Suchergebnis

Mobilfunkmast beschäftigt Räte

Der Mobilfunkmast in Baienbach ist am Montag, 13. Juni, unter anderem Thema der Sitzung des Fronreuter Gemeinderats. Er trifft sich um 18.30 Uhr im großen Saal des Dorfgemeinschaftshauses Blitzenreute. Josef Schaut, Ortsvorsteher und Gemeinderat, soll anschließend die Goldenen Ehrennadel des baden-württembergischen Gemeindetags verliehen bekommen.

Friedrichshafen - Ende August wurde das Fundament betoniert, am 6. September haben Spezialisten des oberfränkischen Unternehmens

Der Berger Funkturm steht

Friedrichshafen - Ende August wurde das Fundament betoniert, am 6. September haben Spezialisten des oberfränkischen Unternehmens ELG den neuen Mobilfunkmast im Häfler Ortsteil Berg aufgestellt. Der 35 Meter hohe Funkturm im Apfelbaumfeld an der Grötzelstraße soll eine Versorgungslücke schließen, die durch den Wegfall des Mastens auf dem Seniorenheim St. Martin entsteht.

Fläche beim Freibad und Mobilfunkmast

Warthausen (sz) - Das Areal Mühlsteig im Flächennutzungsplan 2035 ist am Montag, 27. Juli, erneut Thema im Warthauser Gemeinderat.

Ab 19 Uhr geht’s in der Festhalle zudem um einen Mobilfunkmast, den Haushalts-Zwischenbericht, die Kindergartenbeiträge ab September 2020 sowie die Abrechnung der Notfallbetreuung.

Zu weiteren Themen gehören Vergaben für den Kita-Neubau und das Baugebiet Burrenstraße in Birkenhard sowie der Planungsauftrag für Vereinsräume dort.

Besseres Mobilfunknetz für Fischbach

Die Gemeinde begrüßt das Vorhaben der Telekom, den vorhandenen Mobilfunkmast beim Skilift in Fischbach an eine Glasfaserleitung anzuschließen.

Der Gemeinderat Simon Özkeles sagte: „Das ist im wahrsten Sinne des Wortes ein super Signal für Fischbach.“ Dadurch verbessert sich die Mobilfunkversorgung zunächst für T-Mobile-Kunden.

Auch andere Netze könnten profitieren, sofern konkurrierende Anbieter den Mast und die erhöhte Bandbreite für ihre eigenen Antennen mitnutzen möchten.

Mobilfunkmast in Waltershofen wird gebaut

Mobilfunkmast in Waltershofen wird gebaut

Der Mobilfunkmast bei Waltershofen wird gerade errichtet. Er soll laut dem Bauherren, dem Unternehmen Deutsche Funkturm, noch bis Jahresende fertig werden. Eigentlich sollte er schon im Oktober gebaut werden. Grund für die Verzögerung war die Baufreigabe, die später als erwartet beim Unternehmen eintraf. Es könnte wegen schlechtem Wetter im Winter zu weiteren Verzögerungen kommen, so der Bauherr. Der 35 Meter hohe Sendemast soll dann aber Mitte 2019 in Betrieb gehen.

 Der Sockel des Mobilfunkmastes.

Der Sockel für den Mobilfunkmast steht

Das Fundament für den geplanten Mobilfunkmast der Telekom am Römerweg in Unterschneidheim ist gelegt. Parallel dazu hat der Bauhof der Gemeinde sowohl eine Stromleitung als auch ein Breitbandkabel sowie zusätzlich ein Leerrohr verlegt. An der Kreuzung der Beethovenstraße mit dem Oberschneidheimer Weg wird ein Stromverteiler aufgebaut. Der Mast wird voraussichtlich rund 40 Meter hoch werden.

Beurener sehen den Mast kritisch

Unruhe im Salemer Teilort Beuren: Auf dem Wasserhochbehälter "Fassler" soll ein Mobilfunkmast errichtet werden. Dieser Beschluss des Gemeinderats sorgte für Proteste von Anwohnern. Am Mittwoch hat die Gemeinde zu einer Infoveranstaltung eingeladen. Gesundheitsrisiken standen im Mittelpunkt.Zweite Lokalseite

Rat berät über neuen Mobilfunkmast

DÜRMENTINGEN (sz) - Am Montag, 21. August, tagt um 20 Uhr der Gemeinderat öffentlich im Sitzungssaal des Rathauses. Unter anderem geht es um einen neuen Mobilfunkmast.

Folgende Tagesordnungspunkte sind vorgesehen: Bürgerfragestunde; Bekanntgabe der Beschlüsse aus der letzten nichtöffentlichen Sitzung; Ehrung der Teilnehmer am Sportpokal 2006 des Kreisfeuerlöschverbands Biberach, Jugendfeuerwehr Dürmentingen; Rathausum-/neubau; Vertrag zur Lieferung von Hackschnitzel und dem Betrieb einer Holzhackschnitzelanlage;

Zum Sendemast gibt's Infoveranstaltung

Am Mittwoch, 7. November, findet um 20 Uhr im Kellergewölbe des Gasthof "Rößle" in Hiltensweiler eine Info-Veranstaltung zum geplanten Mobilfunkmast im Argental statt. Ein Fachmann wird über Erfahrungswerte bezüglich Bürgerinitiativen und Auswirkungen solcher Mobilfunkanlagen referieren. Anschließend gibt's Gelegenheit zur Diskussion. Die Unterschriftenliste wird an diesem Abend ebenfalls ausgelegt sein. Jeder, der von diesem Mobilfunkmast betroffen wäre oder einfach nur Interesse an der Sache hat, ist zu diesem Abend herzlich eingeladen.