Suchergebnis

Unbekannter verschickt Giftschlangen aus dem Raum München

Im Raum München verschickt ein Unbekannter nach Angaben von Tierschützern Giftschlangen per Post. Wie die Auffangstation für Reptilien in München am Mittwoch mitteilte, versende jemand seit dem Spätsommer aus dem Großraum München teils sehr gefährliche Schlangen quer durch Europa. Vom Polizeipräsidium in München waren zunächst keine Informationen zu dem Fall zu erhalten.

Laut der Reptilienauffangstation wurde zunächst eine Schlange in einem Paket in einem Logistikzentrum entdeckt.

 Ein verlorener Schrank ist am Dienstag zwischen Bingen und Sigmaringen Grund für einen Unfall gewesen.

Auto kollidiert mit Schrank

Ein verlorener Schrank auf der L 277 zwischen Bingen und Sigmaringen ist am Dienstag gegen 12.30 Uhr der Grund für einen Unfall gewesen.

Wie die Polizei in einer Meldung mitteilt, hatte ein 69-jähriger Citroen-Fahrer die Ladung auf seinem Anhänger unzureichend gesichert und verlor während der Fahrt einen kleinen Schrank.

Ein in diesem Moment entgegenkommender 58-jähriger Dacia-Lenker versuchte noch rechtzeitig zu bremsen, konnte aber einen Zusammenstoß mit dem Schrank nicht vermeiden.

Polizei-Illustration

Polizei stellt Mann mit 50 Fake-Impfausweisen

Beamte der Kriminalpolizei haben in Karlsruhe einen Mann festgenommen, der 50 mutmaßlich gefälschte Impfausweise mit eingetragenen Corona-Impfungen offenbar verkaufen wollte. Das teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Mittwoch in Karlsruhe mit. Bei Durchsuchungen in Karlsruhe und Karlsbad seien zudem - neben sieben weiteren mutmaßlich gefälschten Impfausweisen - mehr als 700 Gramm Marihuana sowie eine Machete und eine Schreckschusswaffe sichergestellt worden.

 Auf der schneebedeckten Kreisstraße zwischen Gebratshofen und Waltershofen schlitterte ein Mercedes in einen Lkw, beide Fahrzeu

Mercedes schlittert bei Gebrazhofen in Lkw – zwei Verletzte

Auf schneebedeckter Fahrbahn hat sich am Mittwoch gegen 13.30 Uhr zwischen Waltershofen und Gebrazhofen ein schwerer Unfall ereignet. Laut Polizei schlitterte dabei ein in Richtung Gebrazhofen fahrender Mercedes in einer Kurve in einen entgegenkommenden Lkw.

Nach dem Zusammenstoß kamen beide Fahrzeuge von der Fahrbahn ab und landeten im Graben. Beide Fahrer wurden verletzt und in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. An Lkw und Pkw entstand Totalschaden.

Dem Mann droht neben dem Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eine Anzeige wegen Fahrens unter de

B31 kurzzeitig in Höhe FN-Ost gesperrt: Motorradfahrerin gerät unter Lkw

Zu acht Unfällen im Bodenseekreis kam es am Mittwoch in Folge des einsetzenden Schneefalls. Das teilt das zuständige Polizeipräsidium Ravensburg in einer entsprechenden Presseinformation mit.

Die vom nassen Schnee rutschig gewordene Fahrbahn wurde einer Motorradfahrerin am Mittwochnachmittag zum Verhängnis.

Ins Schlittern gekommen Bei ihrer Auffahrt auf die B31 in Friedrichshafen-Ost und Richtung Lindau kam sie gegen 15.20 Uhr mit ihrem Fahrzeug ins Schlittern und rutschte unter einen Lkw.

 Einbrechen wollte der Mann schon – allerdings ins Haus seines Sohnes. Er hatte sich ausgesperrt.

Einbrecher entpuppt sich als Vater

Es ist in der Nacht auf Mittwoch, etwa gegen Mitternacht, als die Polizei gerufen wird: Ein Einbrecher soll auf einem Balkon stehen. Doch dann ist alles ganz anders.

„Am Dienstagabend gegen Mitternacht wurde die Polizeiinspektion Lindau von einem Mitteiler darüber informiert, dass auf einem Balkon an einem Haus in der Sonnhaldenstraße in Wasserburg ein vermeintlicher Einbrecher festgehalten wird“, heißt es im Polizeibericht.

Mann kommt ins Krankenhaus Die Polizisten fanden dann tatsächlich einen 69-Jährigen auf einem ...

Die Polizei nimmt sachdienliche Hinweise zum Unfallverursacher unter Telefon 07541/7010 entgegen.

Polizei sucht einen Unfallflüchtigen

Nachdem ein unbekannter Verkehrsteilnehmer am Dienstag zwischen 15.15 und 15.35 Uhr auf einem Parkplatz in der Meckenbeurer Hauptstraße einen geparkten Seat Ibiza angefahren und sich danach nicht um den Schaden gekümmert hat, ermittelt die Polizei wegen Verkehrsunfallflucht.

Der Seat-Fahrer stellte laut Polizei zunächst lediglich fest, dass der links neben ihm geparkte Wagen sehr dicht an seinem Fahrzeug stand, woraufhin er wegfuhr. Erst später erkannte er den erheblichen Sachschaden von rund 3000 Euro, der sich von der Fahrertür ...

Die Unfallbeteiligten blieben den jetzigen Erkenntnissen zufolge unverletzt.

Zwei Autos kollidieren in Meckenbeuren

Rund 13 000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstag gegen 16 Uhr an der Einmündung Tettnanger Straße/Hauptstraße in Meckenbeuren ereignet hat.

Ein 21-jähriger Ford-Fahrer wollte laut Polizei die Hauptstraße in eine gegenüberliegende Hofeinfahrt kreuzen. Bei hohem und teilweise stockendem Verkehrsaufkommen fuhr er los und kollidierte mit dem aus Richtung Ravensburg nahenden Opel eines 53-jährigen Vorfahrtsberechtigten.

Zwei Autos sind in Markdorf zusammengestoßen.

16-Jährige wird bei Unfall verletzt

Eine leicht verletzte Jugendliche und Sachschaden von geschätzt 7000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstag gegen 17.45 Uhr an der Einmündung der Schillerstraße zur Kreuzgasse in Markdorf ereignet hat.

Ein 18-Jähriger fuhr nach Angaben der Polizei mit seinem VW-Transporter auf die Kreuzgasse ein und nahm einem von links kommenden 49-jährigen Mercedes-Fahrer die Vorfahrt. Infolge der Kollision im Einmündungsbereich klagte die 16-jährige Beifahrerin im Mercedes über Schmerzen.

Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Auto und Bus stoßen zusammen

Sachschaden ist am Dienstagmorgen bei einem Verkehrsunfall im Kreisverkehr Zeppelinstraße / Riedheimer Straße in Markdorf entstanden.

Ein 59-Jähriger fuhr laut Polizei mit seinem Mazda von der Riedheimer Straße kommend auf den Kreisverkehr zu und nahm dem 62-jährigen Stadtbus-Fahrer, der den Kreisverkehr in Richtung Markdorf verlassen wollte und auf dem Rechtsabbiegestreifen fuhr, die Vorfahrt. In der Folge stieß der Mazda mit dem Bus zusammen.