Suchergebnis

Die Bodenseegürtelbahn soll elektrifiziert und ausgebaut werden. Laut dem Bundestagsabgeordneten Lothar Riebsamen trägt der Bund

Riebsamen weist Vorwürfe zurück

Der Bundestagsabgeordnete Lothar Riebsamen (CDU) weist in einer Stellungnahme die Kritik der SPD Kluftern an seinen Aussagen zur Bodenseegürtelbahn im SZ-Interview zurück (9. Januar: „Jetzt ist das Geld da, jetzt muss man bauen!“). Er habe positive Nachrichten verkündet, dafür aber „unverständlicherweise Kritik geerntet“, so der Bundestagsabgeordnete. „Man sollte meinen, dass wir Politiker im Bodenseekreis im Bereich Verkehrsinfrastruktur alle dasselbe Ziel verfolgen: nämlich die Region voranzubringen“, so Riebsamen weiter.

 Wegen des Schnees im Dauereinsatz: Die Helfer von THW und Feuerwehr.

Schnee beschert dem THW Weingarten 50 Einsätze

Die Schneemassen haben die THW Helfer aus Weingarten ganz schön auf Trab gehalten. Sechs Tage lang war das THW mit den Feuerwehren des Landkreises im Dauereinsatz. Gemeinsam mit den Baufachberatern der Feuerwehren sowie dem THW-Baufachberater rückten die Einsatzkräfte insgesamt 50-mal aus. Das THW Weingarten stellte zwei Messtrupps mit Fahrzeugen und Personal. Unter anderem standen Schneelastmessungen, Abstützungen nach einem Gebäudeeinsturz und die Bergung eines Lkw an, heißt es in einer Pressemitteilung.

Der BUND informiert die Bürger über die B 31 direkt vor Ort.

Naturschützer wollen „Zerschneidung der Landschaft vermeiden“

Die alte B 31 tiefer legen und mit einem Deckel versehen – diese Variante für den Ausbau der B 31 unterstützt der Ortsverband des BUND. Am Donnerstag, 17. Januar, laden die Naturschützer um 19.30 Uhr zu einer Informationsveranstaltung im Bürgersaal des Rathauses ein.

Um eine „zusätzliche Zerschneidung der wertvollen Bodenseelandschaft zu vermeiden und um Landwirte und Bevölkerung nicht zusätzlich zu belasten“ bevorzuge man diese Ausbauvariante A, erklärte Vorstandsmitglied Klaus Lindemann am Samstag bei einer vom BUND veranstalteten ...

In diesem Stil soll der Lounge-Bereich des künftigen Fitnessstudios im Proma gehalten sein.

Ins Proma zieht ein Fitnessstudio ein

Markdorf bekommt ein neues Fitnessstudio. Es zieht auf eine 700 Quadratmeter große Fläche im Obergeschoss des Einkaufszentrums Proma, wo sich derzeit noch das Fachgeschäft Sport 2000 und das Modegeschäft Stylebox befinden. Das Studio wird „Fitness4you – Dein neues Zuhause“ heißen und von Daniel Haymann betrieben, der bereits Fitnessstudios in Salem, Überlingen, Nußdorf, Radolfzell und Meckenbeuren betreibt.

„Wir wollen dort alles anbieten“, sagt Haymann, der sowohl Fitnesskurse als auch Gerätetraining anbieten will.

 Mit 120 Einsatzkräften räumte das THW am Donnerstag und Freitag den Schnee auf Hallen im Gewerbegebiet Geiselharz-Schauwies weg

Wetterexperte sieht für Wangen keine größere Hochwassergefahr

Die ab Sonntag vorhergesagten milderen Temperaturen bergen für die Region Wangen keine größere Hochwassergefahr. Zu dieser Einschätzung kommt SZ-Wetterexperte Roland Roth. Im Zuge der andauernden Schneeräumarbeiten trifft die Stadt aber standardmäßig auch Vorbereitungen für ein mögliches Tauwetter.

