Suchergebnis

 Mit ihren Kontrollen will die Polizei für mehr Sicherheit auf den Straßen sorgen und die Zahl der Unfälle senken.

Polizei ahndet 21 Verstöße in Biberach

Die Polizei hat am Donnerstag in der Region 90 Verkehrsverstöße geahndet.

Gleich 21 Verstöße ahndete die Polizei am Donnerstagmorgen in Biberach. 13 Fahrer waren nicht angeschnallt und sieben benutzten während der Fahrt das Handy. Ein anderer Fahrer muss mit einer Strafanzeige rechnen, weil er keinen Führerschein hat. Gegen 22.15 Uhr stoppte eine Polizeistreife in der Wolfentalstraße einen Renault. Der 28-jährige Fahrer steht im Verdacht, dass er sich unter der Wirkung von Betäubungsmitteln ans Steuer gesetzt hat.

 Wegen Beihilfe zum Handel mit Marihuana hatte sich ein 21-Jähriger vor dem Amtsgericht Riedlingen zu verantworten.

Vermutlich aus Imponiergehabe straffällig geworden

Um den Kauf von rund 80 Gramm Marihuana soll es bei einer Beschaffungsfahrt von vier jungen Leuten gegangen sein. Einer von ihnen, ein heute 21-jähriger Schüler, soll laut Staatsanwaltschaft den Deal organisiert und abgewickelt haben. Aus „altruistischen“ Motiven, wie sein Strafverteidiger Markus Schendera betonte: Offensichtlich hat sein Mandant weder finanziell noch in Form von Ware von dem Deal profitiert. Stattdessen muss er jetzt 70 Stunden gemeinnütziger Arbeit leisten, wozu ihn der Riedlinger Amtsrichter Ralph Ettwein wegen Beihilfe zum ...

 Polizeikontrollen mit Folgen.

Zwei Fahrer müssen Auto stehen lassen

Zwei Fahrer sind am vergangenen Wochenende in Riedlingen von der Polizei kontrolliert worden – mit Folgen: Sie mussten ihr Fahrzeug stehen lassen und sehen einer Anzeige entgegen.

Am Samstag kontrollierte die Polizei in Riedlingen eine 21-jährige Autofahrerin. Sie war gegen 19 Uhr in der Neuen Unlinger Straße mit einem Mazda unterwegs. Der Verdacht, dass die Frau unter der Einwirkung von Drogen steht, bestätigte sich. Ein Test verlief positiv auf Marihuana.

 Mehreren Autofahrer in der Region hat die Polizei die Weiterfahrt untersagt.

Auto kracht in Schneehaufen – Frau in Schlangenlinien auf A8 unterwegs

Fünf Autofahrern in der Region hat die Polizei am Montag und Dienstag die Weiterfahrt untersagt. Der Grund: Sie waren nach Polizeiangaben alkoholisiert oder hatten Drogen genommen.

Demnach meldeten Zeugen am Montag gegen 8.15 Uhr ein Auto auf der A8, das in Schlangenlinien unterwegs war. Eine Polizeistreife fahndete nach dem Fahrzeug. Die Beamten stellten das Auto fest, als es gerade auf den Parkplatz Scharenstetten einfuhr. Ein Alkoholtest zeigte, dass der 56-Jährige zu viel getrunken hatte.


Der Autofahrer wird nun angezeigt.

Autofahrer steht unter Drogen

Ein 21-jähriger Autofahrer hat am Sonntagmorgen gegen 5 Uhr in der Haldenstraße in Riedlingen seinen Führerschein abgeben müssen. Er stand unter Alkohol- und Drogeneinfluss.

Eine Polizeistreife kontrollierte den Mann, als er mit seinem Auto in der Haldenstraße unterwegs war. Dabei stellten die Beamten fest, dass der Fahrer stark alkoholisiert war und deutlich unter Drogeneinfluss stand. Wie die Polizei mitteilt, musste der 21-Jährige seinen Führerschein abgeben und bekommt nun eine Anzeige wegen Trunkenheit und Drogeneinfluss im ...

Unter Drogen und ohne Führerschein unterwegs

Im Drogenrausch und ohne Führerschein ist am Montag ein 21-jähriger Autofahrer in Riedlingen unterwegs gewesen. Der junge Mann fuhr mit seinem Fiat gegen 10.45 Uhr auf der Unlinger Straße, als ihn Polizisten kontrollierten und dabei feststellten, dass er keinen Führerschein besitzt. Außerdem hatten sie den Verdacht, dass der 21-Jährige Drogen genommen hatte. Dies bestätigte ein Test. Der Autofahrer musste in einem Krankenhaus eine Blutprobe abgeben.


Rund 60 Beamte haben am Mittwoch im Raum Riedlingen auf der B 311 und der B 312 kontrolliert.

Großkontrolle gilt Einbruchsbanden

Bei einem Großeinsatz im Raum Riedlingen hat die Polizei am Mittwoch über 170 Fahrzeuge auf der B 311 und B 312 bei Riedlingen kontrolliert. Die Schwerpunktkontrolle habe der Bekämpfung der Einbruchskriminalität gegolten, so Polizeisprecher Uwe Krause. Rund 60 Beamte waren im Einsatz, 21 Delikte wurden festgestellt. Einbrecher konnten allerdings keine aufgespürt werden.

Bereits ab 15 Uhr wurden Autofahrer zwischen Göffingen und Hailtingen sowie im Rehtal auf einen Parkplatz geleitet, wo die Fahrer mit Schritttempo durchfuhren.

Polizei stoppt verkehrsuntüchtige Fahrer

Das Polizeirevier Riedlingen hat am Montag im raum Bad Buchau / Bad Schussenried den Verkehr kontrolliert. Zwei junge Autofahrer fielen dabei besonders auf. In der Ortsdurchfahrt von Reichenbach war es am Morgen ein 21-Jähriger, der sein Auto stehen lassen musste. Er hatte Restalkohol, zudem hatte er augenscheinlich Drogen genommen. Ein Drogentest brachte den Beweis, dass er Cannabis konsumiert hatte. Dies war wenig später an gleicher Stelle auch bei einem 22-Jährigen der Fall.


Ein 21-Jähriger wurde in Riedlingen unter Drogeneinfluss am Steuer erwischt.

Autofahrer fällt bei Drogenkontrolle auf

Offensichtlich unter Drogeneinfluss war ein Autofahrer, den die Polizei am Sonntagmorgen in Riedlingen überprüft hat. Die Beamten führten deshalb einen Drogentest bei dem Mann durch, der den Verdacht bestätigte, so die Polizei in einer Mitteilung. Danach hat der 21-jährige Cannabis und Amphetamin konsumiert. Eine Blutuntersuchung wurde veranlasst. Der Mann musste das Auto stehen lassen und sieht einer Anzeige entgegen.


Eine Verkehrskontrolle mit Folgen in Riedlingen.

Fahrerin bekifft, Beifahrer mit Haftbefehl gesucht

Eine Verkehrskontrolle in Riedlingen am Freitagvormittag gegen 10 Uhr hat die Polizei noch einige Zeit beschäftigt: Eine Streife hatte einen Citroen in der Zwiefalter Straße einer Kontrolle unterzogen. Während dieser ergaben sich, so die Polizei, bei der 28-jährigen Fahrerin Hinweise auf Rauschgiftkonsum. Ein entsprechender Vortest erhärtete den Verdacht auf Cannabis-Konsum als auch der synthetischer Drogen. Die Fahrerin räumte dies in der Vernehmung auch ein.