Suchergebnis

Markus Blume

CSU-Generalsekretär: CSU würde nicht Juniorpartner werden

Die CSU schließt einen Einstieg in eine grün-schwarze Koalition auf Bundesebene aus. «Wir setzen auf Sieg und spielen nicht auf Platz. Eine Junior-Rolle für die Union in einer künftigen Bundesregierung würde ich ausschließen», sagte CSU-Generalsekretär Markus Blume dem «Münchner Merkur» (Samstag). Mit Blick auf die stark abgesackten Umfragewerte der Union sagte Blume: «Wir haben ja in den letzten Wochen manchmal gehört, Umfragen seien nicht so wichtig.

Saskia Esken

SPD rüstet sich für Wahl im Herbst: Aufstellung der Liste

Die baden-württembergische SPD stellt am Samstag (11.30 Uhr) in Göppingen ihre Landesliste für die Bundestagswahl im Herbst auf. Die 320 Delegierten müssen mindestens 37 Plätze besetzen, wie eine Parteisprecherin mitteilte. Für den ersten Listenplatz kandidiert die SPD-Bundesvorsitzende Saskia Esken, die bereits seit 2013 für die Sozialdemokraten im Parlament sitzt. Sie vertritt den Wahlkreis Calw/Freudenstadt. Die 59-Jährige war vor eineinhalb Jahren zusammen mit Norbert Walter-Borjans zur neuen Doppelspitze der SPD gewählt worden.

Erling Haaland

Fußball-Bundesliga am Samstag: Fünf Spiele, fünf Köpfe

Die Bayern können Meister werden - entweder schon am Nachmittag bei einem Patzer von RB Leipzig. Oder am Abend mit einem Sieg gegen Mönchengladbach. David Alaba wird dann sein drittletztes Spiel für den deutschen Rekordmeister bestreiten.

Zudem stehen zwei Trainer und zwei Angreifer im Fokus. Fünf Spiele, fünf Köpfe, auf die in den Samstagspielen der Fußball-Bundesliga zu achten ist:

ERLING HAALAND: Im Hinspiel Anfang Januar machte er den Unterschied.

DEL-Champion

Ungewöhnliche Eisbären-Titel-Party: „Mit Abstand“

Auf eine zünftige Meistersause wollten die Spieler der Eisbären Berlin trotz Ausgangsbeschränkungen und geschlossener Gaststätten dann doch nicht ganz verzichten.

Die ungewöhnliche Party zum 100. deutschen Eishockeytitel begann für die Eisbären im kleinen Kreis schon auf dem Eis nach dem 2:1 (1:1, 1:0, 1:0) im entscheidenden dritten Playoff-Finale gegen die Grizzlys Wolfsburg. «Bring mir mal lieber ein Bier», forderte Berlins Siegtorschütze Leo Pföderl (24.

Berlin im Mai 1945: Krankenschwestern versorgen Verwundete am Brandenburger Tor.

Essay: Hinaus zum 8. Mai?

Mein 8. Mai fand 1995 statt. Damals wurde in Berlin-Karlshorst die Villa wiedereröffnet, in der von 1945 bis 1949 die Sowjetische Militäradministration residiert hatte. In der DDR beherbergte sie ein Museum. Es hieß „Museum der bedingungslosen Kapitulation des faschistischen Deutschlands im Großen Vaterländischen Krieg“. 1995, zum 50. Jahrestag des Kriegsendes, wurde das Haus mit einer neu gestalteten Ausstellung der Öffentlichkeit präsentiert. Es bekam auch einen neuen Namen: „Kapitulationsmuseum“.

Hofft auf die Gunst der letzten Stunden vor der Wahl: Olaf Scholz, Bundesminister der Finanzen, und SPD-Kanzlerkandidat.

Die SPD muss auf den Endspurt hoffen

Vier Monate vor der Bundestagswahl will die SPD eine Aufholjagd starten. „Das Schattenboxen ist vorbei“, sagte SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil in Berlin. Am Sonntag wollen die Sozialdemokraten auf einem Parteitag mit 600 digital zugeschalteten Delegierten ihr Wahlprogramm verabschieden und Olaf Scholz als Kanzlerkandidaten bestätigen.

Vor vier Jahren herrschte Euphorie im Willy-Brandt-Haus. In der „Kampa“, der SPD-Wahlkampfzentrale, arbeiteten junge Genossinnen und Genossen mit glühenden Gesichtern.

 Albrecht von Lucke,

Politologen: „SPD fehlt das Alleinstellungsmerkmal“

In Umfragen verharrt die SPD bei 15 Prozent. Woran liegt das? Die Politikwissenschaftler Albrecht von Lucke (links) und Gero Neugebauer (Freie Universität Berlin, Fotos: PR/privat) erklären, was der Partei im Wahlkampf fehlt.

Woran liegt es, dass die SPD in in der Wählergunst nicht zulegt?

Albrecht von Lucke: Die SPD leidet bis heute in der öffentlichen Wahrnehmung unter den letzten vier Jahren reiner Selbstbeschäftigung und -demontierung: beginnend mit der so euphorisch gestarteten und dann kläglich gescheiterten ...

Achter DEL-Titel

„Megageil“: Eisbären feiern Eishockey-Jubiläumstitel

Die 100. Jubiläumsmeisterschaft im deutschen Eishockey feierten die Eisbären Berlin zunächst notgedrungen fast allein.

Nach dem 2:1 (1:1, 1:0, 0:0) im entscheidenden dritten Playoff-Finale gegen die Grizzlys Wolfsburg fehlten Bierduschen auf den Rängen, es gab keine Sprechchöre und keinen Enthusiasmus der Fans. Zu hören auf dem Eis waren lediglich die jubelnden Spieler, von denen nach der achten Berliner Meisterschaft seit 1995 die gesamte Last der ungewöhnlichen Corona-Saison abfiel.

Trainer Toni Söderholm gestikuliert am Spielfeldrand

Trotz Verstärkung: Eishockey-Team verliert weiteren WM-Test

Auch mit einem verstärkten Kader fehlt dem deutschen Eishockey-Team noch einiges zur WM-Form. Die Auswahl von Bundestrainer Toni Söderholm kassierte am Freitag in Nürnberg gegen Belarus ein 1:4 (0:2, 1:0, 0:2) und damit im fünften Vorbereitungsspiel die fünfte Niederlage. Das deutsche Tor schoss der bislang einzige deutsche Lichtblick in dieser Vorbereitung auf die WM in Riga (21. Mai bis 6. Juni): Nürnbergs Daniel Schmölz (38.). Für den 29-Jährigen war es im fünften Vorbereitungsspiel das dritte Tor.