Suchergebnis

Staats- und Regierungschefs beim Gruppenbild für den G7-Gipfel

Das sind die wichtigsten Beschlüsse des G7-Gipfels

Mehr als zwei Milliarden kostenlose Corona-Impfdosen für die Welt, bessere Koordination bei kimafreundlichen Infrastruktur-Projekten, klare Konkurrenz zu China – zum Abschluss des G7-Gipfels im englischen Cornwall haben die Staats- und Regierungschefs am Sonntag erhebliche staatliche Investitionen versprochen und die globale Führungsrolle für die größten westlichen Industriestaaten bekräftigt. Umweltlobbyisten und Entwicklungshelfer kennzeichneten die Ergebnisse als „eine historische verpasste Gelegenheit“, die Covid-Pandemie zu besiegen und ...

Nato-Gipfel

Bei der Nato rückt China stärker in den Fokus

Die Nato sieht neben Russland zunehmend auch China als strategischen Rivalen und versucht, den globalen Einfluss der neuen Großmacht unter Kontrolle zu halten.

Bei ihrem Gipfel am Montag mahnten die 30 Mitgliedsstaaten die Führung in Peking zum Dialog und forderten Transparenz mit Blick auf das wachsende Atomarsenal der Volksrepublik. Ein Gegner oder Feind sei China aber nicht, stellte Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg klar. Das Verhältnis der Nato zu Moskau sieht Stoltenberg hingegen auf einem Tiefpunkt.

Atomexplosion

Friedensforscher besorgt wegen Trendwende bei Atomwaffen

Führende Friedensforscher sehen Anzeichen für eine beunruhigende Trendwende in den weltweiten Beständen an Atomwaffen.

Zwar ging die Gesamtzahl der atomaren Sprengköpfe weiter zurück, wie aus dem am Montag veröffentlichten Jahresbericht des Stockholmer Friedensforschungsinstituts Sipri hervorgeht. Nach Schätzungen gibt es davon nun noch etwa 13.080. Allerdings sind mehr Atomwaffen einsatzbereit als noch vor einem Jahr. Die Verringerung einsetzbarer Sprengköpfe scheine ins Stocken geraten zu sein, so der Bericht.

Naftali Bennett

Neue Regierung in Israel vereidigt

Nach der Vereidigung einer neuen israelischen Regierung haben Deutschland und die USA dem neuen Ministerpräsidenten Naftali Bennett eine enge Zusammenarbeit zugesichert.

Mit nur einer Stimme Vorsprung war das Acht-Parteien-Bündnis unter Führung von Bennett von der ultrarechten Jamina und Jair Lapid von der Zukunftspartei im Parlament bestätigt worden.

Ende der Ära Netanjahu

60 von 120 Abgeordneten stimmten dafür und 59 dagegen, es gab eine Enthaltung.

Begrenzte Gemeinsamkeit

G7-Gipfel - Neuanfang mit Hindernissen

Die Erleichterung war mit Händen zu greifen. Im englischen Strandbad Carbis Bay trafen die anderen Staats- und Regierungschefs der führenden westlichen Industrienationen auf einen zugänglichen, gesprächswilligen US-Präsidenten. Der freundlich lächelnde Joe Biden stellt das denkbar größte Kontrastprogramm dar zum rüpelhaften und rücksichslos vor den Kopf stoßenden Vorgänger Donald Trump.

Die Rückkehr der Supermacht an den Verhandlungstisch sollte aber nicht darüber hinwegtäuschen: Mit der Führung der westlichen Welt verknüpft ...

Treffen auf Schloss Windsor

Queen empfängt US-Präsident Biden und First Lady

Bei strahlendem Wetter hat die britische Königin Elizabeth II. am Sonntag US-Präsident Joe Biden und First Lady Jill Biden in Windsor empfangen.

Das amerikanische Staatsoberhaupt und seine Frau reisten per Hubschrauber aus London an, nachdem sie in den vergangenen Tagen am G7-Gipfel in der englischen Grafschaft Cornwall teilgenommen hatten.

Die Königin trug ein rosafarbenes Kleid mit Blumenmuster und passendem Hut, als sie das US-Präsidentenpaar im Hof von Schloss Windsor begrüßte.

Fahnen-Duo

Biden und Putin sehen Verhältnis ihrer Länder an Tiefpunkt

US-Präsident Joe Biden teilt die Einschätzung von Kremlchef Wladimir Putin, dass sich das amerikanisch-russische Verhältnis in einer Krise befindet.

«Ich denke, er hat recht. Es ist ein Tiefpunkt», sagte Biden am Sonntag nach dem G7-Gipfel im englischen Cornwall mit Blick auf Äußerungen Putins. Am Mittwoch treffen sich die beiden Präsidenten in Genf, die Begegnung wird wegen der angespannten Beziehungen mit Spannung erwartet.

Biden sagte, Putin verstoße in vielen Fällen gegen internationale Normen und es gebe «keine ...

Boris Johnson

G7 einigt sich auf Impfversprechen und harten China-Kurs

Mit einem umfangreichen Impfversprechen an ärmere Länder und gemeinsamen Klimazielen haben die führenden westlichen Industriestaaten bei ihrem G7-Gipfel neue Einigkeit demonstriert.

Zum Abschluss ihres dreitägigen Treffens im südenglischen Cornwall verständigten sich die Staats- und Regierungschefs am Sonntag auch auf einen härteren Kurs gegenüber China. Es gab allerdings auch Kritik an den Beschlüssen - vor allem an der Zusage von mindestens einer Milliarde Impfdosen im Kampf gegen die Corona-Pandemie bis Mitte nächsten Jahres.

Merkel in Carbis Bay

Merkel nach erstem Treffen mit US-Präsident Biden zufrieden

Kanzlerin Angela Merkel hat ein positives Fazit ihrer ersten direkten Gespräche mit dem neuen US-Präsidenten Joe Biden gezogen.

Die Atmosphäre bei den Beratungen beim G7-Gipfel im englischen Cornwall sei sehr kooperativ und von gegenseitigem Interesse geprägt gewesen. «Es sind sehr gute, konstruktive und auch sehr lebendige Diskussionen im Sinne, dass man aufeinander eingeht», sagte Merkel am Samstag am Rande des Treffens in einer Online-Pressekonferenz.

Jill Biden und Herzogin Kate

Herzogin Kate und Jill Biden besuchen Schule

Nach ihrem ersten Treffen am Rande des G7-Gipfels in Cornwall haben Herzogin Kate (39) und First Lady Jill Biden (70) auf die Bedeutung der frühen Kindheitsjahre hingewiesen.

Diese Jahre noch vor der Schulzeit seien es, die für die lebenslange Entwicklung wirklich wichtig seien, schrieben die Ehefrau des britischen Prinzen William (38) und die Gattin von US-Präsident Joe Biden (78) in einem am Samstag von CNN veröffentlichten Meinungsbeitrag.