Suchergebnis


Die Polizei ist im Einsatz.

Mann übersieht haltenden Wagen

Zwei Leichtverletzte und rund 15 000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstag gegen 14.25 Uhr auf der Bundesstraße zwischen Hasenholz und Tierheim in Tuttlingen ereignet hat. Der 90-jähriger Fahrer eines Skoda fuhr aus Unachtsamkeit auf einen vorausfahrenden Dacia einer 24-jährigen Frau auf, die verkehrsbedingt anhalten musste. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Dacia auf einen Ford aufgeschoben. Der 90-Jährige und eine Mitfahrerin im Ford wurden bei der Kollision leicht verletzt.

 Die Polizei sucht nach den Übeltätern.

Feuerlöscher werden zu Wurfgeschossen

Sachschaden haben Unbekannte am Sonntag oder Montag in Schelklingen angerichtet.

Gleich dreimal nutzten Unbekannte einen Feuerlöscher. Aber nicht zur Brandbekämpfung. Stattdessen richteten sie Schaden an. Montagmorgen sah ein Zeuge an einem Gebäude in der Schulstraße, dass zwei Toilettenfenster eingeschlagen waren. Auch das Fenster einer Turnhalle war beschädigt. Unbekannte hatten mit Feuerlöschern die Scheiben eingeworfen. Den Schaden schätzt die Polizei auf ungefähr 7.

 Zwei Autos sind in Lauterach zusammengestoßen.

Autos prallen zusammen

Leichte Verletzungen hat sich ein 31-Jähriger bei einem Unfall am Montag bei Reichenstein zugezogen.

Gegen 14.15 Uhr fuhr ein Toyota in der Straße Am Hochberg. Das Fahrzeug kam aus Richtung Lauterach. In der Burgstraße war ein Ford unterwegs. Der Fahrer stoppte zunächst an der Einmündung. Weil er kein Auto sah, fuhr der 72-Jährige los. Sein Fahrzeug prallte gegen den Ford.

Dessen 31-jähriger Fahrer verletzte sich leicht. Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit.

 Das Plädoyer ist gehalten.

Drogenprozess: Anklägerin fordert lange Haft

„Die Anklage hat sich vollumfänglich bestätigt.“ Das sagte Staatsanwältin Annemarie Grimm am Montag in ihrem Plädoyer zum Geisinger Drogenprozess. Sie forderte hohe Haftstrafen zwischen acht Jahren und zwei Jahren und drei Monaten.

Bei den wenigen Zuhörern stieß die Verteilung des Strafmaßes auf Unverständnis – im doppelten Wortsinn. Die Angeklagten im Alter von 22 bis 42 Jahren sollen zwischen August 2017 und November in unterschiedlicher Besetzung bandenmäßigen Handel betrieben haben.


 Bei dem Unfall entstand ein Schaden von 10 000 Euro.

Autofahrer prallen zusammen

Bei einem Unfall auf der K 7760 zwischen Buggensegel und Mimmenhausen am Donnerstag gegen 9.15 Uhr entstand ein Sachschaden von rund 10 000 Euro. Ein 51-jähriger BMW-Fahrer wollte im Bereich eines Feldwegs wenden. Der Ford-Transit-Fahrer hinter ihm konnte das Blinken nicht sehen und überholte den BMW. Währenddessen setzte der BMW-Fahrer, ohne auf den Verkehr zu achten, nach links, woraufhin die beiden Fahrzeuge zusammen-stießen. Der Ford kam durch die Wucht des Aufpralls nach links von der Straße ab und blieb in einem Acker stehen.

75-Jähriger beschädigt mehrere Autos

Ein 75-Jähriger hat mit seinem Auto am Mittwoch gegen 19.45 Uhr in der Seestraße ein parkendes Fahrzeug so stark gerammt, dass es auf einen weiteren Pkw geschoben wurde. Wie die Polizei berichtet, fuhr der Mann mit seinem Pkw aus der Ravensburger Stadtmitte kommend in Richtung Goetheplatz, streifte dabei einen am rechten Fahrbahnrand geparkten VW und schob diesen auf einen davor geparkten Ford. Dabei entstand etwa 6000 Euro Sachschaden.


 Am Freitag kann das Richtfest für den Anbau an die Garage gefeiert werden.

DRK Aixheim feiert Anbau

Die Aixheimer Ortsgruppe des DRK kann am Freitag das Richtfest für den neu erbauten Anbau an die bestehende Garage feiern. Dieser Anbau ist nach der Anschaffung eines neuen Einsatzfahrzeuges notwendig geworden.

Die bisherige Garage mit den Maßen sechs mal sechs Metern beherbergte das Einsatzfahrzeug sowie einen Anhänger und diente als Lager für die Gerätschaften des DRK. Der VW-Transporter, ein Modell T4, ist über 20 Jahre alt. Im Frühjahr bekam die Aixheimer Ortsgruppe als Ersatzfahrzeug einen Ford Transit Kombi.

Post baut mit Ford E-Transporter

Zusammen mit dem Autobauer Ford startet die Deutsche Post in Köln die Serienfertigung eines großen E-Transporters. Der Streetscooter XL werde ein Ladevolumen von rund 200 Paketen haben. Er sei damit deutlich größer als die zwei bislang von der Post in Eigenregie produzierten Modelle, sagte ein Ford-Sprecher in Köln. Das Fahrzeug soll mit einer Jahreskapazität von rund 3500 Stück von 180 Mitarbeitern gebaut und zunächst ausschließlich von der Post genutzt werden.

Unfall in der Europakurve

Zu einem Unfall mit einem leicht verletzten Autofahrer und rund 8000 Euro Sachschaden an zwei beteiligten Fahrzeugen ist es am Freitagabend, gegen 18.15 Uhr, auf der Bundesstraße 311 im Bereich der „Europakurve“ bei Immendingen gekommen.

Wie die Polizei mitteilt, wollte ein 80-jähriger Mann mit einem Ford Focus von einer Einbuchtung mit Bahnübergang an der Kurve nach links in Richtung Immendingen auf die Bundesstraße 311 abbiegen. Hierbei achtete er nicht auf einen von links nahenden VW Golf, dessen 24-jähriger Fahrer auf der B 311 ...

Richter Brett Kavanaugh legt seinen Amtseid vor dem Vorsitzende Richter John Roberts (r) im Supreme Court ab, seine Frau Ashley

Die Wahl von Richter Kavanaugh ist Trumps großer Erfolg

Kaum hatte er seinen Richterkandidaten gegen heftigen Widerstand durchgesetzt, ging Donald Trump auch schon in die Offensive und wetterte gegen die Opposition. „Man reicht einem Brandstifter keine Streichhölzer, und man lässt einen zornigen linken Mob nicht an die Macht“, polterte der Präsident in Topeka, einer Stadt im US-Bundesstaat Kansas, wo er sich von seinen Anhängern bejubeln ließ. Die Demokraten seien zu extrem und zu gefährlich, um sie ans Regierungsruder zu lassen.