Suchergebnis

 Busse und Autos fahren auf der geplanten Teststrecke für automatisiertes Fahren in Friedrichshafen. Brauchen wir autonome Fahrt

Können autonome Autos ethisch denken?

Bald wird die ZF auf den Straßen von Friedrichshafen Autos mit autonomer Technologie testen. Da hat eine Podiumsdiskussion zum Thema der unternehmerischen Verantwortung im Zeitalter der Digitalisierung besondere Brisanz. Vor allem, wenn in Person von Jürgen Holeksa ein Mitglied des ZF-Vorstands Gesprächsgast ist. Im Betsaal des Schloss Salem diskutierte er mit dem „bedeutendsten Intellektuellen des deutschen Protestantismus“, wie Codekan Gottfried Claß in seiner Eigenschaft als Moderator den zweiten Podiumsgast vorstellte: Wolfgang Huber, bis ...


In Bad Saulgau soll laut der Erweiterung des Regionalplans im Kessel fast 30 Hektar für Wohnraum entstehen.

Neuer Regionalplan nimmt Form an

Die Fortschreibung des Regionalplans hat der Regionalverband Bodensee-Oberschwaben bei seiner öffentlichen Sitzung im Stadtforum Bad Saulgau beraten. Beschlossen wurde unter anderem die regionale Siedlungsstruktur mit Schwerpunkten für Wohnungsbau und Gewerbe.

Verbandsdirektor Wilfried Franke ging zu Beginn der Sitzung auf den Hintergrund ein. Der Regionalverband hat auf Basis des Landesplanungsgesetzes den Auftrag, den Regionalplan fortzuschreiben.

Roland Gelfert aus Überlingen erzählte im Aulendorfer Wohnpark St. Vinzenz russissche Märchen und Geschichten.

Roland Gelfert begeistert mit Märchen

Russische Volksmärchen und Erzählungen aus dem riesigen, fernen Land haben im Mittelpunkt eines Märchennachmittages am Dienstag im Aulendorfer Wohnpark St. Vinzenz gestanden. Zu Gast war Roland Gelfert, der in Überlingen eine „Wortwirke Werkstatt für Sprechtat“ betreibt.

Der freiberuflich tätige Märchenerzähler verstand es nach Angaben der St.-Elisabeth-Stiftung auf seiner inszenierten Bühne, Märchen aus Tundra und Taiga so lebendig werden zu lassen, dass sich das gut 30-köpfige Publikum unversehens nach Russland versetzt fühlte.

Spannende Filme klären über Erkrankungen auf

Um auf Erkrankungen und deren Folgen für die Einzelnen hinzuweisen und die Menschen in unserer Region auch zu sensibilisieren, möchte die AOK-Selbsthilfekontaktstelle Bodensee-Oberschwaben neue Wege gehen. Zusammen mit den Kinos in Überlingen, Bad Saulgau und in Weingarten veranstaltet die AOK-Selbsthilfekontaktstelle Bodensee-Oberschwaben in diesem Jahr eine Kinoreihe. An zwölf Abenden werden Spielfilme zu den Themen psychische Erkrankung, Suchterkrankung, Demenz und Pflege sowie zu Krebserkrankung gezeigt.


Bodenseetanzfest 2018: In Oberreitnau tanzen hier die Seniorenpaare der Gruppe Senioren A III Standard.

Deutlich mehr Turnierpaare beim Bodenseetanzfest 2018

Einen erfreulichen Trend hat der tanzclub 75 lindau beim Bodenseetanzfest verzeichnet, an dem mit 69 Startern deutlich mehr Paare teilnahmen als noch 2017. Zum 37. Mal wurde das Bodenseetanzfest ausgetragen und wie in den Vorjahren stellten sechs Vereine rund um den See die erfolgreiche Durchführung dieses internationalen Turnierereignisses sicher: Neben dem tc 75 lindau sind das traditionell der Tanzclub Konstanz, der ATC „Graf Zeppelin“ Friedrichshafen, der TSC Blau Gold Überlingen, die TSF Meersburg und der VTSC Casino Dornbirn, die zu ...

