Suchergebnis

Petra Vlhova

Vlhova gewinnt Duell mit Shiffrin - Deutsche enttäuschen

Die deutschen Slalom-Fahrerinnen haben beim Nachtrennen von Flachau eine herbe Enttäuschung hinnehmen müssen.

Beim Sieg der Slowakin Petra Vlhova kam Christina Ackermann im Finallauf schon nach wenigen Toren aus dem Tritt und gab auf. Beste Deutsche war die von einem Infekt geschwächte Lena Dürr auf dem 25. Rang, Marina Wallner kam auf Platz 27.

Im Duell um den Ski-Weltcupsieg fügte Vlhova der viermaligen Slalom-Weltmeisterin Mikaela Shiffrin die zweite Niederlage nacheinander zu.

Frida Hansdotter

Frida Hansdotter beendet Karriere nach Saison

Die schwedische Slalom-Olympiasiegerin Frida Hansdotter beendet nach dieser Saison ihre aktive Ski-Karriere. Das gab die 33-Jährige am Mittwoch bekannt.

„Nach 15 Jahren im Weltcup ist es für mich Zeit, bye-bye zu sagen“, wurde sie von Schwedens Skiverband zitiert. Die Skandinavierin hatte 2018 überraschend Olympia-Gold in Pyeongchang gewonnen, war zuletzt im Februar bei der Heim-WM in Are aber leer ausgegangen. „In dieser Saison habe ich nicht mehr diesen Hunger und Schwung gefühlt“, sagte die Sportlerin.

Zweite

Geiger besser als je zuvor: 2. Rang in Stockholm „Wahnsinn“

Christina Geiger strahlte nach dem besten Ergebnis ihrer Weltcup-Karriere und Rang zwei beim City Event in Stockholm noch mehr als die Weltmeisterin.

Selbst der Regen bei der Siegerehrung in der schwedischen Nacht änderte daran kein bisschen etwas. „Zweiter Platz ist Wahnsinn für mich“, sagte die Skirennfahrerin der Deutschen Presse-Agentur.

Nur drei Tage nach dem bitteren Aus im WM-Slalom hatte sich die 29-Jährige selbst am meisten überrascht und musste sich erst im Finale Mikaela Shiffrin aus den USA geschlagen geben.

Beeindruckend

Shiffrin sprengt alle Rekorde: 50. Weltcup-Sieg mit 23

Mit 23 Jahren hat Mikaela Shiffrin mehr erreicht als jede andere Skirennfahrerin vor ihr in diesem Alter und ist dennoch oft genug einfach nur eine junge Frau.

Und so freute sich die Amerikanerin nach dem 50. Weltcupsieg ihrer Karriere am Samstag, dem eingestellten Rekord im Slalom und dem fünften Sieg in Serie vor allem auf: Ein bisschen Zeit mit ihrem Freund kurz vor Weihnachten. „Ich möchte Math sehen, das klappt hoffentlich morgen und vielleicht können wir zusammen ein bisschen Skifahren“, sagte sie noch völlig außer Atem nach ...

Lena Dürr

Lebenszeichen im Damen-Slalom: Dürr wird Zehnte

Nach dem besten Slalom-Ergebnis seit mehr als einem Jahr riss Lena Dürr im Ziel die Arme nach oben und strahlte vor Freude.

Mit Rang zehn beim Weltcup-Rennen in Killington war die 27 Jahre alte Skirennfahrerin vom SV Germering so gut wie seit dem 11. November 2017 nicht mehr - und erfüllte durch die Leistungssteigerung nach ihrem schwachen Saisonstart die halbe Norm für die Weltmeisterschaften im Februar. Noch in den vergangenen drei Weltcup-Rennen war Dürr komplett ohne Punkte geblieben.

Mikaela Shiffrin

Shiffrin dominiert und gewinnt letzten Slalom der Saison

Gesamtweltcupsiegerin Mikaela Shiffrin hat im letzten Slalom der Saison ihren 43. Weltcup-Sieg geholt.

Beim Saison-Finale im schwedischen Are raste die 23-Jährige ungefährdet zu Platz eins und verwies Wendy Holdener aus der Schweiz mit dem gewaltigen Vorsprung von 1,58 Sekunden auf Platz zwei. Dritte wurde Olympiasiegerin Frida Hansdotter aus Schweden. Die Kugel in der Disziplinwertung hatte Shiffrin schon frühzeitig sicher.

Die deutschen Skirennfahrerinnen zeigten auf der WM-Strecke von 2019 ein weiteres Mal eine ...

Mikaela Shiffrin

Grund zum Feiern: Gesamtweltcup, Slalomsieg für Shiffrin

Auf die Party zu ihrem 23. Geburtstag am Dienstag verzichtet Mikaela Shiffrin - trotz der vorzeitigen Siege im Gesamtweltcup und der Slalom-Wertung am Wochenende.

„Ich werde wohl erst nach der Saison feiern“, sagte sie nach dem 42. Weltcup-Sieg ihrer Karriere am Samstag in Ofterschwang. Denn auch in Are beim Weltcup-Finale will die derzeit weltbeste Skirennfahrerin noch voll bei der Sache sein. Schließlich geht es im Februar 2019 in Schweden um WM-Medaillen und die Erfahrungen jetzt können helfen.

Mikaela Shiffrin

Ofterschwang: Shiffrin holt mit Sieg Slalom-Kugel vorzeitig

US-Skistar Mikaela Shiffrin hat einen Tag nach dem Gesamtweltcup auch die Disziplinwertung im Slalom vorzeitig gewonnen. Shiffrin holte beim Rennen in Ofterschwang den Sieg und kann beim Weltcup-Finale in Are in der kommenden Woche bei 225 Punkten Vorsprung nicht mehr von Rang eins verdrängt werden. „Es ist ein unglaublicher Tag, meine nächste Kugel. Ich mache in Are aber sicher nicht Urlaub, ich werde motiviert zum Weltcup-Finale fahren“, sagte die Amerikanerin dem ORF nach ihrem ersten Weltcup-Sieg in Deutschland.

Mikaela Shiffrin

Skistar Shiffrin holt auch Slalom-Kugel vorzeitig

US-Skistar Mikaela Shiffrin hat einen Tag nach dem Gesamtweltcup auch die Disziplinwertung im Slalom vorzeitig gewonnen.

Shiffrin holte beim Rennen in Ofterschwang den Sieg und kann beim Weltcup-Finale in Are in der kommenden Woche bei 225 Punkten Vorsprung nicht mehr von Rang eins verdrängt werden. Zweite im Allgäu wurde am Samstag Wendy Holdener aus der Schweiz mit 0,09 Sekunden Rückstand. Rang drei ging an Olympiasiegerin Frida Hansdotter aus Schweden.

Claudia Pechstein

Deutschland erstmals ohne Medaille - Pechstein nur Achte

Am siebten Wettkampftag der Olympischen Winterspiele ist das deutsche Team erstmals ohne Medaille geblieben.

Für die 45-jährige Claudia Pechstein erfüllte sich der Traum von der zehnten Olympia-Medaille nicht, auf ihrer Paradestrecke über 5000 Meter erreichte die Eisschnellläuferin abgeschlagen den achten Platz. Auch sonst gab es weitere Enttäuschungen: Deutschlands alpine Skirennfahrer warten auch nach dem Super-G der Herren und dem Slalom der Damen weiter auf die erste Medaille.