Suchergebnis

Angela Merkel und Emmanuel Macron

Frankreichs Präsident dankt Merkel für ihr Europa-Engagement

Nach ihrem wohl letzten EU-Gipfel als amtierende Bundeskanzlerin hat Frankreichs Präsident Emmanuel Macron Angela Merkel (CDU) für ihren Einsatz in Europa gedankt.

«Danke, liebe Angela, für die für unser Europa ausgefochtenen Kämpfe», schrieb Macron am Freitagabend auf Twitter.

Ein Tweet reiche aber nicht aus, um Merkels 16-jähriges Engagement zusammenzufassen. Er wolle deshalb die Verabschiedung des Corona-Wiederaufbaufonds der Europäischen Union hervorheben.

Angela Merkel

Merkel ermutigt Frauen in der Politik

Bundeskanzlerin Angela Merkel ermutigt Frauen, sich stärker in der Politik einzumischen.

«Es muss weiter daran gearbeitet werden, dass sich Frauen insgesamt mehr zutrauen. Denn selbst, wenn welche da sind, ist es ja nicht so, dass sie zum Beispiel um einen Parteivorsitz rangeln», sagte die CDU-Politikerin der «Süddeutschen Zeitung».

«Ich kann Frauen nur Mut machen, sich einzumischen. Nur Männer, das passt nicht mehr in die Zeit.

Merkel und Scholz

Merkel sieht Machtwechsel im Kanzleramt entspannt entgegen

Nach 16 Jahren als Bundeskanzlerin sieht Angela Merkel (CDU) dem Machtwechsel im Kanzleramt entspannt und selbstbewusst entgegen.

Sie sagte der «Süddeutschen Zeitung» in ihrem ersten Interview nach der Bundestagswahl: «Ich weiß, was wir geschafft haben in den Regierungen, die ich geführt habe.» Merkel ist seit 2005 Kanzlerin.

Auf die Frage, ob sie überhaupt ruhig schlafen könne bei der Vorstellung, dass künftig wieder ein Sozialdemokrat dieses Land regiere, sagte Merkel: «Ja».

„Die Baustellen für meinen Nachfolger sind groß“, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) beim EU-Gipfel in Brüssel.

Viele Probleme, keine Ergebnisse beim EU-Gipfel

Fast möchte es scheinen, als sei der Oktobergipfel der 27 Staatschefs dieses Jahr nur veranstaltet worden, um Angela Merkel zu würdigen. Für sie gab es eine kleine Abschiedszeremonie mit einem Zusammenschnitt denkwürdiger Gipfelmomente und ein Lobesvideo von Barack Obama. Teilnehmern zufolge wurde sie von den 26 Kollegen mit stehenden Ovationen bedacht.

Das war‘s dann aber auch schon mit der Harmonie. Gastgeber Charles Michel hatte das Treffen mit drängenden und weniger wichtigen Themen vollgepackt.

Energiegewinnung

Was ist die COP26 - und warum ist sie wichtig?

Rund 25.000 Teilnehmer, fast 200 Staaten - das Treffen im schottischen Glasgow ist gigantisch. Die Aufgaben der Weltklimakonferenz, die am 31. Oktober beginnt, sind es auch: Es geht um nichts weniger als eine Überlebensfrage für Millionen Menschen auf diesem Planeten.

Was ist die Weltklimakonferenz - oder COP26?

Die Weltklimakonferenz findet jährlich statt, immer in einem anderen Land. Auf Einladung der Vereinten Nationen debattieren meist zu Beginn des Winters rund 200 Staaten zwei Wochen lang, wie die Menschheit die ...

Merkel

EU ringt um Migration und streitet mit Polen

Migration, Rechtsstaat, Digitales: Bei ihrem wohl letzten EU-Gipfel musste Kanzlerin Angela Merkel sich mit Themen auseinandersetzen, die sie seit Jahren begleiten.

Die Staats- und Regierungschefs stritten darüber, ob Zäune an den EU-Außengrenzen das richtige Mittel gegen unerwünschte Migration sind. Und im Inneren gab es mit Polen Streit um Grundwerte wie die Unabhängigkeit der Justiz.

Viel Lob für Merkel

Die Kanzlerin wird auf dem europäischen Parkett fehlen - das machten am Freitag viele ihrer Kollegen ...

Merkel

„Kompromissmaschine“ - EU-Politiker würdigen Merkel

Europäische Staats- und Regierungschefs haben Bundeskanzlerin Angela Merkel am zweiten Tag ihres wohl letzten EU-Gipfels ihre tiefe Anerkennung ausgesprochen.

«Es ist eine große Person, die uns verlassen wird», sagte der luxemburgische Premierminister Xavier Bettel am Rande des Treffens in Brüssel am Freitag. «Frau Merkel war so eine Kompromissmaschine.» Wenn es bei Gesprächen nicht weiterging, habe Merkel es immer geschafft, noch etwas zu finden, um alle zu verbinden.

 Sprechen über Angela Merkel, die CDU und aktuelle politische Fragen: Welt-Herausgeber Stefan Aust (links) und Philipp Gotterbar

Polarisierender Publizist: Stefan Aust spricht an der Zeppelin Uni Friedrichshafen

Der Journalist und Autor Stefan Aust ist am Mittwoch der Ehrengast auf dem Gala-Empfang der Zeppelin Universitätsgesellschaft (ZUG) gewesen. Mit der jährlichen Veranstaltung sammelt der Verein Spenden, die Studierendenprojekte unterstützen sollen.

Aust gewährte unter anderem Einblicke in die Recherchen zu seinem aktuellen Projekt, einer Dokumentation über Angela Merkel, und gab Einschätzungen zum aktuellen politischen Geschehen.

16 Jahre Merkel-Kanzlerschaft dokumentiert „Ich mache hier keinen Vortrag, stellen Sie mir ...

 Ulli Potofski (links) und Wolfgang Bosbach

Wolfgang Bosbach und Ulli Potofski in der Stadthalle: Ein Buch, zwei Leben, ein Jahrgang

Auf den ersten Blick sind sie und ihre Lebenswege sehr unterschiedlich. Und trotzdem verbindet sie eines: der Jahrgang 1952. Wolfgang Bosbach ist Politiker, Ulli Potofski Fernsehmoderator und Sportreporter. Zusammen haben sie ein Buch veröffentlicht. Im Fokus von „52: ein Jahrgang – zwei Leben“ stehen die Gespräche zwischen den beiden.

Wolfgang Bosbach und Ulli Potofski sind zwar im selben Jahr geboren, haben allerdings zwei komplett unterschiedliche Leben geführt.

Die Räucher-Merkel – ein grandioser Verkaufsschlager der erzgebirgischen Volkskunst.

Räucher-Ramsch mit Raute

Böse Menschen behaupten ja bis heute, dass der wirtschaftliche Erfolg Chinas darauf beruhe, Erfindungen aus anderen Ländern zu kopieren, diese billig herzustellen, um sie zum Dumpingpreis auf den Weltmarkt zu werfen. Peking wehrt sich seit Jahren gegen diese Vorwürfe. Doch nun ist ein neuer Skandal ruchbar geworden – und zwar in einem Bereich, den keiner je für möglich gehalten hätte: bei den aus dem Erzgebirge stammenden Räuchermännchen. Um exakt zu sein: Es geht um ein extrem populäres Räucherfrauchen, Typ Angela Merkel.