Suchergebnis

Unfall: Zwei Fahrzeuge kollidieren zwischen Senden und Neu-Ulm

Unfall: Zwei Fahrzeuge kollidieren zwischen Senden und Neu-Ulm

Am Wochenende kam es zu zahlreichen Unfällen in der Region. Am Samstagmittag kollidierten zwischen Senden und Neu-Ulm zwei Autos. Einer der Fahrer sowie dessen hochschwangere Frau und deren gemeinsame Tochter wurden schwer verletzt. Ursache des Unfalls war nach Angaben der Polizei ein plötzlich auftretendes gesundheitliches Problem eines 28-jährigen Fahrers. Der Familienvater ist am Samstagmittag mit seiner hochschwangeren Frau und der einjährigen Tochter von Holzschwang kommend in Richtung Aufheim unterwegs gewesen.

Kleiner Polizist zeigt großen Einsatz

Kleiner Polizist zeigt großen Einsatz

Die Polizei hat es derzeit nicht leicht. Immer wieder gerät sie ins Kreuzfeuer von Diskussionen, Polizisten werden angegangen. Umso mehr dürfte sie die Geschichte des kleinen Berkcan aus Kornwestheim freuen. Er ist glühender Polizei-Fan und packt gerne auch mal selbst mit an. So wie bei einem kleinen Verkehrsunfall vor seinem Haus. Er und Mama Aysun rufen die Polizei zur Unfallaufnahme. Aber anstatt nur zuzusehen, schmeißt sich Berkcan in seine Polizei-Uniform und geht den Beamten zur Hand.

Katze angeschossen und fast zu Tode geprügelt

Katze angeschossen und fast zu Tode geprügelt

Fünf Tage lang ist Kater Gizmo aus Lichtenwald verschwunden gewesen, bei seiner überraschenden Rückkehr ist das Tier schwer verletzt. Die Nase war zertrümmert, ein Auge hing heraus und der Kiefer war schief. Besitzerin Sandra Schenk denkt zunächst noch an einen Autounfall. Sie informiert die Tierrettung Mittlerer Neckar und lässt den Kater in der Tierklinik Reutlingen medizinisch versorgen. Gizmo überlebt seine schweren Verletzungen, als seine Besitzerin wenige Tage später mit ihm zu einem Tierarzt geht, stellt der ein Projektil nahe am Herzen ...

Zug nach Oberleitungsschaden evakuiert

Zug nach Oberleitungsschaden evakuiert

Ein Zug mit 132 Passagieren ist am Samstag auf der Strecke zwischen Esslingen und Stuttgart evakuiert worden. Nach Angaben der Polizei führte der Zugführer eine Vollbremsung durch, weil er Funkenschläge und Spannungsbögen an den Drähten der Oberleitung erkannte. Ersten Erkenntnissen zufolge lag ein technischer Defekt vor. Die Reisenden mussten aus dem Zug, der auf der Strecke Heilbronn-Tübingen unterwegs gewesen ist, evakuiert werden und mit Bussen und Taxen weiterfahren.

Ibrahim Suhonjic: Aus dem Alltag eines Müllwagenfahrers

Ibrahim Suhonjic: Aus dem Alltag eines Müllwagenfahrers

Wenn es darum geht, sich über bestimmte Sachen, Menschen oder Vorgehensweisen aufzuregen, dann sind wir Deutschen doch ganz vorne mit dabei. Die Frau an der Kasse ist zu langsam, die Ampel ist zu lange rot und bis die Polizei mal ankommt... das dauert. Klischees und Vorurteile gibt es viele – und Schuld sind bekanntlich immer die anderen. Auch, wenn wir mal auf die Damen und Herren der Müllabfuhr schauen. Denn so ein Müllwagen steht ja immer nur im Weg.

Betreuerin durch Messerstiche tödlich verletzt

Betreuerin durch Messerstiche tödlich verletzt

Ein betreuter Mitarbeiter einer Behindertenwerkstatt in der Rechbergstraße in Waldstetten hat am Vormittag eine Frau an ihrem Arbeitsplatz mit einem Messer niedergestochen.

Die 61-Jährige arbeitete als Betreuerin in einer dortigen Einrichtung für Menschen mit geistiger Behinderung bzw. psychischer Erkrankung und befand sich zur Tatzeit in ihrem Büro. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen besteht der dringende Verdacht, dass die Frau von einem 44 Jahre alten Mann aufgesucht wurde, der in dieser Einrichtung betreut wird und ...

Getränkelaster bei Waiblingen umgekippt

Getränkelaster bei Waiblingen umgekippt

Ein Getränkelaster ist heute Morgen auf der B14 bei Waiblingen umgekippt. Die Bundesstraße musste daraufhin für Stunden komplett gesperrt werden. Der 34-jährige LKW-Fahrer ist gegen 7 Uhr aus bislang noch unbekannter Ursache in die Leitplanke gefahren. Daraufhin versuchte er das Fahrzeug nach links zu steuern, wo er wieder von der Fahrbahn abkam. Der Laster fuhr eine Böschung hoch und kippte anschließend um. Mehrere Hundert Getränkekisten verteilten sich so auf der Straße.

Wohnmobil und Auto stoßen auf Bundesstraße 311 frontal zusammen

Laut Polizei fuhr ein 53-Jähriger Opel-Fahrer gegen 16.23 Uhr auf der B311 aus Richtung Tuttlingen in Richtung Meßkirch. Kurz vor Meßkirch geriet der Fahrer nach Zeugenaussagen auf die Gegenspur und kollidierte dort frontal mit einem entgegenkommenden Wohnmobil.

Brandanschläge erschüttern Marbach

Brandanschläge erschüttern Marbach

Ein 42-Jähriger hat in der Nacht auf Samstag mehrere Brandsätze auf verschiedene Gebäude in Marbach geworfen. Neben der Stadtkirche und einem Polizeirevier hat er einen Brandsatz, vermutlich einen Molotow-Cocktail, auf ein Mehrfamilienhaus geschleudert. Dort hat das Feuer für massive Schäden gesorgt. Insgesamt wird der Schaden mit etwa 500 000 Euro beziffert. Acht menschen wurden bei den Bränden verletzt. Die Polizei hat den mutmaßlichen Täter noch in der Nacht fassen können.