Der Schillergarten soll künftig weiter für Veranstaltungen und Feste genutzt werden können, auch wenn er neu gestaltet wird.

Schillergarten soll Spielplatz bekommen

Seit mehr als zehn Jahren wird in Mengen immer wieder über die Neugestaltung des Schillergartens, dem grünen Bereich zwischen Hauptstraße, Eisenbahnstraße und Alter Straße in Mengen, gesprochen. Planungen wurden gemacht, verworfen und zurückgestellt. Jetzt wollen Stadtverwaltung und Gemeinderat Nägel mit Köpfen machen. In der Sitzung am Dienstag wurde das Ingenieurbüro Planstatt Senner aus Überlingen mit der Umplanung beauftragt.

„Besonders der Jungen Union hat der Schillergarten in der Vergangenheit am Herzen gelegen“, sagte ...

Der alte und der neue Vorstand (von links): Christophe Schneider, Angelika Braun. Jürgen Vöhringer, Ursula van Endert, Bürgermei

Lädinenverein hat eine neue Vorsitzende

Der Lädinenverein hat eine neue Vorsitzende: die bisherige zweite Vorsitzende Ursula van Endert. Nach einem anstrengenden, aber erfolgreichen Jahr mit Schiffsbetrieb in Eigenverantwortung, gibt es jetzt wieder einen professionellen Lädinen-Pächter.

Wie wichtig die Lädine für die Seegemeinde ist, zeigte sich bei der Hauptversammlung am Samstag auch daran, dass im voll besetzten Ratskeller gleich zwei Bürgermeister dabei waren: Bürgermeister Johannes Henne und Bürgermeister a.


Das Lindauer Team an der Luvtonne.

Lindauer Segler setzt sich durch

Der Lindauer Veit Hemmeter hat die J70 Battle des LSC gewonnen. „Das war schwierig“. meinte Hemmeter. „Das ist ein neues Schiff, das noch seine Mucken hat. Bei viel Wind läuft es gut, aber bei den Schwachwindbedingungen an den beiden Tagen ist das nicht einfach.“ „Ich gratuliere Veit zu seinem Sieg“, sagte der Vorsitzende des Lindauer Segler-Clubs, Karl-Christian Bay. „Er ist ein herausragender Segler, der viele Siege für den LSC ersegelt hat. Genauso stolz sind wir im Verein aber auch auf die neue Bundesligamannschaft.


Felix Gallus belegt über 200 Meter Platz drei.

Sportler des VfB LC und der LG öBK erfolgreich

Bei der traditionellen Bahneröffnung der oberschwäbischen Leichtathleten in Aulendorf ist der Bodenseekreis im wesentlichen durch Starter der LG öBK und des VfB LC Friedrichshafen vertreten gewesen. Einige Akteure präsentierten sich laut Pressebericht bereits in beachtlicher Frühform.

Felix Gallus (VfB LC) lief über 100 Meter (11,38 Sekunden) und 200 Meter (22,91) jeweils dicht an seine Bestzeiten heran und belegte auf beiden Strecken dritte Plätze.


Die anwesenden Geehrten: (von links) Andreas Hoffmann, Walter Probst, Werner Streicher, Vorsitzende Elfriede Maurer, Elvira Nei

VdK bringt sich beim Aktionstag für barrierefreien Bahnhof ein

Der VdK-Ortsverband Spaichingen hat in der „Hoffnung“ seine Mitgliederversammlung abgehalten. Ein wichtiges Thema war neben der Ehrung langjähriger Mitglieder der Aktionstag zur Barrierefreiheit am Spaichinger Bahnhof. Vorsitzende Elfriede Maurer freute sich über die große Anzahl der Gäste, unter ihnen Bürgermeister Hans Georg Schuhmacher.

Durch Fusion verschiedener Ortsgruppen (Balgheim, Denkingen, Dürbheim, Frittlingen, Rietheim, Weilheim) zum Ortsverband Spaichingen erhöhte sich die Mitgliederzahl auf 294, teilte Maurer mit.