Suchergebnis

 Der jüngste Teilnehmer ist erst fünf Jahre: Emil Herre (vorn) erhielt eine Medaille. Mit auf dem Bild sind (von links) Alexande

Mit 80 Jahren das 40. Sportabzeichen abgelegt

Alexander Schmid, Vorsitzender des Freizeitsports Göge-Hohentengen e.V., und Markus Metzger, Sportabzeichenreferent des Sportkreises Sigmaringen, haben kürzlich im Gasthaus Sonne in Hohentengen 93 Sportabzeichen verleihen. Das entspricht einer Steigerung um sechs Personen im Vergleich zum Vorjahr, heißt es in einer Pressemeldung.

Von 99 angefangenen Sportabzeichen wurden 93 zu Ende gebracht. Ein Indiz für die gute Arbeit des gesamten Teams und motivierte Sportler, auch über die Gemeindegrenzen hinaus, wie beispielsweise das DLRG ...

 Der Silcherchor bei einem Auftritt in der Kirche in Steinhausen.

Zuhörer und Chor singen zum Abschluss gemeinsam eine Strophe

Unter dem Motto „Veni redemptor gentium...“ lädt der Silcherchor Donau-Bussen am Sonntag, 1. Dezember, in die Kirche St. Michael in Hohentengen ein. Ab 17 Uhr stimmt ein Konzert unter der Leitung von Peter Schmitz auf die bevorstehende Adventszeit ein. An der Orgel wird Andreas Kaiser zu hören sein.

Der etwa 35 Sänger umfassende Silcherchor hat sich in den vergangenen Jahren nicht zuletzt durch seinen geschulten und professionellen Gesang einen Namen nicht nur „um den Bussen herum“ gemacht.

Trotz Anstrengungen hat es der TSG Ehingen (Mitte, Valentin Gombold) gegen Altshausen (dunkelrot) nicht zum Sieg gereicht.

TSG Ehingen erwischt einen rabenschwarzen Tag

Selbst eingefleischte Ehinger Fans können sich kaum daran erinnern, dass die TSG Ehingen je einmal so schwach gespielt hat, wie am Samstag in der ersten Halbzeit gegen den FV Altshausen.

TSG Ehingen - FV Altshausen 3:4 (1:4). - Tore: 0:1 Martin Funk (7.), 0:2 Andreas Pfeifer (22.), 0:3 Matthias Schluck (38.), 1:3 Fabian Heitele (45.), 1:4 Martin Funk (45+2), 2:4 Julian Guther (58.), 3:4 Valentin Gombold (80.). - Was die TSG Ehingen in der ersten Halbzeit ablieferte, war unter aller Kritik.

 Auch Stefanie Kaufmann belegt, unter anderem auf Roxana gute Platzierungen.

RFV Hohentengen zieht Jahresbilanz

Holger Zielinski und Jochen Pfefferle sind die erfolgreichsten Reiter des RFV Hohentengen in der abgelaufenen Saison. Sieben Reiter des Göge-Vereins erzielten in diesem Jahr 41 Platzierungen in Springen und Dressur von der Klasse E bis zur Klasse M, darunter vier Siege. In der Dressur begann die Saison für Holger Zielinski und die Stute Dana Lee im März beim Hallenreitturnier in Bad Schussenried-Dunzenhausen mit einer Platzierung in der Dressur Klasse M* und fand mit zwei vierten Plätzen in dieser Klasse im September beim Dressurturnier in ...

 Das Nebengebäude des Gymnasiums, die so genannte Klosterscheuer, soll mit den ersten Mitteln aus dem Förderprogramm saniert wer

Mengen bekommt 1,5 Millionen Euro fürs Gymnasium

Mengen und Hohentengen erhalten Mittel aus der Schulbauförderung des Landes Baden-Württemberg. Aus einer Pressemitteilung der grünen Landtagsabgeordneten Andrea Bogner-Unden geht hervor, dass die Gemeinde Hohentengen 288 000 Euro für Umbau und Erweiterung der Göge-Schule erhält und die Stadt Mengen 1,573 Millionen Euro für die Sanierung des Gymnasiums. „Das Land bezuschusst im Jahr 2019 insgesamt 84 Schulbauprojekte an öffentlichen Schulen mit knapp 98 Millionen Euro.

