Suchergebnis

Mehrere Streifenwagen der Polizei stehen aufgereiht nebeneinander

120 Verdächtige nach Stuttgarter Krawallnacht ermittelt

Nach den Ausschreitungen mit Plünderungen und Sachbeschädigungen in der Stuttgarter Innenstadt Ende Juni hat die Polizei bislang 120 Verdächtige ermittelt. 113 sollen sich direkt an den Ausschreitungen beteiligt haben. Ermittler verdächtigen weitere sieben, geplünderte Gegenstände wie Handys oder Kleidungsstücke besessen oder zum Kauf angeboten zu haben. 22 Verdächtige sitzen in Untersuchungshaft, und gegen 45 andere wurde der Haftbefehl gegen Auflagen ausgesetzt, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Eine Statue der Justitia

Belgisches Gericht beginnt Prozess zu vereiteltem Anschlag

Rund zweieinhalb Jahre nach einem vereitelten Sprengstoffanschlag auf eine Großkundgebung von Exil-Iranern in Frankreich hat in Belgien am Freitag der Prozess gegen vier mutmaßliche Tatbeteiligte begonnen. Den Angeklagten wird vor einem Gericht in Antwerpen vorgeworfen, das Attentat auf die Veranstaltung mit Tausenden Teilnehmern geplant und vorbereitet zu haben. Es hätte nach Einschätzung von Ermittlern zahlreiche Tote und Verletzte zur Folge haben können.

In Polizei-Westen gekleidete Polizisten

Mann greift Ehefrau mit Messer an: Spezialeinsatz

Ein 61 Jahre alter Mann ist in Karlsruhe mit einem größeren Messer auf seine Frau losgegangen. Die 58-Jährige konnte den Angriff weitgehend abwehren und kam mit einer leichten Handverletzung davon, wie die Polizei mitteilte. Die Frau gelang es demnach am Freitagmorgen, sich vor ihrem Mann in Sicherheit zu bringen und die Polizei zu rufen.

Die Einsatzkräfte sperrten die Straße weiträumig ab, Feuerwehrleute platzierten vorsorglich ein Sprungkissen vor dem Haus.

Vermisst: Marian K. aus Aitrach.

62-jähriger Aitracher wird seit Dienstag vermisst

Seit den Mittagsstunden des 24. November (Dienstag) wird der 62-jährige Marian K. aus Aitrach vermisst. Die Polizei bittet um Mithilfe.

Herr K. befindet sich Polizeiangaben zufolge möglicherweise in einer hilflosen Lage oder in einem psychischen Ausnahmezustand, sodass eine Eigengefährdung nicht ausgeschlossen werden kann. Bisher fehlt von ihm jede Spur.

Polizeiliche Suchmaßnahmen, in deren Rahmen am Donnerstag auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz kam, blieben bislang ohne Erfolg.

Eine Mikroskopaufnahme zeigt das Coronavirus

Passau verhängt Ausgangsbeschränkungen

Die Stadt Passau verhängt angesichts der stark gestiegenen Zahl von Corona-Infektionen strenge Ausgangsbeschränkungen. Sie sollten am Samstag beginnen und zunächst eine Woche dauern, wie Oberbürgermeister Jürgen Dupper (SPD) am Freitag ankündigte. Passau hatte am Freitag nach Angaben des Robert Koch-Institutes einen Corona-Inzidenzwert von knapp 440 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner in sieben Tagen erreicht.

Passauer dürfen ihre Wohnung dann nur noch aus triftigem Grund verlassen, beispielsweise um zur Arbeit, zum Arzt oder zum ...

Polizeiabsperrung

Massenkarambolage auf Autobahn 5

Bei einer Massenkarambolage auf der Autobahn 5 nördlich von Frankfurt sind am Freitag vier Menschen verletzt worden, drei von ihnen schwer.

Die viel befahrene Autobahn wurde in Richtung Süden zeitweise komplett gesperrt. Gut drei Stunden lang staute sich der Verkehr. In die Unfallserie zwischen Ober-Mörlen und Friedberg (Wetteraukreis) waren insgesamt elf Autos verwickelt, wie die Polizei in Friedberg mitteilte.

Auslöser waren den Angaben zufolge zwei Auffahrunfälle, bei denen es lediglich Blechschäden gab.

Eine entschärfte Weltkriegsbombe liegt in einer Baustelle

A8 wegen Bombenentschärfung vorübergehend gesperrt

Wegen der Entschärfung einer Weltkriegsbombe ist die Autobahn 8 bei Dornstadt (Alb-Donau-Kreis) am Freitagvormittag gesperrt worden. Zwischen den Anschlussstellen Ulm-West und Merklingen sei die Strecke ab 11.30 Uhr für mindestens eine halbe Stunde in keine Richtung befahrbar, teilte die Polizei mit. Es wurde eine Umleitung eingerichtet.

Arbeiter hatten die Bombe am Donnerstag in einem Schutthaufen auf einem Firmengelände nahe der Autobahn entdeckt, nach Einschätzung des Kampfmittelbeseitigungsdienstes könnte es sich um eine ...

Rentnerin am Telefon

Callcenter-Betrüger sollen Senioren abgezockt haben

Kriminelle Callcenter-Betreiber im Kosovo sollen Senioren in Deutschland mit falschen Lotterie-Gewinnversprechen über Jahre im großen Stil betrogen haben.

Die Bande, die mit ihrer Masche Beute in Millionenhöhe gemacht haben soll, wurde Mitte November in einer internationalen Aktion ausgehoben, wie die Polizei Trier mitteilt. Neun Tatverdächtige, darunter „die Köpfe der Bande“, seien festgenommen und 13 Objekte durchsucht worden.

Dem Zugriff seien monatelange Ermittlungen unter Beteiligung von Ermittlern in Bad Kreuznach, ...

Wien

Antisemitische Attacke auf Rabbiner in Wien

Die Polizei in Wien fahndet nach dem Angriff auf einen Rabbiner nach einer etwa 50 Jahre alten Frau.

Sie hatte den Mann am Donnerstag in der österreichischen Hauptstadt auf offener Straße mit antisemitischen Parolen beschimpft, attackiert und mit einem Messer bedroht. Anschließend flüchtete sie. Das Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung hat in dem Fall die Ermittlungen übernommen, wie es am Freitag mitteilte.

Der Rabbiner hatte die Attacke am Donnerstag angezeigt.

Eine entschärfte Weltkriegsbombe.

Weltkriegsbombe entschärft, A8 wieder frei

Die A8 bei Dornstadt wurde an diesem Freitag ab 11.30 Uhr vorübergehend gesperrt. Grund: der Fund einer Weltkriegsbombe. Davon betroffen war der Abschnitt zwischen Ulm-West und Merklingen, er wurde in beide Richtungen vollständig gesperrt. Jetzt fließt der Verkehr wieder.

Die Entschärfer des Kampfmittelbeseitigungsdienstes hatten nach etwa 30 Minuten die Gefahr beseitigt und gaben Entwarnung. Gegen 12.40 Uhr konnten die Bewohner in ihre Häuser zurück und die Polizei gab die Autobahn wieder frei.