Suchergebnis

Wien

Antisemitische Attacke auf Rabbiner in Wien

Die Polizei in Wien fahndet nach dem Angriff auf einen Rabbiner nach einer etwa 50 Jahre alten Frau.

Sie hatte den Mann am Donnerstag in der österreichischen Hauptstadt auf offener Straße mit antisemitischen Parolen beschimpft, attackiert und mit einem Messer bedroht. Anschließend flüchtete sie. Das Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung hat in dem Fall die Ermittlungen übernommen, wie es am Freitag mitteilte.

Der Rabbiner hatte die Attacke am Donnerstag angezeigt.

Eine entschärfte Weltkriegsbombe.

A8 wird wegen Weltkriegsbombe gesperrt

Die A8 bei Dornstadt muss an diesem Freitag ab etwa 11.30 Uhr vorübergehend gesperrt werden. Grund: der Fund einer Weltkriegsbombe. Davon betroffen ist der Abschnitt zwischen Ulm-West und Merklingen, er wird in beide Richtungen für mindestens eine halbe Stunde vollständig gesperrt.

Hintergrund ist der Fund einer Weltkriegsbombe am Donnerstag auf einem Firmengelände nahe der Autobahn. Die hatten Arbeiter gegen 17 Uhr in einem Schutthaufen entdeckt.

Ein Mann hält einen Telefonhörer in der Hand

Callcenter-Betrüger sollen Senioren abgezockt haben

Kriminelle Callcenter-Betreiber im Kosovo sollen Senioren in Deutschland mit falschen Lotterie-Gewinnversprechen über Jahre im großen Stil betrogen haben. Die Bande, die mit ihrer Masche Beute in Millionenhöhe gemacht haben soll, wurde Mitte November in einer internationalen Aktion ausgehoben, wie die Polizei Trier am Freitag mitteilte. Neun Tatverdächtige, darunter „die Köpfe der Bande“, seien festgenommen und 13 Objekte durchsucht worden.

Dem Zugriff seien monatelange Ermittlungen unter Beteiligung von Ermittlern in Bad Kreuznach, ...

Erste Spuren zu Drohbriefen an Moscheegemeinden ausgewertet

Die Polizei hat noch keine heiße Spur zu dem Verfasser der Drohbriefe an drei Moscheegemeinden in Mittelfranken. Die Spuren seien aber erst zum Teil ausgewertet, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Mittelfranken am Donnerstag in Nürnberg. „Es stehen noch weitere Ergebnisse aus.“ Weitere Schreiben in der Art habe es nicht mehr gegeben.

Die Moscheegemeinden in Dietenhofen (Landkreis Ansbach) hatte Anfang November einen Brief mit islamfeindlichen Drohungen erhalten, in dem unter anderem Vergleiche mit dem Massenmord an der ...

Frachtflugzeug landet nach technischem Problem in Stuttgart

Eine Frachtmaschine ist am Freitagmorgen auf dem Stuttgarter Flughafen außerplanmäßig gelandet. „Der Pilot hat ein technisches Problem gemeldet“, sagte ein Flughafensprecher. Daraufhin sei ein Alarm ausgelöst worden. Um 8.25 Uhr habe es dann eine sogenannte Sicherheitslandung gegeben. Laut Polizei wurde niemand verletzt. An Bord des Fliegers seien nur die beiden Piloten gewesen, sagte der Flughafensprecher. Die Maschine war demnach von ihrem Startpunkt Frankfurt aus ohnehin auf dem Weg nach Stuttgart gewesen.

Borna-Virus

Corona-Newsblog: Mehr als eine Million Infektionen in Deutschland seit Beginn der Pandemie

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesen Infizierte Baden-Württemberg: ca. 42.370 (132.011 Gesamt - ca. 87.200 Genesene - 2.441 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 2.441 Aktuell nachgewiesen Infizierte Deutschland: ca. 294.708 (1.006.394 Gesamt - ca. 696.100 Genesene - 15.586 Verstorbene) Todesfälle Deutschland: 15.

Der Schriftzug «Unfall» leuchtet an einem Streifenwagen

Sechs Menschen bei Unfall in Sinsheim verletzt

Bei einem Unfall in Sinsheim (Rhein-Neckar-Kreis) sind sechs Menschen verletzt worden, darunter zwei Säuglinge. Nach Angaben der Polizei vom Freitag missachtete einer der beteiligten Fahrer an einer Kreuzung eine rote Ampel, wodurch es zum Zusammenstoß kam. Durch den Aufprall schleuderten beide Wagen gegen die Leitplanke. Die vierköpfige Familie des einen Fahrzeugs sowie die beiden Frauen des zweiten Wagens kamen am späten Donnerstagabend für weitere Untersuchungen in ein Krankenhaus.

Horst Seehofer

Seehofer will Abschiebestopp für Syrien nicht verlängern

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) will erreichen, dass der generelle Abschiebestopp für Syrien nicht über den 31. Dezember hinaus verlängert wird.

„Ich werde bei der Innenministerkonferenz dafür eintreten, dass wir anstelle eines generellen Abschiebestopps künftig zumindest für Straftäter und Gefährder wieder in jedem Einzelfall prüfen, ob Abschiebungen nach Syrien möglich sind“, sagte Seehofer der Deutschen Presse-Agentur.

Der generelle Abschiebestopp für Syrien war 2012 erstmals beschlossen und seither mehrfach ...

Letztes Hurra für den „Goldjungen“: Maradona beigesetzt

Nach einem Leben zwischen Genie und Wahnsinn hat Diego Maradona seine letzte Ruhe gefunden: Einen Tag nach seinem Tod wurde die argentinische Fußballlegende auf dem Privatfriedhof Jardín de Bella Vista in einem Vorort von Buenos Aires an der Seite seiner Eltern bestattet.

An der Beisetzung nahmen nur seine Angehörigen und enge Freunde teil. Zuvor war der Sarg des Nationalhelden in einem Trauerzug vom Regierungspalast im historischen Zentrum von Buenos Aires zu dem Friedhof gebracht worden.

Ein Unbekannter hat sich am Telefon als Polizeibeamter ausgegeben.

Polizei warnt vor Telefonbetrügern im Raum Konstanz

In einem aktuellen Hinweis warnt das Polizeipräsidium Konstanz vor Telefonbetrügern. Am Donnerstagabend rolle eine ganze Welle von betrügerischen Telefonanrufen über die Stadt Konstanz hinweg.

Die Kriminellen geben sich laut Mitteilung als Polizeibeamte aus und erkundigen sich nach Wertsachen, welche bei den Opfern zu Hause oder bei der Bank sind. Wegen erfundener Einbrüche in der Nachbarschaft seien diese nicht mehr sicher. Die Betrüger versuchen ihre Opfer dann dazu zu drängen, die Wertsachen zur Verwahrung an die Polizei zu ...