Suchergebnis

 Viele Wechselmöglichkeiten hatte Süd-Trainer Michael Bochtler (2. v. l.) am Samstag gegen Heiningen – doch die vier Spieler, di

„Wir müssen es mal über 70, 80 Minuten schaffen“

Immer wieder kommt es im Fußball vor, dass nach einem Spiel beide Trainer nicht so richtig zufrieden sind. Dass Denis Egger vom FC Heiningen nach der Begegnung beim SSV Ehingen-Süd nicht strahlte, war klar – 2:3 hatte seine Mannschaft verloren, es war nach dem 1:3 zum Verbandsliga-Auftakt gegen Hollenbach und dem 0:4 im Pokal gegen Hofherrnweiler-Unterrombach die dritte Niederlage innerhalb einer Woche. Dabei hatte die Partie vielversprechend begonnen für die Heininger, die früh das 1:0 erzielten.

Deutschland - England

Hockey-Damen erkämpfen wertvolles 1:1 bei EM gegen England

Hannah Gablac hat den deutschen Hockey-Damen bei der Europameisterschaft in Belgien einen wertvollen Punkt gerettet. Mit ihrem Treffer in der 45. Minute sorgte die Hamburgerin in Antwerpen für das hochverdiente 1:1 (0:1) gegen den vermutlich stärksten Gruppengegner aus England.

Die Britinnen waren durch Lily Owsley (24.) in Führung gegangen, hatten aber Glück, dass die Auswahl von Bundestrainer Xavier Reckinger am Ende nicht noch gewann.

Der BGH

BGH bestätigt Urteil gegen Darknet-Plattform-Betreiber

Das Urteil von sechs Jahren Haft gegen den Betreiber einer Darknet-Plattform, über die der Münchner Amokläufer vom Juli 2016 seine Waffe gekauft hatte, ist rechtskräftig. Der Bundesgerichtshof verwarf mit dem am Montag veröffentlichten Beschluss vom 6. August die Revision des Mannes als unbegründet. Das Landgericht Karlsruhe hatte den damals 31-Jährigen im vergangenen Dezember der fahrlässigen Tötung und Körperverletzung sowie der Beihilfe zu Waffen- und Drogendelikten schuldig gesprochen.

 Julia Sude (links) und Karla Borger, hier beim Turnier in Tokio, scheinen sich langsam gefunden zu haben. In Moskau wurden die

Wichtige Punkte für Olympia

Wieder Platz vier, aber wieder das Finale knapp verpasst. Die deutschen Beachvolleyballerinnen Karla Borger und Julia Sude sind in Moskau beim Vier-Sterne-Turnier wie in Tokio Vierte geworden. Wenn man ein Halbfinale verliert, ist es allerdings extrem schwer, die Enttäuschung über das verpasste Finale abzuhaken und sofort wieder in den Angriffsmodus zu schalten. Auch wenn es im Spiel um Platz drei ein Duell mit der wohl besten Spielerinnen aller Zeiten gibt.

Alexander Megos

Kletterer Megos löst bei WM Ticket für Olympia

Der deutsche Kletterer Alexander Megos hat sich bei der WM in Japan ein Ticket für die Olympischen Spiele 2020 gesichert. Der 26-jährige Erlanger zog als bester Kletterer in das Finale des Kombinationswettbewerbs ein.

In der Qualifikation hatte er in Hachioji die stärkste Leistung im Lead, dem klassischen Seilklettern, erreicht. Überraschend brachte er es auch beim Bouldern, dem Klettern ohne Sicherung in Absprunghöhe, an die Spitze der Athleten.

Uwe Gensheimer

Handball-Bundesliga verspricht Dramatik

Schafft die SG Flensburg-Handewitt den Titel-Hattrick, erobert der THW Kiel erstmals seit 2015 wieder den Meister-Thron oder sind am Ende die Rhein-Neckar Löwen der lachende Dritte?

Der Kampf um die deutsche Handball-Meisterschaft verspricht in der Olympia-Saison so viel Spannung und Dramatik wie schon lange nicht mehr. Zumal hinter dem Top-Trio mit dem SC Magdeburg, der MT Melsungen und den Füchsen Berlin drei Herausforderer lauern.

„Die Spitze ist noch ausgeglichener und die Kronprinzen sind stärker geworden“, sagte ...

Isabell Werth

Gold-Quartett der WM will auch bei Dressur-EM Titel gewinnen

Vor einem Jahr gewann Deutschlands Dressur-Equipe in Tryon im US-Bundesstaat North Carolina WM-Gold - und das gleiche Quartett startet nun in dieser Woche bei der EM in Rotterdam. Anführerin des Favoriten-Teams ist die erfolgreichste Reiterin der Welt. Die Mannschaft im Überblick:

ISABELL WERTH: Niemand ist im Sattel erfolgreicher als die 50 Jahre alte Reiterin aus Rheinberg. Seit dem ersten Olympia-Gold 1992 mit Gigolo gehört Werth fast immer zum deutschen Team bei großen Turnieren.

EIn Fußball im Tornetz

FV Biberach überzeugt auch gegen den TSV Trillfingen

Der FV Biberach hat sein erstes Heimspiel in der Fußball-Landesliga mit 4:0 gegen Aufsteiger TSV Trillfingen gewonnen. Nach dem 5:1-Sieg vergangene Woche im WFV-Pokal gegen den FC Mengen zeigte die Mannschaft von Spielertrainer Florian Treske erneut eine reife Leistung, siegte verdient und hätte das Ergebnis bei besserer Chancenauswertung gar noch deutlicher gestalten können.

Florian Treske vertraute am Sonntagnachmittag im Biberacher Stadion jener Elf, die auch gegen den FC Mengen überzeugt hatte.

 Baustetten (l. Patrick Treder, r. Simon Dilger) besiegte den SV Dettingen (in der Mitte Jochen Kern).

Sulmetingen und Reinstetten in Torlaune

Die beiden Titelfavoriten Sulmetingen und Ringschnait sind in der Fußball-Bezirksliga Riß mit Siegen gestartet. Der SV Dettingen unterlag beim Einstand von Spielertrainer Oliver Wild mit 2:4 in Baustetten. Der SV Reinstetten bestätigte seine sehr gute Verfassung und schickte Aufsteiger Mittelbiberach mit 5:1 nach Hause. Besser verlief der Auftakt für einen anderen Aufsteiger. Die SGM Warthausen/Birkenhard siegte in Kirchberg mit 4:3.

SV Ringschnait – Olympia Laupheim II 4:1 (1:1).

Franziska beim Tischtennisspielen

Tischtennis-Ass Patrick Franziska: Der Mann mit der Waffe

Es kommt selten vor in einem Tischtennis-Teamduell, dass alle drei Matchbälle durch Kante und Netz mitentschieden werden. Beim 0:3 zwischen dem deutschen Meister TTF Liebherr Ochsenhausen und dem Vizemeister 1. FC Saarbrücken, der sich eindrucksvoll für die 0:3-Niederlage im Finale von Frankfurt im Mai revanchierte, war es tatsächlich so. Ochsenhausens Anführer Hugo Calderano, Nr. 6 der Welt, wurde bei seinem enttäuschenden 2:3 gegen Tomas Polansky, der Nr.