Suchergebnis

sss

„Yes We Care“: ZfP beklebt Lastwagen

Sechs Lastwagen des Zentrums für Psychiatrie (ZfP) Südwürttemberg sind ab sofort als rollende Werbebotschafter unterwegs. Sie informieren über die Angebote der Wirtschaftsabteilung und die Arbeitgeberqualität des ZfP, teilt das Unternehmen mit.

Die Lastwagen der Wirtschaftsabteilung des ZfP wurden mit Motiven aus einer Arbeitgeberkampagne sowie mit Werbung für die Serviceangebote der Wirtschaftsabteilung beklebt. Auf den Längsseiten der bis zu sieben Meter langen Auflieger sind unterschiedliche großflächige Motive zu sehen.

 Die neuen Studierenden beim Einführungstag in Bad Schussenried zusammen mit Pflegepädagogin Sandra Fischer von der Schule für G

Neun junge Leute beginnen Pflege-Studium

Neun junge Leute haben im September den ausbildungsintegrierten Studiengang „Pflege“ im Zentrum für Psychiatrie (ZfP) Südwürttemberg begonnen. In viereinhalb Jahren erwerben die Männer und Frauen zwei Abschlüsse.

In der Gesundheitsakademie Bodensee-Oberschwaben in Weingarten absolvieren die Studenten die schulische Ausbildung, die Praxisphasen leisten sie im ersten und dritten Ausbildungsjahr auf verschiedenen Stationen an den Standorten des ZfP ab.

 Sonja Denzel vertritt die Beschäftigtem im ZfP-Aufsichtsrat.

Sonja Denzel vertritt Arbeitnehmer im ZfP-Aufsichtsrat

Auf Vorschlag des Gesamtpersonalrats des Zentrums für Psychiatrie (ZfP) mit den Hauptstandorten Bad Schussenried, Ravensburg und Zwiefalten ist Sonja Denzel in den Aufsichtsrat des ZfP Südwürttemberg berufen worden. Einer Mitteilung zufolge ist Denzel eine erfahrene Fachkrankenschwester. Sie arbeitet seit 1987 im ZfP und kennt die stationäre, teilstationäre und ambulante Arbeit in der Pflege. Sie gehört dem Gesamtpersonalrat und jenem für den Standort Bad Schussenried an.

Die Jurymitglieder gratulierten der Preisträgerin Simone Heckenberger (5. von links mit Urkunde), der Zweitplatzierten Tanja Wai

Landespflegepreis für Schussenrieder ZfP-Gruppe

Großer Erfolg für Mitarbeiter der Standorte Bad Schussenried und Zwiefalten des Zentrums für Psychiatrie (ZfP) Südwürttemberg beim Landespflegepreis Baden-Württemberg: Sie belegten die ersten beiden Plätze. Vergeben wird der Preis von der Bundesfachvereinigung Leitender Krankenpflegepersonen der Psychiatrie (BFLK).

Die BFLK ist ein Zusammenschluss von leitenden Krankenpflegepersonen aus psychiatrischen Behandlungs- und Betreuungseinrichtungen.

 Vertreter des ZfP legten mit dem Ravensburger OB Daniel Rapp (Zweiter von rechts) am Denkmal der Grauen Busse einen Kranz niede

ZfP und Stadt gedenken der NS-Opfer

Mit einer Kranzniederlegung am Denkmal der Grauen Busse in Weißenau haben das ZfP Südwürttemberg und die Stadt Ravensburg gemeinsam der Opfer des Nationalsozialismus gedacht. Noch bis zum 13. März ist außerdem eine Ausstellung zum „Umgang mit demokratiefeindlicher und menschenverachtender Sprache“ im ZfP zu sehen. Das teilt das ZfP in einer Pressemitteilung mit.

Jährlich erinnern Vertreter der Stadt Ravensburg und des ZfP Südwürttemberg am 27.

