Suchergebnis

 Bauen mit Holz ist beliebt, doch das Material dafür wird zusehends knapp.

USA und China kaufen den deutschen Wald leer

In der Holz- und Baubranche der Region schrillen derzeit die Alarmglocken. Obwohl die Auftragsbücher voll sind, droht die Kurzarbeit. Grund: Das Material geht aus und die Preise explodieren, weil vor allem die USA und China nicht nur den deutschen Wald, sondern europaweit die Wälder leer kaufen. Die Amerikaner zahlen für Holz aus Europa viel Geld, nachdem Waldbrände in Kalifornien und ein Schädlingsbefall in Kanada den Markt in Nordamerika zum Erliegen gebracht haben.

 Das Vakzin von Johnson & Johnson ist unabhängig von Alter oder Vorerkrankung für alle freigegeben worden.

Impfstoff von Johnson & Johnson ist für alle freigegeben

Das zweite Corona-Vakzin ist für alle Impfwilligen freigegeben, unabhängig von Alter oder Vorerkrankung. Laut Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) wird das Präparat von Johnson & Johnson (J&J) zwar in erster Linie für Menschen ab 60 Jahren empfohlen. Nach ärztlicher Aufklärung können sich aber auch Jüngere dafür entscheiden, wie die Gesundheitsminister von Bund und Ländern am Montag beschlossen. Zuvor war eine identische Regelung für Astrazeneca getroffen worden.

Erfreuliches Tableau

Kommentar: Erfreuliches grün-schwarzes Tableau

So mancher Traum ist am Montag geplatzt: Naturgemäß halten sich deutlich mehr Politiker für ministertauglich, als es Plätze im Kabinett zu vergeben gibt. Nun ist klar, wen der grüne Ministerpräsident Winfried Kretschmann und sein CDU-Stellvertreter Thomas Strobl in die Regierungsmannschaft berufen. Das Tableau ist erfreulich bunter als erwartet.

Lange hatte es nach einem weitreichenden Weiter-so ausgesehen – wenn auch in veränderten Rollen.

Mehr Cybercrime

Cybercrime nimmt zu: Angreifer-Interesse an Impfstoff

Die Attacken von Kriminellen, die in IT-Systeme eindringen, haben im vergangenen Jahr deutlich zugenommen.

Wie der Leiter der Abteilung Cybercrime im Bundeskriminalamt (BKA), Carsten Meywirth, berichtete, stieg die Zahl der Cybercrime-Fälle im vergangenen Jahr um rund 8 Prozent auf mehr als 108.000 an. Das waren mehr als doppelt so viele bekannt gewordene Straftaten auf diesem Gebiet wie im Jahr 2015.

Unter Cybercrime im engeren Sinne versteht das BKA «Straftaten, die sich gegen das Internet, informationstechnische ...

 300 Schnelltests pro Woche: So schützt das Ellwanger Schönbornhaus seine Bewohnerinnen und Bewohner, die Besucherinnen und Besu

Wie das Ellwanger Schönbornhaus durch die Pandemie kommt

Die Impfquote der Mitarbeiter hat noch Luft nach oben. Bislang haben sich erst gut 40 Prozent impfen lasen – „leider“, sagt Jörg Pöhler. Der Heimleiter des Schönbornhauses hätte sich mehr erhofft. Er selbst ist schon geimpft und will jetzt hausintern dafür werben.

Pöhler hat am Dienstag im Stiftungsausschuss des Kreistages berichtet, wie das Pflegeheim bislang durch die Krise gekommen ist. Und zwar erstaunlich gut. 88,5 Prozent der Bewohnerinnen und Bewohner sind geimpft, was Pöhler „sehr erfreulich“ findet.

Dem Gemeinderat wird Friedrich Rockhoff mindestens bis zum Ende der Legislaturperiode erhalten bleiben.

Rockhoffs Rückzug in den (Un-)Ruhestand

Friedrich Rockhoff hat zum 1. April den Fraktionsvorsitz der CDU im Kißlegger Gemeinderat abgegeben. Er will nach eigenen Angaben den Weg für die nächste Generation von Kommunalpolitikern frei machen. Zur Ruhe setzen wird sich der 76-Jährige damit aber noch nicht. Er bleibt sowohl der Partei, als auch dem Rat weiter erhalten.

Wenn man Friedrich Rockhoff bei seinem Wirken im Kißlegger Gemeinderat beobachtet, wirkt er wie ein Politiker „alter Schule“.

Der Bürgerverein Innenstadtentwicklung Laichingen schaut unter anderem auf das Zentrum der Kommune.

Bürgerverein Innenstadtentwicklung mit großer Sorge

Seit der Gründung des Bürgervereins Innenstadtentwicklung Laichingen (BIL) hat sich einiges getan – nicht nur in Laichingen, sondern auch in den Strukturen und Bemühungen des Vereins. Der Vorstand hat sich gefunden, der Verein ist mit einer Gemeinnützigkeit eingetragen, zählt derzeit 30 Mitglieder, die regelmäßig einmal im Monat zu einem Online-Treffen zusammenkommen, um konstruktiv an dem weiter arbeiten zu können, was dem BIL wichtig ist: modernes Bauen in Laichingen in Einklang mit historischen Gegebenheiten und mit Rücksicht auf die ...

Koalitionsvertrag der neuen grün-schwarzen Landesregierung

Grün-schwarze Typen und Temperamente: So tickt die neue Landesregierung

Das Kabinett von Ministerpräsident Winfried Kretschmann steht. Darin finden sich altbekannte Köpfe, aber auch neue Namen.

Schwäbische.de stellt die Ministerinnen und Minister vor - beginnt aber mit dem alten und neuen Regierungsschef.

Winfried Kretschmann (Grüne) Ministerpräsident, 72 Jahre Seit 2011 Winfried Kretschmann ist seit Mai 2011 Ministerpräsident in Baden-Württemberg. Seine Paraderolle ist die des weisen, oft auch knorrigen Landesvaters.

Marcel Emmerich bei einem Besuch in Ehingen.

Noch vor der Wahl: Bundestagsmandat zum Geburtstag

Unverhofft kommt oft. Eigentlich war es das Ziel von Marcel Emmerich (29), erst nach der Bundestagswahl im Herbst als Abgeordneter für den Wahlkreis Ulm/Alb-Donau in Berlin Politik zu machen. Diese Aussicht wird dem Grünen beschert durch eine gute Platzierung auf der Landesliste. Nun soll es aber viel schneller gehen, als gedacht.

Ronja Kemmer holte das Direktmandat Emmerich dürfte schon ziemlich bald als dritter Abgeordneter die Region im Bundestag vertreten, vielleicht schon im Mai.

Im Austausch mit dem Kreisseniorenrat hat Roderich Kiesewetter noch einmal auf den Mangel an Pflegekräften hingewiesen.

Mangel an Pflegekräften eine große Sorge

Bei einem virtuellen Austausch des Bundestagsabgeordneten Roderich Kiesewetter (CDU) mit dem Kreisseniorenrat Ostalb ist es insbesondere um die Situation von Pflegekräften gegangen. Im Gespräch mit dem Vorstand des Kreisseniorenrats unter dem Vorsitz von Günter Höschle ging Kiesewetter zunächst auf die aus seiner Sicht aktuell sehr positive Entwicklung in Bezug auf die Impfstofflieferungen und die Impfzahlen ein.

Kiesewetter sagte, bei den Impfdosen ließen die Lieferprognosen im zweiten Quartal nochmal deutlich höhere Lieferungen ...