Suchergebnis

 Nachdem ein Kind positiv auf Corona getestet worden war, mussten eine Kita und ein Kindergarten in Schwäbisch Gmünd geschlossen

Corona-Newsblog: Studie untersucht Ansteckungsgefahr durch Coronaviren bei Kindern

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell Infizierte Baden-Württemberg: ca. 470 (35.807 Gesamt - ca. 33.500 Genesene - 1.837 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg:  1.837 Aktuell Infizierte Deutschland: ca. 5623 ( 196.335 Gesamt - ca. 181.700 Genesene - 9012 Verstorbene) Todesfälle Deutschland: 9012 Das Wichtigste auf einen Blick: Bayerische Studie untersucht Ansteckungsgefahr durch ...

Studie untersucht Ansteckung durch Coronaviren bei Kindern

Die Langzeitstudie in Bayern „COVID Kids Bavaria“ soll die Ansteckungsgefahr bei Kindern durch Coronaviren klären. Sechs Kinderkliniken von Universitäten würden die Öffnung von Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen wissenschaftlich begleiten, teilte das Wissenschaftsministerium in München mit.

Antworten erhoffen sich die Forscher unter anderem auf die Frage, ob Einrichtungen wie Krippen, Kindergärten und Grundschulen zu einer unkontrollierten COVID-19-Ausbreitung führen könnten.

Benjamin-Immanuel Hoff

Hoff: Söder vergisst bei Agrarwende die Situation im Osten

Bei seinem Vorschlag zu einer Agrarwende nach bayerischem Vorbild hat CSU-Chef Markus Söder nach Meinung von Thüringens Landwirtschaftsminister Benjamin-Immanuel Hoff (Linke) die Situation im Osten vergessen. „Die landwirtschaftlichen Betriebe in Ostdeutschland sind traditionell wesentlich größer als westdeutsche Kleinbetriebe“, schrieb Hoff im Kurznachrichtendienst Twitter. „Ich bin es leid, diese wichtigen Unternehmen, die unseren ländlichen Raum prägen und stützen, als Agrarkapitalismus denunzieren zu lassen.

Söder zur Kanzlerkandidatur

Söder befeuert Debatte um Kanzlerkandidatur in der Union

Knapp ein halbes Jahr vor der Wahl des neuen CDU-Parteivorsitzenden hat der Chef der Schwesterpartei CSU, Markus Söder, die Debatte um die Kanzlerkandidatur in der Union befeuert.

Söder machte am Wochenende deutlich, der künftige Unionskandidat müsse sich in der Corona-Krise bewiesen haben. Wer dabei versage, habe „keinen moralischen Führungsanspruch“, sagte der bayerische Ministerpräsident dem Berliner „Tagesspiegel“. „Nur wer Krisen meistert, wer die Pflicht kann, der kann auch bei der Kür glänzen.

Friedrich Merz (CDU)

Merz stellt Kandidatur von Söder als unwahrscheinlich dar

Der Bewerber um den CDU-Vorsitz, Friedrich Merz, ist Spekulationen über eine mögliche Kanzlerkandidatur von CSU-Chef Markus Söder entgegengetreten. „Er hat mehrfach gesagt, dass sein Platz in Bayern ist, wo er ja gerade in der Corona-Krise auch einen klasse Job macht“, sagte Merz der „Augsburger Allgemeinen“ (Montag) über den bayerischen Ministerpräsidenten. „Historisch betrachtet war es bisher so, dass die CSU den gemeinsamen Kanzlerkandidaten dann gestellt hat, wenn die CDU mit ihrer eigenen Führung unzufrieden war.

Markus Söder

Söder: Wer Krisen meistert kann Kanzlerkandidat werden

CSU-Chef Markus Söder kann sich nur einen Kanzlerkandidaten der Union vorstellen, der sich in der Corona-Krise bewährt hat. Wer dabei versage, habe „keinen moralischen Führungsanspruch“, sagte der bayerische Ministerpräsident dem Berliner „Tagesspiegel“ (Sonntag). „Nur wer Krisen meistert, wer die Pflicht kann, der kann auch bei der Kür glänzen.“

Söder ist nach den Umfragen der Favorit der Bürger für die Unions-Kanzlerkandidatur - klar vor den drei Bewerbern um den CDU-Parteivorsitz, Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin ...

Horst Seehofer

Seehofer fordert kostenfreie Corona-Tests für alle

Anders als Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) befürwortet Innenminister Horst Seehofer bundesweit kostenfreie Corona-Tests für alle, wie sie in Bayern bereits geplant sind. „Markus Söder hat recht“, sagte der CSU-Politiker der „Welt am Sonntag“ mit Blick auf den bayerischen Ministerpräsidenten und CSU-Vorsitzenden. „Wir müssen bei der Bekämpfung einer potenziell lebensgefährlichen Infektion konsequent vorgehen. Bislang haben wir keine Klarheit über das tatsächliche Infektionsgeschehen im Land.

Ende der Maskenpflicht?

Einkaufsbummel ohne Maske? Reaktionen auf Forderung sind verhalten

Für ein Ende der coronabedingten Maskenpflicht im Handel ist es aus Sicht mehrerer Bundesländer noch zu früh. Gegen ein zeitnahes Ende der Pflicht für den Mund-Nasen-Schutz in Geschäften sprachen sich am Sonntag Bayern, Schleswig-Holstein, Brandenburg und Hamburg aus. „Im Verlauf der Pandemie hat sich die Expertenmeinung gefestigt, dass die Mund-Nasen-Bedeckung eine sehr wirksame Maßnahme ist“, argumentierte beispielsweise Hamburgs Senatssprecher Marcel Schweitzer gegenüber der dpa.

Horst Seehofer

Seehofer fordert kostenfreie Corona-Tests für alle

Anders als Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) befürwortet Innenminister Horst Seehofer bundesweit kostenfreie Corona-Tests für alle, wie sie in Bayern bereits geplant sind.

„Markus Söder hat recht“, sagte der CSU-Politiker der „Welt am Sonntag“ mit Blick auf den bayerischen Ministerpräsidenten und CSU-Vorsitzenden. „Wir müssen bei der Bekämpfung einer potenziell lebensgefährlichen Infektion konsequent vorgehen. Bislang haben wir keine Klarheit über das tatsächliche Infektionsgeschehen im Land.

Volkspark Hasenheide

Sind Parks die neuen Clubs?

Plötzlich ist die Musik weg. Gerade liefen noch Discobeats, jetzt ruft es vom DJ-Pult: „Wir haben Corona, Leute! Abstand oder Masken!“. Und tatsächlich rühren sich die Tanzenden und lassen etwas mehr Platz. Die Musik läuft weiter.

Es ist Mitternacht im Berliner Volkspark Hasenheide. Unter einem Baum auf einer Wiese haben sich Dutzende Menschen versammelt, um die Veröffentlichung eines Musikalbums zu feiern. Für die Musik sorgt DJ Himself.