Suchergebnis

Altmaier

Der Erste: Altmaier in Washington - Voraustrupp für Merkel

Auf so etwas mussten deutsche Minister lange verzichten: Bilder vor dem Weißen Haus. Für Peter Altmaier soll das heute wieder mal klappen, so zumindest der Plan.

Der Bundeswirtschaftsminister ist nach Washington gereist. Sein Auftrag: versuchen, Bewegung in ungelöste Fragen zu bringen, Dinge ausloten. Denn Mitte Juli kommt die «Chefin» nach Washington: Auf Einladung von US-Präsident Joe Biden wird Kanzlerin Angela Merkel erstmals nach mehr als drei Jahren wieder im Weißen Haus empfangen.

Biden

Biden sagt illegalen Waffenverkäufen den Kampf an

Angesichts der zunehmenden Gewalt in den USA hat US-Präsident Joe Biden Waffenhändlern den Kampf angesagt, die die Gesetze umgehen.

An ihre Adresse sagte Biden am Mittwochabend (Ortszeit) im Weißen Haus: «Wir werden dafür sorgen, dass Sie nicht Tod und Chaos auf unseren Straßen verkaufen können. Es ist ein Skandal, der beendet werden muss, und wir werden ihn beenden.» Die Lizenz solcher Händler sollen eingezogen werden. Außerdem rief Biden den Kongress dazu auf, schärfere Waffengesetze zu verabschieden.

Meryl Streep

Künstler benennt U-Bahn-Station nach Meryl Streep

Zu ihrem 72. Geburtstag ist Hollywood-Schauspielerin Meryl Streep mit einem ungewöhnlichen Geschenk überrascht worden: Street-Art-Künstler Adrian Wilson benannte die U-Bahn-Station der 72 Street in New York kurzerhand in «72 Streep» um.

Auf Instagram teilte der Künstler am Dienstag (Ortszeit) Bilder der U-Bahn-Schilder, auf denen er das «t» jeweils mit einem «p» überklebt hatte. Ein Foto, auf dem auch ein Straßenschild die Aufschrift «72 Streep» trägt, sei dagegen nur eine Simulation mit einem Bildbearbeitungsprogramm.

US-Präsident Joe Biden

Republikaner stoppen Wahlrechtsreform von Bidens Demokraten

Die Demokraten von US-Präsident Joe Biden haben mit einem Gesetzesvorstoß für eine weitreichende Wahlrechtsreform einen schweren Rückschlag erlitten.

Die Republikaner im US-Senat blockierten am Dienstagabend (Ortszeit) durch eine Verfahrensregel der Parlamentskammer, dass überhaupt über das Vorhaben abgestimmt werden kann. Dafür wären 60 der 100 Stimmen nötig gewesen. Alle 50 Demokraten sprachen sich dafür aus, alle 50 Republikaner dagegen.

Blinken in Deutschland

Blinken und Maas wollen Streit um Nord Stream 2 beilegen

Deutschland und die USA wollen den Streit um die Gas-Trasse Nord Stream 2 möglichst bald beilegen und damit den letzten Bremsklotz für den Neustart ihrer Beziehungen aus dem Weg räumen.

Die Außenminister Antony Blinken und Heiko Maas betonten am Mittwoch nach einem Treffen in Berlin einhellig, dass es dabei vor allem um den Schutz der Ukraine gehe. «Unser Ziel ist sicherzustellen, dass Russland Energie nicht als Zwangsmittel, als Waffe gegen die Ukraine oder irgendwen sonst in Europa nutzt», betonte Blinken.

Iranischer Wahlsieger Raeissi

Irans neuer Präsident lehnt Treffen mit Biden strikt ab

Der neugewählte iranische Präsident Ebrahim Raeissi lehnt ein Treffen mit US-Präsident Joe Biden strikt ab. Auf die Frage, ob er sich eine Begegnung mit Biden vorstellen könne, antwortete Raeissi am Montag in Teheran bei der ersten Pressekonferenz nach seinem Wahlsieg: «Nein.»

Der erzkonservative Geistliche warf dem US-Präsidenten vor, das international ausgehandelte Atomabkommen mit seinem Land zu missachten sowie «unmenschliche Sanktionen» gegen das iranische Volk zu unterstützen.

Kim Jong Un

USA bieten Nordkorea Gespräche ohne Vorbedingungen an

Im Streit ums nordkoreanische Atomwaffenprogramm bieten die USA dem weitgehend isolierten Land Gespräche ohne jede Vorbedingung an.

Washington hoffe weiterhin, dass Pjöngjang positiv auf «unser Angebot, uns an jedem Ort, jederzeit, ohne Vorbedingungen zu treffen», reagieren werde, sagte der US-Sonderbeauftragte Sung Kim am Montag in Südkoreas Hauptstadt Seoul. Dort beriet er sich mit den Chefunterhändlern Südkoreas und Japans, Noh Kyu Duk und Takehiro Funakoshi.

Bidens trauern um Schäferhund «Champ»

Bidens trauern um Schäferhund Champ

US-Präsident Joe Biden (78) und First Lady Jill Biden (70) trauern um einen ihrer beiden Hunde. «Mit schwerem Herzen teilen wir Ihnen heute mit, dass unser geliebter Deutscher Schäferhund Champ friedlich zu Hause verstorben ist», hieß es in einer am Samstag vom Weißen Haus verbreiteten Mitteilung Bidens.

«Er war in den letzten 13 Jahren unser ständiger geschätzter Begleiter und wurde von der gesamten Familie Biden verehrt.» Champ habe die Familie durch Höhen und Tiefen begleitet.

Treffen Merkel und Macron

Merkel und Macron einig bei Corona, Russland und Türkei

Deutschland und Frankreich haben sich vor dem Gipfel der Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union geschlossen in der Steuerung der Corona-Pandemie sowie im Umgang mit der Türkei und Russland gezeigt.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sagte am Freitag in Berlin bei einem Besuch des französischen Präsidenten Emmanuel Macron, sie sehe die EU mit Blick auf die beiden östlichen Nachbarländer der Staatengemeinschaft vor «großen Herausforderungen».

Biden

Biden unterzeichnet Gesetz für Feiertag zum Sklaverei-Ende

In den USA wird der Gedenktag «Juneteenth», der das Ende der Sklaverei markiert, künftig als bundesweiter Feiertag begangen.

US-Präsident Joe Biden setzte eine entsprechende Gesetzesvorlage nach der Verabschiedung durch beide Kammern des Kongresses im Weißen Haus mit seiner Unterschrift in Kraft.

Am 19. Juni wird in den USA des Endes der Sklaverei gedacht. An jenem Tag im Jahr 1865 war die Emanzipationsproklamation zur Befreiung der Sklaven in Texas bekanntgemacht worden.