Die Schneemassen der vergangenen Tage bestimmen immer noch die Arbeitsabläufe beim städtischen Bauhof. Wie in den vergangenen Nächten auch, werden weiter Verkehrsraum geschaffen sowie Straßenecken in den Wohngebieten entschärft, ...

THW schaufelt in Wangen Schnee von Dächern

Nach dem Schneefall der vergangenen Tage werden mancherorts auch in Baden-Württemberg Schneelasten auf Dächern zum Problem. Wie das Technische Hilfswerk (THW) am Freitag mitteilte, befreiten mehr als 60 THW-Ehrenamtliche in Wangen im Allgäu (Kreis Ravensburg) Dächer einer Behinderten-Einrichtung von der Schneelast. Dafür waren die THW-Ortsverbände Überlingen, Biberach, Ulm und Wangen bereis seit Donnerstagnachmittag im Einsatz.

Am Freitag lagen große Teile Baden-Württembergs unter einer weißen Decke.

 Zum Siegerfoto nach einem hochklassigen ifm-Cup finden sich die B-Juniorinnen aus Dornbirn, Crailsheim und Tettnang ein.

Dornbirns B-Juniorinnen haben beim ifm-Cup die Nase vorn

Eine tolle Jugendturnierwoche haben Tettnangs Fußballer in der Carl-Gührer-Halle erlebt, wie sie im Pressebericht vermelden. Freude bereitete dem TSV auch das Abschneiden seiner Teams.

Was schon zum Wochenstart für das E2-Turnier galt: Hier qualifizierten sich aus der Vorrunde FV Ravensburg und VfB Friedrichshafen in Gruppe A und TSV Tettnang und SG Argental in Gruppe B fürs Halbfinale. Als Sieger zogen Tettnang und Ravensburg ins Endspiel ein, das der FV Ravensburg mit 7:0 klar für sich entschied.

SPD und FDP stellen Klausurergebnisse vor

Die oppositionellen Landtagsfraktionen von SPD und FDP stellen heute die Ergebnisse ihrer traditionellen Klausuren zum Jahresbeginn vor. Bereits bekannt ist, dass die SPD über Maßnahmen gegen die Wohnungsnot beriet. Sie ist für die Gründung einer Wohnungsbaugesellschaft des Landes.

Die SPD beschäftigte sich in Überlingen am Bodensee aber auch mit internen Datenschutzverstößen. Innerhalb der SPD wurden unrechtmäßig Mitgliederdaten weitergegeben - auch im Zusammenhang mit dem Landesparteitag vom November in Sindelfingen.

 Andreas Stoch (SPD) beim Interview mit der „Schwäbischen Zeitung“ am Mittwoch.

SPD-Landeschef Stoch liebäugelt mit Spitzenkandidatur

Kostenlose Kitas, mehr Wohnungsbau: SPD-Landtagsfraktionschef Andreas Stoch will mit solchen Themen das Profil seiner Partei schärfen, deren Chef er seit November ebenfalls ist. Im Gespräch mit Hendrik Groth, Ulrich Mendelin und Kara Ballarin erklärt der 49-Jährige, wie er die Landespartei aus dem derzeitigen Umfragetief herausholen möchte.

Ihre Fraktion fordert gebührenfreie Kitas – für ein entsprechendes Volksbegehren sammeln Sie seit Montag Unterschriften.

SPD Baden-Württemberg

SPD spricht sich für eigene Wohnungsbaugesellschaft aus

Die SPD-Landtagsfraktion hat Pläne für eine Wohnungsbaugesellschaft des Landes ausgearbeitet. Das Konzept sei am Dienstag auf der Klausur der Oppositionsfraktion in Überlingen beschlossen worden, sagte eine Fraktionssprecherin und bestätigte einen Bericht der „Stuttgarter Zeitung“ (Mittwoch). „Die Wohnungsnot im Land nimmt immer weiter zu und immer mehr Menschen, darunter viele Familien mit kleinen Kindern, suchen händeringend nach einer bezahlbaren Wohnung“, sagte Fraktionschef Andreas Stoch.