Suchergebnis

Saisonstart der Flotte auf dem Bodensee

Bodensee-Schifffahrt startet in die Saison

Nach mehrmaliger Verschiebung ist die Flotte der deutschen Bodensee-Schifffahrt am Donnerstag in die Saison gestartet. Bei recht trübem Wetter legte um 9.00 Uhr im baden-württembergischen Konstanz das erste Schiff der Bodensee-Schiffsbetriebe (BSB) zur Fahrt in Richtung Friedrichshafen ab. Vor den Pfingstferien rechne man zunächst mit einem eher geringen Interesse, sagte ein Sprecher der BSB. Daher gelte vorerst ein reduzierter Notfall-Fahrplan. Der Saisonstart verlief relativ ruhig.

Ein Passagierschiff

Bodensee-Schifffahrt startet mit ausgedünntem Fahrplan

Nach mehrmaliger Verschiebung startet die Flotte der deutschen Bodensee-Schifffahrt am Donnerstag in die Saison. Das erste Schiff der Bodensee-Schiffsbetriebe (BSB) soll planmäßig um 9.00 Uhr in Konstanz zur Fahrt in Richtung Friedrichshafen ablegen. Zum Start erwarte man «keinen allzu großen Andrang», sagte ein Sprecher der BSB. Daher gelte vorerst ein reduzierter Notfall-Fahrplan.

Die Insel Mainau und die Landesgartenschau in Überlingen steuern die Schiffe demnach aber wieder an.

Für „Die Jungs vom Bodensee“ mit Alex Tylla (links) und Reiner Jäckle ist der Landesgartenschau-Song eine Herzensangelegenheit,

Die Jungs vom Bodensee singen den Landesgartenschau-Song

„Auf zu neuen Ufern“ heißt der Song der Landesgartenschau in Überlingen. Gesungen wird das Lied von den Jungs vom Bodensee – Alexs Tylla und Reiner Jäckle. „Auf zu neuen Ufern“ sei eine Herzensangelegenheit des Duos, schreiben die Jungs in einer Pressemitteilung. Entstanden ist das Lied bereits 2017.

Mehr als ein Jahr später als geplant wurde die Landesgartenschau Ende April eröffnet – aber eher im stillen und kleinen Rahmen. Eine große Eröffnungsfeier konnte aufgrund der aktuellen Corona-Situation nicht stattfinden – und auch keine ...

Hauptgeschäftsführer Dr. Tobias Mehlich von der Handwerkskammer Ulm (links) gratuliert Alfred Keller zum Silbernen Meisterbrief.

Alfred Keller erhält Silbernen Meisterbrief der Handwerkskammer

Alfred Keller aus Überlingen hat für sein 25-jähriges Engagement als Gas- und Wasserinstallateur den Silbernen Meisterbrief überreicht bekommen. Tobias Mehlich, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Ulm, hat dem 49-Jährigen in Überlingen am Bodensee einen Besuch abgestattet und ihm zu seinem Jubiläum gratuliert, teilt die Handwerkskammer mit.

Auf ein Vierteljahrhundert meisterliche Arbeit und Herzblut fürs Handwerk kann man durchaus stolz sein.

Bau wie zu Zeiten Karls des Großen: Am Torbogen der Paradiesgartenmauer auf dem „Campus Galli“ bei Meßkirch wird letzte Hand ang

Der Campus Galli darf öffnen

Unter Einhaltung eines Hygienekonzepts darf der Campus Galli ab Christi Himmelfahrt seine Tore wieder für Besucher öffnen. Laut einer Mitteilung dürfen täglich bis zu 500 Besucher auf das Gelände. Die Besucher müssen ein Ticket online reservieren und an der Kasse einen aktuellen Corona-Test vorweisen, der höchstens 24 Stunden alt sein darf, schreibt Geschäftsführer Hannes Napierala.

Ist der Campus Galli einem Museum gleichzusetzen? Oder gehört er eher in die Kategorie Tierpark oder botanischer Garten?

Frau hält den Bauch einer schwangeren Frau

Ravensburg soll ein Geburtshaus bekommen

Das Geburtshaus in Überlingen ist seit diesem Jahr geschlossen, die nächsten Häuser gibt es erst wieder in Villingen-Schwenningen, Kempten, Stuttgart und St. Gallen – dabei wollen immer mehr Frauen ihr Kind in einem Geburtshaus zur Welt bringen. Darum soll nun auch Ravensburg eines bekommen.

Die zehn Mitarbeiterinnen der Praxis „die hebammerei“ sowie der gleichnamige Verein haben eine Arbeitsgruppe gegründet, um das Projekt auf die Beine zu stellen.

Hund verursacht Unfall auf B 31

Ein Hund hat am Donnerstag gegen 12.45 Uhr einen Unfall auf der Bundesstraße 31 bei Überlingen verursacht und dabei einen Schaden in Höhe von mehreren Tausend Euro verursacht. Laut Polizeibericht war eine 86-jährige Mitsubishi-Fahrerin auf der B 31 in Richtung Friedrichshafen unterwegs und musste wegen des besagten Hundes abbremsen. Dies erkannte eine hinterherfahrende 52-jährige Opel-Fahrerin zu spät und fuhr, mutmaßlich aufgrund zu geringen Sicherheitsabstandes, auf.

Zu schnell und ohne Führerschein

Ein offensichtlich selbst gedrucktes Versicherungskennzeichen an einem Opel Corsa hat am Donnerstag gegen 18.45 Uhr auf der B 33 Beamte des Hauptzollamtes Ulm auf den Plan gerufen. Die Beamten fuhren hinter dem Corsa und überprüften schließlich den 60-jährigen Fahrer, der mit etwa 70 Stundenkilometern in Richtung Stetten unterwegs war. Dabei stellte sich heraus, dass der Mann nicht im Besitz eines Führerscheins war. Hinzugezogene Beamte des Polizeireviers Überlingen konnten an dem Auto zudem zahlreiche technische Veränderungen feststellen.

Das ist gerade nochmal gut gegangen: Ein betrunkener Mann wird beinahe vom Zug erfasst.

Zug erfasst beinahe betrunkenen Mann

Ein betrunkener 52-jähriger Mann hat am Mittwoch gegen 17 Uhr versucht, den Bahnübergang von der Seestraße in Richtung Landeplatz in Sipplingen zu überqueren. Laut Polizei hatte er dabei „mehr Glück als Verstand“. Denn er übersah einen mit etwa 100 Stundenkilometern nahenden Interregio-Express. Der Lokführer konnte nichtmehr rechtzeitig abbremsen und kollidierte mit dem Damenrad des Mannes, das der Mann schob. Wie durch ein Wunder blieb der 52-Jährige dabei unverletzt.

 Bei starkem Wind kommt es immer wieder zu Einsätzen der Wasserschutzpolizei. Oft unterschätzen Wassersportler die Lage.

Wasserschutzpolizei rückt zweiten Tag in Folge zu zahlreichen Notsituationen aus

Friedrichshafen/Überlingen (sz/smz) - Den zweiten Tag in Folge wurde die Wasserschutzpolizei Friedrichshafen zu Einsätzen gerufen. Darüber schreibt sie in einer entsprechenden Pressemeldung. Demnach wurden die Polizisten am Mittwoch gegen Abend informiert, dass im Seeraum vor Seemoos ein Surfer in Schwierigkeiten geraten sei.

Surf-Board geborgen Nahezu zeitgleich ging ein Hinweis auf zwei Kanuten ein, welche im gleichen Seeraum gekentert seien.