Suchergebnis

Ein Unbekannter ist in Erlenmoos in ein Vereinsheim eingebrochen.

Einbruch in Vereinsheim

Ein Unbekannter ist zwischen Samstag und Dienstag in Erlenmoos in ein Vereinsheim eingebrochen und hat Bargeld entwendet. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 500 Euro. Laut Polizeibericht warf der Unbekannte an dem Gebäude mit einem Stein eine Scheibe ein. So konnte er das Fenster entriegeln und in das Gebäude einsteigen. Auf der Suche nach Beute fand er eine Geldkassette mit wenig Bargeld. Mit dem Geld gelang ihm unerkannt die Flucht. Die Polizei hat die Spuren gesichert und die Ermittlungen aufgenommen.

 Am Mittwochabend haben sich rund 45 Menschen in Ravensburg zum „stehenden“ Lichtermarsch getroffen. Angemeldet waren laut Poliz

„Lichtermarsch“: 45 Teilnehmer

Rund 45 Menschen haben sich am Mittwochabend in Ravensburg zum „stehenden“ Lichtermarsch getroffen. Angemeldet waren laut Polizei 200 Demonstranten. Einen Marsch durch die Stadt wie an St. Martin hatte die Stadtverwaltung vorab untersagt. Unter dem Motto „Gemeinsam jetzt “ versammelten sich die Teilnehmer mit Windlichtern und Kerzen vor der Oberschwabenhalle. Volker Uter, der sich selbst als Seelsorger bezeichnet, lud in seiner Ansprache Geistliche aller Religionen ein, sich anzuschließen.

 Bei einem Unfall in der Nähe von Horgenzell ist eine Frau leicht verletzt worden.

Unfall bei Horgenzell: Frau leicht verletzt

Bei einem Unfall auf der Landesstraße 288 bei Horgenzell ist am Dienstag gegen 15.30 Uhr eine Person leicht verletzt worden. Die Polizei beziffert den Sachschaden laut Pressemitteilung auf rund 15 000 Euro.

Ein 54-jähriger Autofahrer wollte an der Abzweigung nach links in Richtung Zußdorf abbiegen. Hierbei missachtete er die Vorfahrt einer entgegenkommenden 23-jährigen Autofahrerin. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge zog sich die 23-Jährige leichte Verletzungen zu, die ambulant in einer Klinik behandelt werden mussten.

Polizei

Frau fügt Liebhaber nach Trennung schwere Verletzung zu

Eine 42 Jahre alte Frau soll in Aalen ihren Liebhaber kurz nach der Trennung mit einem Messer schwer verletzt haben. Der 48-Jährige hatte laut Polizeiangaben von Mittwoch die außereheliche Beziehung zu der Frau vor wenigen Tagen beendet. Die Frau habe den Mann mit einem Messer in die Schulter gestochen. Angehörige des Mannes eilten ihm darauf zu Hilfe, so dass weitere Angriffe der 42-Jährigen verhindert werden konnten. Der Mann kam in ein Krankenhaus.

Polizeikosten

Streit um Polizeikosten: DFL verliert erneut vor Gericht

Die Deutsche Fußball Liga hat im Streit um die Erstattung zusätzlicher Polizeikosten bei Hochrisikospielen eine weitere juristische Niederlage hinnehmen müssen.

Das Oberverwaltungsgericht Bremen wies eine Klage der DFL gegen einen Gebührenbescheid des Landes Bremen zurück, der nach Auffassung des Dachverbands der 36 deutschen Proficlubs zu hoch ausgefallen war. Das gab das Gericht am Mittwoch in einer Mitteilung bekannt.

Dass die Bundesländer der DFL grundsätzlich die Kosten für zusätzliche Polizei-Einsätze in Rechnung ...

Blaulicht der Polizei

Lkw-Fahrer über 120 mal ohne Führerschein unterwegs

Ein 55 Jahre alter Lkw-Fahrer ist über 120 mal seit Sommer 2019 ohne gültigen Führerschein für Speditionen unterwegs gewesen. Die Polizei war auf den Mann bei einer Kontrolle Mitte Oktober auf der Bundesstraße 27 bei Neckarzimmern (Neckar-Odenwald-Kreis) aufmerksam geworden. Dabei konnte er weder eine Fahrerlaubnis noch eine Fahrerkarte vorweisen. Weitere Nachforschungen brachten nun mindestens 123 Fahrten ohne Fahrerlaubnis des Mannes ans Licht, wie die Polizei am Mittwoch berichtete.

Polizei im Einsatz

Mofa vier Mal so schnell wie erlaubt

In Schwaben hat ein Jugendlicher sein Mofa derart frisiert, dass es etwa 100 Kilometer pro Stunde schnell fahren kann. Wie die Polizei am Mittwoch berichtete, war 15-Jährige Polizisten in Tapfheim (Landkreis Donau-Ries) wegen seines schnellen Zweirads aufgefallen. Später wurde herausgefunden, dass das Mofa mindestens Tempo 98 schafft - statt erlaubter 25 Kilometer pro Stunde. Der Jugendliche bekommt nun ein Strafverfahren wegen einer Reihe von Verkehrsverstößen.

 Ein Unbekannter hat in Aitrach eine Straßenlaterne beschädigt.

Laterne beschädigt: Verursacher begeht Unfallflucht

Ein Unbekannter hat in der Nacht von Montag auf Dienstag mit seinem Fahrzeug eine Straßenlaterne in der Hermann-Krum-Straße in Aitrach beschädigt und hat sich danach unerlaubt von der Unfallstelle entfernt.

Zur Höhe des Sachschadens machte die Polizei in ihrer Pressemitteilung keine Angaben. Das Polizeirevier Leutkirch habe Ermittlungen wegen Verkehrsunfallflucht aufgenommen und bittet deshalb Zeugen um Hinweise unter der Telefonnummer 07561/84880.

Polizeipräsident Uwe Stürmer (links) hat Alexander Schulz als neuen Leiter des Polizeipostens Vogt nun auch offiziell begrüßt.

Alexander Schulz ist nun offiziell im Amt

Polizeihauptkommissar Alexander Schulz ist offiziell ins Amt als Leiter des Polizeipostens Vogt eingeführt worden. Das geht aus einer aktuellen Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Ravensburg hervor. Demnach hat Schulz das Amt bereits zum 1. Mai übernommen. Wegen der Corona-Pandemie fand die offizielle Amtseinführung in Vogt allerdings erst jetzt im kleinen Kreis statt. Schulz folgt auf Holger Schmidt, der bereits seit Jahresbeginn in Ravensburg beim Polizeipräsidium Ravensburg eine neue Aufgabe übernommen hat.

Polizei

Partner angefahren: U-Haft wegen versuchten Totschlags

Mit dem Auto hat eine Frau nach Angaben der Polizei absichtlich ihren Lebensgefährten in Bamberg angefahren. Der 29-Jährige kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch mitteilten. Die 33-Jährige sitzt nun wegen versuchten Totschlags, Körperverletzung und Gefährdung des Straßenverkehrs in Untersuchungshaft.

Nach einem Streit auf offener Straße ging der Freund am Montag auf einem Fuß- und Radweg davon.