 87 Auszubildende beginnen dieses Jahr ihre berufliche Laufbahn im ZfP Südwürttemberg.

Start in ein vielversprechendes Berufsfeld

87 jungen Menschen beginnen in diesem Jahr ihre Ausbildung im laut Pressemitteilung „vielversprechenden Berufsfeld“ Gesundheitswesen im Zentrum für Psychiatrie (ZfP) Südwürttemberg. Um den Neuen einen gelungenen Start zu ermöglichen, wurden sie bei einem großen Einführungstag herzlich in Empfang genommen.

Das ZfP Südwürttemberg habe nicht nur mehr als 25 Standorte, sondern auch ein breitgefächertes Aufgabenfeld, heißt es in der Pressemitteilung.

 Die berüchtigten grauen Busse brachten die Opfer in die Tötungsanstalt Grafeneck. Diese heimlich gemachte Aufnahme stammt von e

Wie Grafeneck möglich wurde

In Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus richtet das ZfP Südwürttemberg am Montag, 27. Januar, am Standort Zwiefalten die zentrale Gedenkfeier der ZfP-Gruppe Baden-Württemberg aus. Die Veranstaltung wird unter anderem von Manfred Lucha, Minister für Soziales und Integration, mitgestaltet. Die Gedenkfeier beginnt um 10 Uhr im Festsaal des Konventbaus auf dem Gelände des ZfP Südwürttemberg in Zwiefalten.

Dr. Dieter Grupp, Geschäftsführer des ZfP Südwürttemberg, der Minister für Soziales und Integration Manfred Lucha, ...

 Unterzeichnete für das ZfP Südwürttemberg die WIN-Charta: Geschäftsführer Dieter Grupp.

Mit der WIN-Charta zu mehr Nachhaltigkeit

Mit der Unterzeichnung der WIN-Charta setzt ein Unternehmen Maßstäbe in Sachen Nachhaltigkeit und bekennt sich zur Erfüllung von selbst festgelegten Maßnahmen und Zielen. Das teilt die ZfP Südwürttemberg, zu der auch die Schussentalklinik in Aulendorf gehört, mit. Seit Kurzem beteiligt sich der Verbund an der Charta.

Dieter Grupp, Geschäftsführer des ZfP Südwürttemberg, unterzeichnete nach der Prozessvorbereitung durch den Zentralbereich Personal und Organisation des ZfP nun das Dokument.

 Das Seniorenheim Aachtalblick befindet sich im Herzen Zwiefaltens.

Zwiefalter Seniorenheim in neuer Trägerschaft

Das ZfP Südwürttemberg übernimmt die Trägerschaft für das Seniorenheim Aachtalblick in Zwiefalten von seiner Tochtergesellschaft Altenheimat Eichenau GmbH.

Das Seniorenheim Aachtalblick hält 30 Plätze vor und hat ausschließlich Einzelzimmer mit eigenem Bad, die von den Bewohnern individuell eingerichtet werden können. Bislang wurde das Seniorenheim Aachtalblick von einer Tochtergesellschaft des ZfP Südwürttemberg betrieben, der Altenheimat Eichenau GmbH.

 Leeres Gebäude

ZfP-Werkstätte statt Ladenleerstand im Riedlinger Hochhaus

Noch prangt das Schild „Zu verkaufen und/oder zu vermieten“ des Immobilienmaklers an der Scheibe des ehemaligen Mode-Geschäfts im Riedlinger Hochhaus an der Hindenburgstraße. Aber das könnte bald überholt sein: Denn das Zentrum für Psychiatrie (ZfP) Südwürttemberg plant in der leerstehenden Ladenfläche des Hochhauses eine Werkstatt für psychisch Kranke zu etablieren. Das hat der Regionaldirektor des ZfP, Christoph Vieten, bestätigt.

„Vorbehaltlich der Zustimmung unseres Aufsichtsrates wird das ZfP im nächsten Jahr zehn WfB-Plätze ...