Suchergebnis

 Bei dem Heimspiel war natürlich auch die Lege des Hattinger Narrenvereins war unterwegs.

Tausende Zuschauer strömen zum Narrenspektakel in Hattingen

Als ein großes Fest für Hattingen haben sich am Wochenende die Hattinger Narrentage präsentiert. Tausende Besucher, Musikanten und Hästräger machten Hattingen drei Tage lang zu einer pulsierenden Narrenhochburg. Ein erstes Highlight war der Nachtumzug am Freitag. Am Samstag standen ein Kinderumzug, das Stellen des Narrenbaums und der Kinderball auf dem Programm ehe am Abend ein Brauchtumsabend folgte. Der Sonntag wurde mit der Narrenmesse eingeläutet, ehe dann am Sonntagnachmittag mehr als 3700 Hästräger durch Hattingens Straßen juckten.

 Ein brennender Traktor auf dem Riedhof: Der Alarm ist um 10.16 Uhr bei der Feuerwehr eingegangen.

Traktor auf dem Riedhof brennt

Auf dem Riedhof in Hattingen hat am Montagvormittag ein Traktor gebrannt. Der Alarm ist um 10.16 Uhr bei der Feuerwehr eingegangen. Der Besitzer habe nach der Arbeit den Traktor auf einer Wiese abgestellt, berichtet Andreas Heitzmann, der Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Immendingen im Gespräch mit unserer Zeitung. Kurz darauf habe das Fahrzeug angefangen zu brennen. Verletzt wurde laut Feuerwehr niemand. Sowohl die Schadenshöhe als auch die Ursache sind noch unklar.

 Auch der Polizeihubschrauber war im Einsatz.

Vermisste Frau wird lebend aufgefunden

Der Polizeihubschrauber hat am Dienstag und Mittwoch über Tuttlingen gekreist. Nun steht fest, warum: Die Beamten suchten eine 70-jährige, demenzkranke Frau, die von ihrem Sohn als vermisst gemeldet wurde. Die Frau wurde am Mittwoch lebend im Waldstück zwischen Hattingen und Möhringen von einem Forstarbeiter gefunden.

Der Sohn hatte die Polizei informiert, nachdem er seine Mutter nicht in der Wohnung in der Stockacher Straße vorgefunden hatte.

 Soll abgerissen werden: Das auf dem Kirchstraßenareal befindliche, marode Gebäude wird zurückgebaut, damit man eine freie Fläch

Rat vergibt Planung für Kirchstraßenareal

Für die Erschließung der neuen innerörtlichen Bauflächen auf dem Kirchstraßenareal gehen die Vorbereitungen in Hattingen in die nächste Phase. Nach der Zustimmung zum städtebaulichen Entwurf, die Ende 2019 erfolgte, hat der Gemeinderat die Planungsleistungen vergeben. Das Gesamtprojekt, einschließlich des als erstes anstehenden Rückbaus des vorhandenen Gebäudes, erfordert einen Aufwand von 365 000 Euro.

„Wenn das alles so gelingt, wird es ein tolles Projekt“, sagte Bürgermeister Markus Hugger zu den Plänen der Gemeinde, mitten im ...

 Der Narrenverein Hattingen wurde am 30. Januar 1960 gegründet. Dieses Foto aus den 60er-Jahren zeigt die Narreneltern Johannes

In 111 Tagen geht es in Hattingen rund

2020 feiert der Narrenverein Hattingen sein 60-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass geht es im Immendinger Ortsteil am Fuß des Witthohs ein ganzes Wochenende lang närrisch rund. Genau 111 Tage vor der Geburtstagsfeier informiert der Verein über die Vorbereitungen für das Fest, bei dessen großem Umzug 3500 Hästräger aus dem Gebiet der Narrenvereinigung Hegau-Bodensee erwartet werden.

Bereits den ganzen Sommer über laufen die Planungen des Hattinger Narrenvereins auf Hochtouren.

 Mittel vom Land fließen nach Immendingen und Geisingen.

Land fördert Projekte in Immendingen und Geisingen

Aus dem Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum werden in diesem Jahr 61 private, gewerbliche und kommunale Projekte im Landkreis Tuttlingen gefördert, darunter drei Projekte in Hattingen, Aulfingen und Leipferdingen. Insgesamt fließen aus dem Förderprogramm 2,75 Millionen Euro in den Kreis Tuttlingen. Über die genehmigten Zuschüsse informierte jetzt der CDU-Landtagsabgeordnete und Justizminister Guido Wolf.

In Immendingen wird mit der Innenentwicklung in Hattingen ein Projekt gefördert.

Das Blaulicht eines Polizei-Einsatzfahrzeuges.

Rennradfahrer fährt auf Auto auf und verletzt sich

Schwere Verletzungen hat der 60 Jahre alte Fahrer eines Rennrades erlitten, der am Dienstagvormittag gegen 10.45 Uhr die Witthohstraße aus Richtung Hattingen in Fahrtrichtung Ortsmitte befuhr. Der Rennradfahrer schätzte offensichtlich seinen Seitenabstand zu einem auf der Witthohstraße geparkten Renault im Gegenlicht der Sonne falsch ein, fuhr auf das parkende Auto auf und stürzte anschließend.

Der 60-Jährige erlitt eine Schulterverletzung.

Feuerwehr-Einsatz im Swinger-Club - Elf Verletzte

Bei einer Party in einem großen Swinger-Club in Nordrhein-Westfalen sind elf Menschen verletzt worden. Insgesamt brachten die Retter am Abend rund 300 Gäste in Sicherheit, wie die Feuerwehr weiter mitteilte. Als die Rettungskräfte den Pärchen-Club in Hattingen betraten, schlug ihr Kohlenmonoxid-Warngerät Alarm. Zu diesem Zeitpunkt waren bereits zwei Feiernde kollabiert, die mit Blaulicht ins Krankenhaus kamen. Weitere Gäste klagten über Schwäche und Unwohlsein.

 In Hattingen werden neue Einfamilienhäuser gebaut.

„Letzgus-Villa“ weicht Einfamilienhäusern

In Hattingen wird die Gemeinde Immendingen die ideale Möglichkeit nutzen, ein altes, leerstehendes Gebäude auf großem Grundstück zurückzubauen und stattdessen eine Baufläche für neue Einfamilienhäuser zu schaffen. Der Gemeinderat hat den städtebaulichen Entwurf der Kommunalplan Tuttlingen für das Areal Kirchstraße 6 gebilligt. Wo derzeit noch das Anwesen Letzgus steht, sollen bald vier Bauplätze entstehen. Planung, Abriss und Erschließung sind mit einem Aufwand von 365 000 Euro veranschlagt.

 Die Donauhalle bietet den Rahmen für die Ausstellung.

Werke von 21 Hobbykünstlern sind zu sehen

Bei ihrer Ausstellung am Samstag und Sonntag, 9. und 10. November in der Donauhalle präsentieren Immendinger Künstler und Hobbykünstler Werke verschiedenster Kunstrichtungen. Die Kunst- und Hobbykunstschau findet in diesem Jahr zum 16. Mal statt. Insgesamt 21 Künstler und der Landfrauenverein Ippingen/Zimmern beteiligen sich an der Ausstellung und zeigen an 15 Ständen ihr künstlerisches Schaffen auf vielfältige Weise.

Eröffnet wird die Künstler- und Hobbykünstlerausstellung am Samstag, 9.