In der Stellungnahme für den Regionalverband hebt die Gemeinde Hohentengen die Nähe zu den Bundesstraßen B 32 und B 311 hervor,

Kleinzentrum: Die Göge gibt sich selbst mehr Punkte

42 Seiten ist die Stellungnahme stark geworden, mit der Verwaltung, Gemeinderat, Unternehmer und Bürger aus der Göge der Herabstufung der Gemeinde Hohentengen zum nicht-zentralen Ort in der Fortschreibung des Regionalplans widersprechen. Am Mittwochabend haben die Räte der Stellungnahme, die in intensiver Zusammenarbeit mit der zu diesem Zweck gegründeten Arbeitsgruppe und Vertretern des Handels- und Gewerbevereins erstellt wurde, zugestimmt. Die Sitzung hatte aufgrund des großen öffentlichen Interesses in der Göge-Halle stattgefunden.

 Die Arbeiten in der Gräfin-Monika-Straße in Hohentengen ruhen derzeit.

Straße bleibt weiterhin gesperrt

Obwohl in der Gräfin-Monika-Straße in Hohentengen nicht gearbeitet wird, bleibt die Straße zum Unmut der Anwohner und Einwohner der Göge weiterhin gesperrt. „Eigentlich fehlt nur noch der Feinbelag, aber der wird wohl erst Anfang Dezember aufgebracht“, sagte Bürgermeister Peter Rainer in der jüngsten Gemeinderatssitzung auf Nachfrage von Markus Kaufmann. Da es sich um eine private Baumaßnahme von Martin Hafner zur Verlegung der Nahwärme handle, habe die Gemeindeverwaltung da keinen Einfluss.

Im Februar ist es zu einem Rohrbruch an der Hauptversorgungsleitung in Hohentengen gekommen. In der Folge war die ganze Göge ohn

Gutachten betrachtet Wasserversorgung

Die Gemeinderäte aus Hohentengen haben am Mittwoch dem Vorschlag der Verwaltung zugestimmt, einen Förderantrag für ein Strukturgutachten für die Wasserversorgung zu stellen. Anschließend soll das Fachbüro AGP aus Bad Waldsee den Auftrag zur Erstellung des Gutachtens sowie einer Rohrnetzanalyse bekommen. Das Gutachten kostet knapp 26 000 Euro, die Hälfte kann vom Land bezuschusst werden. Die Rohrnetzanalyse kostet weitere 16 730 Euro.

Wie Ortsbaumeister Thomas Kaufmann den Gemeinderäten erklärte, werden die Ortschaften der Göge ...

Auch der SC Pfullendorf ist bei den Hallenkreismeisterschaften dabei

Auch der SC Pfullendorf ist bei den Hallenkreismeisterschaften dabei

Der erste sportliche Höhepunkt im Jahr 2020 sind die Hallenmeisterschaften im Fußball der Mannschaften aus dem Kreis Sigmaringen. Der beliebte Budenzauber beginnt am Freitag, 3. Januar, 17 Uhr, mit der Partie des FC Mengen gegen den FC Krauchenwies/Hausen. Bis zum Sonntag, 5. Januar spielen 20 Männermannschaften und sechs Frauenmannschaften um den jeweiligen Titel. Wieder begrüßen kann das Veranstalterteam des SV Ennetach im Männerfeld dabei auch drei Mannschaften aus dem Badischen: den SC Pfullendorf, den FV Walbertsweiler-Rengetsweiler und ...

Heinrich Abletshauser (links), der Präsident des Bundesverbands Rollladen und Sonnenschutz, überreicht Rainer Kern bei der Verba

Firma Kern erhält Ausbildungspreis

Bei der Tagung des Bundesverbands Rollladen und Sonnenschutz ist Rainer Kern, Geschäftsführer der Kern GmbH aus Hohentengen, Ende Oktober mit dem Ausbildungspreis des Verbands ausgezeichnet worden. Damit wird das Engagement von Kern und seinem Team in mehr als 20 Jahren Lehrlingsausbildung gewürdigt. „Das macht uns natürlich stolz, wenn uns eine Fachjury bescheinigt, dass wir in diesem Bereich viel richtig machen“, sagt Rainer Kern.

Die Idee, sich für den Ausbildungspreis zu bewerben, hatte Kern, als er bei den Preisverleihungen in ...