Suchergebnis

Baden-Württemberg: Neue Corona-Regeln sollen Sonntag kommen

Die baden-württembergische Landesregierung will die neuen Corona-Regeln für den Südwesten infolge der Beschlüsse von Bund und Ländern am Sonntag verkünden. In Kraft treten sollen sie am Dienstag, wie eine Sprecherin des Sozialministeriums in Stuttgart am Freitag sagte. Noch würden die Ministerien sich untereinander abstimmen, welche Dinge wie geregelt werden sollen.

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Ministerpräsidenten der Länder hatten sich zwar am Mittwoch auf das weitere Vorgehen verständigt.

 Bilder wie dieses wird es im Jahr 2020 auch aus Wangen nicht geben: Die vier Weihnachtsmärkte an den Adventssamstagen wurden ab

Das bedeuten die neuen Corona-Beschlüsse für Wangens Einzelhandel

Auch die Ergebnisse der erneuten Corona-Runde von Bundeskanzlerin Angela Merkel und den Ministerpräsidenten haben Auswirkungen auf das wirtschaftliche und gesellschaftliche Leben in Wangen – ungeachtet der noch ausstehenden Konkretisierung durch eine Landesverordnung.

Die „Schwäbische Zeitung“ hat bei Händlern nachgefragt. Warum am Donnerstag alle Weihnachtsmärkte abgesagt wurden, erläutert Christoph Morlok, Geschäftsführer der Leistungsgemeinschaft Handel und Gewerbe.

Virologe Kekulé will Schnelltest für Weihnachten

Der Virologe Alexander Kekulé blickt wenig optimistisch auf Weihnachten. „Wenn wir jetzt an Weihnachten die Infektionen über die Familie an die ältere Generation weitergeben, könnte das eine Katastrophe geben“, sagte der Professor der Universität Halle-Wittenberg der „Abendzeitung“ (Donnerstag). Er sei deshalb für Schnelltests, die jedem zur Verfügung gestellt werden sollten.

„Es gibt viele Familien, in denen eine Person einfach nicht anders kann, als vorher noch zu arbeiten“, sagte er.

 Skispaß ohne Lift-

Bayern schließt Skigebiete bis nächstes Jahr

Hiobsbotschaft für Hunderttausende Skisportler: Skitourismus wird in Bayern – sofern er auf Liftbetrieb baut – wegen der Corona-Pandemie auch für Tagesausflügler bis in den Januar hinein praktisch nicht möglich sein. Im Freistaat dürfen Skilifte, Seilbahnen und die dazugehörige Gastronomie während des Lockdowns ohnehin nicht öffnen. Wer in ein Risikogebiet reist, als das gegenwärtig unter anderem die Alpenländer Österreich, Schweiz und Liechtenstein eingestuft sind, muss bei der Rückkehr nach Bayern zehn Tage in Quarantäne.

Günter Rittner

Porträtmaler Günter Rittner gestorben

Mit Günter Rittner ist einer der bedeutendsten deutschen Porträtmaler der Gegenwart gestorben. Er starb im Alter von 93 Jahren friedlich in einem Münchner Seniorenheim, wie sein Sohn am Donnerstag bestätigte.

Der Künstler hatte Berühmtheiten wie Heinz Rühmann, Curd Jürgens, Walter Scheel oder Franz Josef Strauß gemalt. Seine Porträts von Ludwig Erhard und dessen Nachfolger Kurt Georg Kiesinger hängen in der Kanzlergalerie.

Die Menschen, deren Gesicht er malte, hatten ein bewegtes Leben.

Günter Rittner

Porträtmaler Günter Rittner gestorben

Mit Günter Rittner ist einer der bedeutendsten deutschen Porträtmaler der Gegenwart gestorben. Er starb im Alter von 93 Jahren friedlich in einem Münchner Seniorenheim, wie sein Sohn am Donnerstag bestätigte.

Der Künstler hatte Berühmtheiten wie Heinz Rühmann, Curd Jürgens, Walter Scheel oder Franz Josef Strauß gemalt. Seine Porträts von Ludwig Erhard und dessen Nachfolger Kurt Georg Kiesinger hängen in der Kanzlergalerie.

Die Menschen, deren Gesicht er malte, hatten ein bewegtes Leben.

Günter Rittner

Porträtmaler Günter Rittner ist gestorben

Mit Günter Rittner ist einer der bedeutendsten deutschen Porträtmaler der Gegenwart gestorben. Er starb im Alter von 93 Jahren friedlich in einem Münchner Seniorenheim, wie sein Sohn am Donnerstag bestätigte. Der Künstler hatte Berühmtheiten wie Heinz Rühmann, Curd Jürgens, Walter Scheel oder Franz Josef Strauß gemalt. Seine Porträts von Ludwig Erhard und dessen Nachfolger Kurt Georg Kiesinger hängen in der Kanzlergalerie.

Die Menschen, deren Gesicht er malte, hatten ein bewegtes Leben.

Der Verband Deutscher Seilbahnen stellt sich gegen den Vorschlag von Angela Merkel.

Schließung aller Skigebiete wäre für Liftbetreiber katastrophal

Die Liftbetreiber in Deutschland lehnen die von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) vorgeschlagene Schließung aller Skigebiete ab. Ein Wintersportverbot wäre für die betroffenen Regionen katastrophal und zudem unverständlich, sagte Matthias Stauch, Vorstand des Verbandes Deutscher Seilbahnen (VDS), am Donnerstag bei einer virtuellen Pressekonferenz.

Es kommt nicht vom Skisport.

Matthias Stauch, Vorstand des Verbandes Deutscher Seilbahnen

Bewegung an der ...

Nebel lichtet sich vor dem Panorama der Alpen

Schweiz sieht keine Chance auf Schließung der Skigebiete

Für die Schweiz ist eine Schließung der Skigebiete in diesem Winter kein Thema. „In der Schweiz sind Bundesrat, Behörden und die Tourismusbranche überzeugt, dass der Schweizer Weg - für den Moment - richtig ist und die Wintersaison sicher stattfinden kann“, sagte Markus Berger, Sprecher von Schweiz Tourismus, der Deutschen Presse-Agentur am Donnerstag.

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich mit Blick auf anstehende Winterurlaube dafür ausgesprochen, dass alle Skigebiete in Europa schließen.

Zwei Spieler kämpfen um einen Ball

Amateurfußball in Baden-Württemberg ruht bis Jahresende

Der Amateurfußball in Baden-Württemberg steht aufgrund der Coronavirus-Krise mindestens bis zum Jahresende still. Auch der Badische Fußballverband (bfv) und der Württembergische Fußballverband (wfv) trafen nach Angaben vom Donnerstag die Entscheidung, alle Spiele für 2020 abzusetzen. Hintergrund ist, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidenten am Mittwoch beschlossen hatten, dass es vorerst keine Lockerungen für den Sport geben werde.