Suchergebnis

Pal Dardai

Sprüche zum 31. Spieltag der Fußball-Bundesliga

Die Deutsche Presse-Agentur hat die besten Sprüche vom 31. Spieltag der Fußball-Bundesliga zusammengestellt.

„Die erste Halbzeit war für die Augen nicht die schönste.“

(Hertha-Trainer Pal Dardai nach dem 3:0 bei Eintracht Frankfurt über die Qualität des Spiels in den ersten 45 Minuten)

„Der Videobeweis ist wichtig und richtig. Aber heute hat der Schiedsrichter danebengelegen.“

(Eintracht Frankfurts Trainer Niko Kovac nach der 0:3-Niederlage gegen Hertha BSC über den Elfmeter zum 0:1)

„So, ...

Auswärtserfolg

Bayern bereit für Real - Müller: „Mit breiter Brust“

Endlich Real! Nach einem weiteren Bundesliga-Spiel mit Trainingscharakter sehnen sich die Münchner Bayern regelrecht nach dem Königsklassen-Knaller gegen Cristiano Ronaldo und Co.

In den beiden Halbfinal-Duellen der Champions League will der deutsche Meister Revanche für das bittere Viertelfinal-Aus im Vorjahr nehmen und dem Traum vom erneuten Triple eine entscheidenden Schritt näher kommen. „Wir gehen mit breiter Brust in das Spiel rein“, sagte Weltmeister Thomas Müller mit Blick auf das Hinspiel gegen Real Madrid am Mittwoch.

Hannovers Miiko Albornoz spielt gegen Bayerns Thomas Müller

Bayern bereit für Real: Unruhe um Heldt in Hannover

Real kann kommen! Nach dem nächsten lockeren Sieg in der Bundesliga ist der deutsche Meister Bayern München heiß auf das Kräftemessen mit den Königlichen in der Champions League. „Wir sind bereit“, sagte Arjen Robben am Samstag nach dem ungefährdeten 3:0 (0:0) bei Hannover 96. „Wir sind top in Form, es hat sich heute keiner verletzt, jetzt freuen wir uns auf Mittwoch“, meinte der Niederländer mit Blick auf das Halbfinal-Hinspiel gegen Cristiano Ronaldo und Co.

Hannover 96 - FC Bayern München

Bayern bereit für Real - Unruhe um Heldt in Hannover

Real kann kommen! Nach dem nächsten lockeren Sieg in der Bundesliga ist der deutsche Meister Bayern München heiß auf das Kräftemessen mit den Königlichen in der Champions League. „Wir sind bereit“, sagte Arjen Robben nach dem ungefährdeten 3:0 (0:0) bei Hannover 96.

„Wir sind top in Form, es hat sich heute keiner verletzt, jetzt freuen wir uns auf Mittwoch“, meinte der Niederländer mit Blick auf das Halbfinal-Hinspiel gegen Cristiano Ronaldo und Co.

Top-Spiel

BVB gewinnt Spitzenspiel - Neue Hoffnung für den HSV

Borussia Dortmund hat sich im Kampf um die Champions-League-Plätze eindrucksvoll zurückgemeldet. Der BVB gewann am Samstag das Spitzenspiel der Fußball-Bundesliga gegen die zuletzt starken Leverkusener 4:0 (1:0) und verdrängte Bayer in der Tabelle von Platz drei.

In einem weiteren Spiel im Kampf um die Qualifikation für die Königsklasse setzte sich 1899 Hoffenheim klar mit 5:2 (3:0) gegen RB Leipzig durch. Im Abstiegskampf schöpft der Hamburger SV nach einem Heimsieg neue Hoffnung im Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga.

Bayern rotieren in Hannover: Heynckes bringt sieben Neue

Bayern-Trainer Jupp Heynckes hat seine Mannschaft für das Bundesliga-Spiel bei Hannover 96 mit Blick auf das Duell in der Champions League gegen Real Madrid am Mittwoch kräftig umgekrempelt. Im Vergleich zum DFB-Pokal-Halbfinale bei Bayer Leverkusen stehen am Samstag gleich sieben neue Fußball-Profis in der Anfangsformation. Die Stars Mats Hummels, Franck Ribéry, Javier Martinez, Robert Lewandowski, Thomas Müller und Joshua Kimmich sitzen nur auf der Bank.

Heynckes unzufrieden mit Videobeweis

Bayern-Trainer Jupp Heynckes hat vehemente Kritik an der aktuellen Handhabung des Videobeweises in der Fußball-Bundesliga geübt. Anlässlich der jüngsten Debatten etwa nach dem sogenannten Halbzeittor beim Ligaspiel in Mainz sprach der 72-Jährige von einem „ernsten Thema“. Der Videobeweis müsse „überarbeitet“ werden. Heynckes würde es befürworten, wenn der vierte Schiedsrichter am Spielfeldrand vor einem Monitor säße und dem Schiedsrichter „grobe Verstöße“ etwa bei Toren signalisiere.

Arsene Wenger hört als Trainer bei Arsenal auf

Heynckes würdigt Wenger: Ein Toptrainer in Europas Fußball

Jupp Heynckes hat den am Saisonende beim FC Arsenal ausscheidenden Trainer-Kollegen Arsène Wenger für seine erfolgreiche Arbeit bei dem englischen Fußball-Topclub gewürdigt. „Er war einer der Toptrainer im europäischen Fußball. Er hat den englischen Fußball durch seine Philosophie positiv beeinflusst“, sagte der 72 Jahre alte Heynckes, der selbst am Saisonende seine Trainerlaufbahn beim FC Bayern beenden wird, am Freitag in München.

Der 68-jährige Wenger hört im Sommer nach fast 22 Jahren als Arsenal-Trainer auf.

FC Bayern München

Heynckes zu Videobeweis: „So kann es nicht weitergehen“

Bayern-Trainer Jupp Heynckes hat vehemente Kritik an der aktuellen Handhabung des Videobeweises in der Fußball-Bundesliga geübt. Anlässlich der jüngsten Debatten etwa nach dem sogenannten Halbzeittor beim Ligaspiel in Mainz sprach der 72-Jährige von einem „ernsten Thema“. Der Videobeweis müsse „überarbeitet“ werden.

„So, wie der Videobeweis jetzt praktiziert wird, ist es schlecht, ist es negativ für den Fußball. So kann es nicht weitergehen“, sagte Heynckes am Freitag in München.

Neuer trainiert teilweise mit dem Team

Fußball-Nationaltorhüter Manuel Neuer rückt beim FC Bayern München wieder nah an die Mannschaft heran. Der Kapitän soll heute beim geheimen Abschlusstraining für das Bundesligaspiel in Hannover erstmals nach seinem Mittelfußbruch wieder Übungsteile mit dem Team absolvieren, wie Trainer Jupp Heynckes ankündigte. „Wir sind alle hochzufrieden mit der Gesamtentwicklung“, sagte er. Einen konkreten Zeitpunkt für ein Comeback von Neuer im Spielbetrieb gibt es jedoch weiterhin nicht.