg

Baden-Württemberg setzt weiter auf Grün-Schwarz

Ministerpräsident Winfried Kretschmann ist angeschlagen, durchgesetzt hat er sich am Ende aber doch: Gegen Widerstände in den eigenen Reihen schmiedet der 72-Jährige erneut ein grün-schwarzes Regierungsbündnis für Baden-Württemberg – wenn nichts mehr dazwischenkommt.

Denn seit Donnerstag ist klar: Der grüne Übervater kann nicht mehr durchregieren, wie er es aus Sicht einiger Parteimitglieder in den vergangenen Jahren zu oft getan hat. Gestoppt haben sie eine Neuauflage der Kiwi-Koaliton letztlich nicht, wohl aber verzögert – und ...

Grüne entscheiden sich für Koalition mit der CDU

Nun also doch: Baden-Württembergs Grüne wollen auch die kommenden fünf Jahre mit der CDU regieren. Zu diesem Entschluss kam der Grünen-Parteivorstand am Donnerstagabend. Damit erteilt die Öko-Partei einem neuartigen Ampel-Bündnis mit SPD und FDP eine Absage.

Es hatte bereits am Mittwoch geruckelt und gehakt, als sich Ministerpräsident Winfried Kretschmann mit Fraktionschef Andreas Schwarz und den Landesparteivorsitzenden Sandra Detzer und Oliver Hildenbrand beriet.

 Kinderrechte sollen nach dem Willen der Bundesregierung in das Grundgesetz aufgenommen werden. Doch Kinderschutzverbänden und d

Kinderrechte im Grundgesetz – muss das sein?

Müssen Eltern künftig befürchten, von ihren Kindern verklagt zu werden, wenn sie ihnen keine uneingeschränkte Handynutzung zugestehen? Und müssen Städte und Gemeinden künftig die Ampelknöpfe in einer Höhe anbringen, dass auch Dreijährige sie problemlos erreichen?

Im Kern unserer Überlegungen steht der Satz, Kinder sind keine kleinen Erwachsenen.

Katja Mast, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion 

Mit Sicherheit nicht.

Wegen steigender Infektionszahlen könnten in Baden-Württemberg schon bald wieder einheitlich schärfere Maßnahmen gelten. Damit w

Corona-Flickenteppich: Umstrittene Landkreis-Regel vor dem Aus

72 Corona-Neuinfektionen hat Schrozberg in den vergangenen sieben Tagen verzeichnet. Hochgerechnet sind das 1237,3 Neuinfektionen je 100 000 Einwohner. Die Kleinstadt im Landkreis Schwäbisch Hall hat sich damit zu einem der bundesweit am stärksten belasteten Hotspots entwickelt. Im Stadtgebiet müssen die Menschen deshalb künftig eine Maske tragen. Im ganzen Landkreis gilt von diesem Samstag an jedoch ohnehin eine ganztägige Ausgangssperre.

Der Kreis Schwäbisch Hall ist die Spitze des Eisbergs.

Sondierungsgespräche nach Wahl in Baden-Württemberg

Regierungssprecher zu Sondierung: „Erstmal ein ordentliches Abtasten“

In den ersten Sondierungsgesprächen zur Regierungsbildung im Südwesten werden die Verhandler nach Auskunft des Sprechers von Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) noch nicht inhaltlich in die Tiefe gehen. „Das ist ein Warming-Up“, sagte Rudi Hoogvliet am Mittwochmorgen vor Beginn der Verhandlungen in Stuttgart. „Wir machen jetzt erstmal ein ordentliches Abtasten und gehen aber inhaltlich nicht wirklich in die Tiefe heute.“

Das müsse dann in den nächsten Runden passieren.

Rudi Hoogvliet

Sprecher zu Sondierung: „Erstmal ein ordentliches Abtasten“

In den ersten Sondierungsgesprächen zur Regierungsbildung im Südwesten werden die Verhandler nach Auskunft des Sprechers von Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) noch nicht inhaltlich in die Tiefe gehen. «Das ist ein Warming-Up», sagte Rudi Hoogvliet am Mittwochmorgen vor Beginn der Verhandlungen in Stuttgart. «Wir machen jetzt erstmal ein ordentliches Abtasten und gehen aber inhaltlich nicht wirklich in die Tiefe heute.» Das müsse dann in den nächsten Runden passieren.

Baden-Württembergs Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU)

Eisenmann setzt sich durch - Kein Wechselunterricht in Klassen 5 und 6

Bei der Rückkehr der 5. und 6. Klassen in die Schulen wird wie von Kultusministerin Susanne Eisenmann (CDU) geplant «kein förmliches Abstandsgebot» gelten. Allerdings sollen die Schulen dafür sorgen, dass die Kinder von Montag an - wenn möglich - beim Präsenzunterricht den coronabedingten Abstand von eineinhalb Metern einhalten.

Kultusministerium und Staatsministerium bestätigten am Donnerstag in Stuttgart der dpa, dass die tagelange Diskussion darüber zwischen Eisenmann und Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) beendet ...