Suchergebnis

Konflikt in Äthiopien

Amnesty: Eritreische Soldaten haben Massaker verübt

Im Äthiopienkrieg haben Truppen aus dem benachbarten Eritrea Menschenrechtlern zufolge systematisch Hunderte Menschen getötet.

Zu dem zweitägigen Massaker sei es in der Stadt Axum in der Region Tigray Ende November gekommen, teilte Amnesty International am Freitag mit. Augenzeugen berichteten demnach, dass Bewohner der Stadt getötet, Häuser willkürlich beschossen und Gebäude geplündert worden seien.

Während der Offensive zur Einnahme Axums hätten äthiopische und eritreische Truppen etliche Kriegsverbrechen begangen, sagte ...

Freiwillige Ausreise: 245 Afrikaner nutzten Förderprogramm

245 Menschen aus Afrika haben seit 2019 Förderangebote des Freistaats für ihre freiwillige Ausreise aus Bayern angenommen. Das teilte das Landesamt für Asyl am Freitag in Ingolstadt mit. Die Ausreisenden stammten unter anderem aus der Demokratischen Republik Kongo, Algerien, Ägypten, Äthiopien, Gambia, Kenia und Mali. Aufgrund der positiven Erfahrungen sei das Programm vom bayerischen Innenministerium bis Ende 2021 verlängert worden.

Das „Sonderprogramm für Afrika“ wurde im September 2019 initiiert und hat zum Ziel, durch gezielte ...

Krise in Äthiopien

Konflikt in Tigray: Destabilisiert er die gesamte Region?

Eigentlich sollte der Militäreinsatz in Tigray im Norden von Äthiopien schnell gehen: Die Volksbefreiungsfront von Tigray (TPLF) verdrängen, Ordnung schaffen, die Machtbalance wiederherstellen. Doch Äthiopiens Regierungschef Abiy Ahmed hat sich verkalkuliert.

Die Grundversorgung von Millionen von Menschen ist zusammengebrochen und bei der Bevölkerung kommt nicht genug Hilfe an - Helfer warnen inzwischen vor einer Hungerkrise. Und der Konflikt mit der TPLF hat sich in einen komplexen Krieg verwandelt, der den Nachbarn Eritrea mit ...

Gefährliche Malariamücke

Neue Malariamücke breitet sich in Städten Afrikas aus

Eine neue Mücken-Art könnte Forschern zufolge zu einem Anstieg von Malaria in afrikanischen Städten führen. Der Moskito Anopheles stephensi war in der Vergangenheit vor allem in Indien zu finden, breitet sich aber seit einigen Jahren in Städten am Horn von Afrika aus.

Wissenschaftler aus Äthiopien und den Niederlanden haben nun herausgefunden, dass diese Mücke sehr anfällig für die örtlichen Malaria-Arten ist.

„Dieser Moskito scheint ein extrem effizienter Verbreiter der zwei Hauptspezies von Malaria zu sein“, teilte ...

 Ob im Bildungsforum, in der Vinzenzkirche oder draußen im Schnee – die Schwestern beweisen in ihrem Video, wie rhythmisch sie s

Zu diesem Lied schwingen auch Gottes Töchter ihr Tanzbein

Wie ein Song zum weltweiten Hit wird, das kann man sich nicht immer logisch erklären. Im Fall von „Jerusalema“ ist es jedoch klar: Das afrikanische Lied hat Menschen auf der ganzen Welt zum Tanzen gebracht. Und das in einer Zeit, in der vielleicht nicht jedem nach Tanzen war.

Auch die Barmherzigen Schwestern vom Heiligen Vinzenz im Kloster Untermarchtal konnten sich der Faszination an dem Hit nicht entziehen und haben ebenfalls den entsprechenden Tanz zu dem Lied einstudiert.

„Frauenpower in Äthiopien“Schwester Martha. Die 32-Jährige gehört den Sisters of Mercy of St. Vincent de Paul of Nekemte an, di

4900 Euro pro Projekt: Das haben die Partner rund um Ehingen mit den Spenden vor

Die Weihnachtsspendenaktion „Helfen bringt Freude“ der Schwäbischen Zeitung hat in diesem Spendenzeitraum ein hervorragendes Ergebnis erzielt. Jedes lokale Projekt bekommt 4900 Euro aus dem großen Spendentopf. Für den Raum Ehingen dürfen sich folgende Projekte freuen:

Arzneibrücke Ehingen-Kinshasa: „Das haut mich von den Socken“, sagt Jürgen Abele, Vorsitzender der Arzneibrücke, als er von der Spendensumme erfährt, die sein Projekt bekommen wird.

Hubert Auriol

Mehrfacher Rallye-Dakar-Sieger Auriol ist tot

Der ehemalige Gewinner und spätere Leiter der Rallye Dakar, Hubert Auriol, ist Medienberichten zufolge tot.

Der 68-Jährige sei am Sonntag nach einem Herz-Kreislauf-Kollaps gestorben, berichtete die französische Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf seine Familie. Er habe schon länger gesundheitliche Probleme gehabt.

Auriol hatte 1981 und 1983 die Rallye Dakar auf dem Motorrad gewonnen, 1992 gewann er mit dem Auto. 1995 wurde er für mehrere Jahre Leiter der berühmten Langstrecken- und Wüstenrallye.

Sara Nuru

Reise nach Äthiopien veränderte Sara Nuru

Eine Reise nach Äthiopien in das Heimatland ihrer Eltern hat der früheren Gewinnerin der TV-Show „Germany's next Topmodel“, Sara Nuru, die Augen geöffnet.

„Es war kurz nachdem ich die Staffel gewann. Dann auf Menschen zu treffen, die nichts haben, die hungrig ins Bett gehen und kilometerweit laufen müssen, um Wasser zu holen - ich konnte nicht einfach so weitermachen“, sagte die 31-Jährige in einem Interview des privaten Radiosenders Hit Radio FFH.

Model und Unternehmerin Sara Nuru

Reise nach Äthiopien veränderte Sara Nuru

Eine Reise nach Äthiopien in das Heimatland ihrer Eltern hat der früheren Gewinnerin der TV-Show „Germany's next Topmodel“, Sara Nuru, die Augen geöffnet. „Es war kurz nachdem ich die Staffel gewann. Dann auf Menschen zu treffen, die nichts haben, die hungrig ins Bett gehen und kilometerweit laufen müssen, um Wasser zu holen - ich konnte nicht einfach so weitermachen“, sagte die 31-Jährige am Sonntag in einem Interview des privaten Radiosenders Hit Radio FFH.

Außenminister Maas bei Nuklearkonferenz in Jordanien

Maas warnt vor „fatalen Folgen“ der atomaren Aufrüstung

Bundesaußenminister Heiko Maas hat eindringlich zu neuen Anstrengungen für atomare Abrüstung aufgerufen. „Wir leben in einer Zeit, die sich wieder in eine Aufrüstungsspirale entwickelt hat.

Und wenn wir weiterhin nur dasitzen und zugucken, wird das fatale Folgen haben“, sagte er am Mittwoch im jordanischen Amman anlässlich einer Abrüstungskonferenz mit Vertretern aus 15 anderen Staaten.

Gleichzeitig bekannte sich Maas aber zur Beteiligung Deutschlands an der nuklearen Abschreckung der Nato und damit auch zum Verbleib der ...