Suchergebnis

Harald Müller gibt sein Amt ab

Namen und Nachrichten

u Der Kreisrat der Freien Wähler, Harald Müller, gibt aus persönlichen Gründen sein Amt ab. Seine Nachfolgerin im Gremium wird Charlotte Mayenberger aus Bad Buchau. Müller ist seit 29 Jahren Mitglied des Biberacher Kreistages, zuvor war er sechs Jahre im Kreistag Sigmaringen. Harald Müller ist Mitglied des Verwaltungs- und Finanzausschusses sowie stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Umwelt und Technik. Charlotte Mayenberger soll in der Kreistagssitzung am Freitag, 23.

"Ein Vertrauensbeweis"

Hocherfreut zeigte sich die Kreisvorsitzende der CDU Sigmaringen, Tanja Gönner, MdB über das "herausragende Wahlergebnis ihres Kreises bei den Kommunalwahlen in Baden-Württemberg".

"Ich bin sehr glücklich und überwältigt, da wir alleine bei den Wahlen zum Kreistag Sigmaringen einen Zugewinn von 5,45 Prozent im Vergleich zu 1999 erzielen konnten. Somit ist es gelungen, die ohnehin schon vorhandene absolute Mehrheit der CDU weiter auszubauen", begeisterte sich die Kreisvorsitzende in einer Pressemitteillung.

Klaus Epple beendet Kommunalpolitik

Namen und Nachrichten

u Kreisrat Klaus Epple, kommunalpolitisches Urgestein der Freien Wähler in Pfullendorf, wird sich mit der zu Ende gehenden Legislaturperiode aus der Kommunalpolitik zurückziehen. Der Rückzug des langjährigen Kommunalpolitikers wurde gestern bekannt. Auslöser sind wochenlange Meinungsverschiedenheiten innerhalb der Pfullendorfer Gemeinderatsfraktion und im Vorstand der FW Pfullendorf. Aufgerissen war der Streit, nachdem Epple über 25 Jahre kommunalpolitisch tätig war.

Genossen vor dem Generationswechsel

SIGMARINGEN - Es war der Auftakt zur diesjährigen Kommunalwahl. Am Dienstagabend stellte der SPD-Ortsverein Sigmaringen im Soldatenheim "Haus am Riedbaum" seine Listenkandidaten für den Gemeinde-, den Ortschaftsrat Laiz und den Kreistag vor. Zu Überraschungen kam es dabei nicht.

Von unserem Mitarbeiter Stan Müller

In einer langen und zähen Sitzung hatten die Mitglieder der Orts-SPD die Aufgabe, über den Listenvorschlag des Vorstandes abzustimmen.

Dr. Heiko Schmid

geboren am 23. Februar 1959, evangelisch. Nach dem Abitur Ausbildung zum Bankkaufmann, Studium der Verwaltungswissenschaft an der Uni Konstanz, Promotion zum Doktor der Sozialwissenschaften. Wohnt mit Ehefrau Gabriele und seinen vier Kindern (13, elf, sechs und vier Jahre) in Pfullendorf.

Berufliches: 1989 bis 1991 Dezernatsleiter beim Landratsamt Sigmaringen, 1992 persönlicher Referent des baden-württembergischen Innenministers, 1992/93 Führungsakademie des Landes, seit 1994 Bürgermeister der Stadt Pfullendorf.

 Zuversichtlich ist Wolfgang Beutinger, dass er künftig mit einem SLG-Kennzeichen fahren kann. Er gehört zu den Aktiven der Grup

Kreis Sigmaringen entscheidet über Altkennzeichen

Die Entscheidung über die Wiedereinführung der Altkennzeichen naht. Am Montag, 27. Juli, entscheidet der Kreistag Sigmaringen in seiner Sitzung in Bingen darüber, ob im Kreis Sigmaringen Autokennzeichen der mit der Kreisreform aufgelösten Kreise wieder erlaubt sein sollen. Dann könnten Autofahrer ihre Fahrzeuge auch mit den Autokennzeichen SLG, ÜB oder STO ausstatten. Vor allem für „SLG“ setzen sich Bürger in der Region Bad Saulgau ein. Im Kreistag ist eine Wiedereinführung aber umstritten.

Siegfried Abt: "DSD-Verträge mit dem Kreis kündigen"

KREIS SIGMARINGEN (sz) - Wie der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Kreistag Sigmaringen, Siegfried Abt, der SZ gestern mitteilte, hat die CDU-Fraktion einen Antrag auf Kündigung der DSD-Verträge (Duales System Deutschland) mit dem Landkreis Sigmaringen gestellt. In einem Schreiben an Landrat Gaerte stellt Abt fest, dass folgende Verträge in absehbarer Zeit enden: 1. DSD-Abstimmungserklärung vom 15.9.1992 nach zehn Jahren, also am 14.9.2002. 2. Entsorgungsvertrag mit der Firma Blattner über den Betrieb der Wertstoffhöfe am 14.

Rapp ist im Kreistag

Mit 5508 Stimmern erzielte Rapp mit Abstand das beste Ergebnis im Wahlkreis. Auf den weiteren Plätzen folgen August Dannegger (FW), Klaus Schäfer (CDU), Lothar Scheit (CDU) und Winfried Köpfer (SPD).

Kreistag bestellt Klinik-Aufsichtsrat

Der Kreistag hat am Montag fünf Mitglieder des Aufsichtsrats der SRH Kliniken Landkreis Sigmaringen bestimmt. Der neue Aufsichtsrat setzt sich aus 18 stimmberechtigten Mitgliedern zusammen. Die SRH Kliniken GmbH bestellt acht Mitglieder, der Kreistag fünf und der Spitalfonds Pfullendorf ein Mitglied. Ein Vertreter kommt aus der Mitte der Arbeitnehmer. Weiter gehören der Vorstandsvorsitzende der SRH Holding, der Landrat des Kreises Sigmaringen und der Vorsitzende des Spitalfonds Pfullendorf dem Aufsichtsrat an.

Zehn Männer treten für die Stettener CDU an

a.k.M. (sz) - Auf seiner Nominierungsversammlung hat die Stettener CDU seine Kandidaten für die Gemeinderatswahl am 25. Mai aufgestellt: Zehn Männer stehen auf der Liste. Derzeit verfügt die CDU über sechs Mandate im 4-köpfigen Gemeinderat. An der Versammlung nahm der CDU-Spitzenkandidat für die Europa-Wahl, Norbert Lins, teil.

Ddie anwesenden Kandidaten stellten sich vor: Der 49-jährige Oberstleutnant Dietmar Barro wohnt im Kernort Stetten.