Suchergebnis

Straße verschmutzt

Die Straßenmeisterei war am Montagmorgen auf der Kreisstraße zwischen Amtzell und Hannober im Einsatz, nachdem ein Lastwagen auf einem Abschnitt der Strecke für eine starke Verschmutzung gesorgt hat. Der 19 Jahre alte Fahrer kam während Fahrt von der Straße ab, wie die Polizei vermeldet. Er überfuhr einen Leitpfosten und wühlte auf einer längeren Strecke das Erdreich auf, bevor er zum Stehen kam. Zusammen mit einem anderen Lastwagenfahrer gelang es dem Verunfallten, seinen Scherlaster wieder auf die Straße zu lenken, hier sorgte er aber für ...

Handfeste Auseinandersetzung

Bereits am Mittwoch ist es in der Baindter Straße zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen drei Männern gekommen, wie die Polizei mitteilt. Auslöser des Streits war wohl, dass ein 56-Jähriger mit seiner Autotür gegen den Wagen eines 35-Jährigen gestoßen war. Nach einer erst verbalen Auseinandersetzung, bei der es auch zu Beleidigungen kam, sollen der 35-Jährige und ein 33 Jahre alter Begleiter den 56-Jährigen durch Schläge verletzt haben. Dieser erlitt hierdurch eine Gehirnerschütterung.

Unfall im Kreisverkehr

Einen den Kreisverkehr befahrenden Wagen hat am Donnerstag kurz nach 13.30 Uhr ein Lastwagenfahrer in der Wolfegger Straße übersehen. Der 52 Jahre alte Schwerlastlenker befuhr die Straße aus Richtung Oberankenreute und nahm dem 67 Jahre alten BMW-Fahrer im Kreisel die Vorfahrt. Bei der Kollision der beiden Fahrzeuge entstand ein Schaden in Höhe von etwa 8000 Euro. Der BMW musste nach Angaben der Polizei von einem Abschleppunternehmen geborgen werden.

Zeugen nach Unfall an Ampel gesucht

In der festen Überzeugung, dass beide „Grün“ hatten, sind zwei Unfallbeteiligte am Donnerstagnachmittag an der Kreuzung der L 314 mit der Baindter Straße zusammengestoßen. Ein 56 Jahre alter Mazda-Lenker, der von Bergatreute nach Baienfurt unterwegs war, prallte auf der Kreuzung mit einer 79-jährigen Nissan-Fahrerin zusammen, die die Baindter Straße in Richtung Baindt befuhr. Der Schaden, der durch die Kollision an beiden Autos entstand, wird auf etwa 15 000 Euro geschätzt, wie einer Meldung der Polizei zu entnehmen ist.

Geldkassette mit Inhalt gefunden

Einen niedrigen fünfstelligen Geldbetrag hat ein 59-Jähriger am Donnerstag in einer Geldkassette gefunden, wie die Polizei mitteilt. Die Kassette wurde zusammen mit anderen Gegenständen in einer Kiste in einem „Verschenkregal“ im Rahlenweg abgegeben. Da der 59-Jährige die verschlossene Kassette weiterbenutzen wollte, brach er sie auf und fand darin den hohen Geldbetrag. Als ehrlicher Finder meldete er den Fund der Polizei, die nun den rechtmäßigen Besitzer sucht.

Fahrer touchiert beim Ausparken Auto und fährt weg

Eine dreiste Unfallflucht wurde der Polizei nach eigenen Angaben am Dienstag kurz nach 11 Uhr gemeldet. Am Straßenrand vor einem Schnellrestaurant in der Straße „Am Waizenhof“ parkte der Fahrer eines silbernen VW Beetle so dicht am VW Golf eines 56-Jährigen, dass unklar war, ob Sachschaden entstanden war. Daher verständigte der 56-Jährige vorsorglich die Polizei. Inzwischen kam der Beetle-Fahrer zurück zu seinem Fahrzeug, wo es zu einer verbalen Auseinandersetzung mit dem 56-Jährigen kam.

Vorfahrt missachtet

Gesamtsachschaden in Höhe von rund 9000 Euro ist das unglückliche Ergebnis eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwoch gegen 14 Uhr an der Kreuzung Buchweg / Gegenbauerstraße ereignete. Vermutlich aufgrund Unachtsamkeit übersah ein 58-jähriger Audi-Fahrer, der von der Gegenbauerstraße auf den Buchweg einbiegen wollte, den VW Golf einer vorfahrtsberechtigten 50-jährigen Fahrzeuglenkerin und kollidierte mit dieser. Glücklicherweise wurde durch den Aufprall niemand verletzt, wie die Polizei mitteilt.

ARCHIV - ILLUSTRATION - Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet am 11.09.2014 in Frankfurt (Oder) (Brandenburg). Schrecklich

Ladendiebwird aggressiv

Mit einem aggressiven Ladendieb haben sich die Polizei und ein privater Sicherheitsdienst am frühen Freitagabend in Sigmaringen auseinandersetzen müssen. Wie das zuständige Polizeipräsidium Ravensburg mitteilt, entwendete der 31-jährige Tatverdächtige gegen 17.45 Uhr mehrere Lebensmittel aus einem Discounter an der Straße „In der Au“. Ein 45-jähriger Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes wurde darauf aufmerksam, sprach den Mann an und bat ihn ins Büro.

Körperverletzung im Hotel

Am Montagabend gegen 22.30 Uhr teilte ein 27-jähriger Mann der Polizeiinspektion mit, dass er in einem Hotel von zwei Frauen und zwei Männern geschlagen und mit Pfefferspray verletzt wurde. Nach bisherigem Ermittlungsstand bot einer der Frauen sexuelle Dienstleistungen im Internet an. Dazu hat sich der Geschädigte mit der Frau in einem Hotel getroffen. Nachdem es zu Streitigkeiten wegen den geleisteten Diensten kam, rief die Frau zwei weitere Männer und eine Frau dazu.