Suchergebnis

Kuriose Transporte in der Region - Polizei stoppt falsch geladene Autos

Kuriose Transporte in der Region - Polizei stoppt falsch geladene Autos

Auf den Facebook-Seiten der Polizei Ludwigsburg und Stuttgart sind zwei äußerst kuriose Transporte mit dem Auto zu sehen. Die Polizei Ludwigsburg hat auf der Raststätte Denkendorf im Kreis Esslingen einen völlig überladenen VW-Polo aus dem Verkehr. Der Fahrer musste einen Teil seiner Ladung auf dem Rastplatz zurücklassen (die Sachen wurden beim Rastplatz zwischengelagert). Mit der restlichen Ladung und einer Anzeige ("Ladungssicherung") im Gepäck durfte er anschließend seine Fahrt fortsetzen.

Verkehrsunfall in Neckartailfingen - Auto auf Dach liegend

Verkehrsunfall in Neckartailfingen - Auto auf Dach liegend

Glück im Unglück hatten die beiden Insassen dieses Kleinwagens. Mit nur leichten Verletzungen überstehen der 20 Jahre alte Fahrer und seine 19-jährige Beifahrerin diesen Unfall in Neckartailfingen im Kreis Esslingen. Laut Polizei hatte ein 62 Jahre alter Autofahrer den beiden am Sonntagmorgen die Vorfahrt genommen. Aufgrund des Zusammenstoßes kippte der Kleinwagen zunächst auf die rechte Fahrerseite und rutschte auf einem Gehweg dann noch knapp 20 Meter  bis er – auf dem Dach liegend zum Stehen kommt.

Festnahme endet tödlich

Festnahme endet tödlich

In Erligheim bei Ludwigsburg sollen zwei Männer heute am frühen Morgen versucht haben, den Geldautomaten einer Bankfiliale zu sprengen. Dabei wurden sie von der Polizei überrascht. Beim Versuch, die Männer festzunehmen, wurde einer der Verdächtigen erschossen. Laut Polizei hätten die Männer gegen 1:55 Uhr die Sprengung des Automaten versucht. Ein Mobiles Einsatzkommando umstellte die Bank und wollte die Tatverdächtigen festnehmen. Einer der beiden Männer soll mit einem langen Schraubendreher auf die Beamten losgegangen sein.

Stuttgarter Krawallnacht: Erster öffentlicher Prozess

Stuttgarter Krawallnacht: Erster öffentlicher Prozess

Knapp fünf Monate nach der Krawallnacht in Stuttgart hat am Dienstag der erste öffentliche Prozess vor dem Amtsgericht stattgefunden. Der 18-jährige Tatverdächtige wird beschuldigt, zwei Scheiben eines Polizeiwagens eingeschlagen und eine halbleere Getränkedose in Richtung von Beamten geworfen zu haben. Beides hat der Angeklagte eingeräumt. Das Jugendschöffengericht hat den 18-Jährigen wegen schweren Landfriedensbruchs und versuchter schwerer Körperverletzung zu einer Jugendstrafe von zwei Jahren und sechs Monaten verurteilt.

Tödlicher Unfall auf der B28

Tödlicher Unfall auf der B28

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es gestern Abend auf der B 28 bei Blaubeuren. Aus bislang noch unbekannter Ursache kam ein 81jähriger Opel Fahrer auf der Fahrt von Arnegg in Richtung Blaubeuren gestern gegen 17.20 Uhr auf die Gegenfahrbahn. Dort krachte er frontal in einen entgegenkommenden Audi. Der Audi wurde durch die Wucht des Aufpralls so stark abgebremst, dass ein direkt hinter ihm fahrender BMW ein auffahren nicht mehr verhindern konnte.

Erste Polizeipräsidentin Schwabens löst Ehemann im Amt ab

Erste Polizeipräsidentin Schwabens löst Ehemann im Amt ab

Eine Amtseinführung der besonderen Art? Die gab‘s gestern Abend in Füssen zu sehen. Zum ersten Mal ist eine Frau zur Chefin des Polizeipräsidiums Schaben gewählt worden. Doch nicht nur das: Ihr Vorgänger ist – ihr Ehemann. Nachdem sie ihre Karriere zugunsten der Familie 5 Jahre zurückgestellt hat, löst Claudia Strößner nun ihren Mann Werner Strößner nach 6 Jahren im Amt ab. Er geht nach 45-jähriger Dienstzeit bei der Polizei in den Ruhestand. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hält die neue Personalie für ein wichtiges Signal an junge ...