Suchergebnis

 Unterzeichnete für das ZfP Südwürttemberg die WIN-Charta: Geschäftsführer Dieter Grupp.

Mit der WIN-Charta zu mehr Nachhaltigkeit

Mit der Unterzeichnung der WIN-Charta setzt ein Unternehmen Maßstäbe in Sachen Nachhaltigkeit und bekennt sich zur Erfüllung von selbst festgelegten Maßnahmen und Zielen. Das teilt die ZfP Südwürttemberg, zu der auch die Schussentalklinik in Aulendorf gehört, mit. Seit Kurzem beteiligt sich der Verbund an der Charta.

Dieter Grupp, Geschäftsführer des ZfP Südwürttemberg, unterzeichnete nach der Prozessvorbereitung durch den Zentralbereich Personal und Organisation des ZfP nun das Dokument.

„Im Stadtbild sehr präsent“: Unterbringung von Obdachlosen löst Diskussion aus

Wird in Deutschland eine Person unfreiwillig obdachlos, ist eine Kommune verpflichtet dafür zu sorgen, dass daraus keine Gefahr für Leib und Leben entsteht. Sie bringt diese Personen kostenlos in einer Notunterkunft unter. Doch was, wenn diese Person eigentlich gar nicht aus dieser Stadt kommt, sondern sich dort zuvor nur aufhielt?

Von den elf Personen, die aktuell in Bad Schussenried in einer städtischen Notunterkunft leben, befanden sich fünf zuvor am Zentrum für Psychiatrie (ZfP) in Behandlung – und keiner von ihnen kommt ...

Mitarbeitende und Patienten im ZfP Südwürttemberg in Bad Schussenried hatten sich mit dem Coronavirus infiziert. Bislang gibt es

ZfP-Patienten nach Corona-Infektion genesen - doch die Klinik bleibt wachsam

In der Forensischen Klinik des ZfP Südwürttemberg in Bad Schussenried hatten sich vor wenigen Wochen Mitarbeitende sowie Patienten mit dem Coronavirus infiziert. Inzwischen sind alle wieder gesund und es gibt keine neuen Fälle, informiert Regionaldirektor Christoph Vieten.

Keiner der infizierten Patienten hatte einen schweren Verlauf und mittlerweile sind alle wieder gesund. 

Christoph Vieten

Ende Juni hatten sich insgesamt sieben Patienten und sieben Pflegefachkräfte der Klinik für Forensische Psychiatrie ...

 Der 40-Jährige ist seither einstweilen in einer Psychiatrie untergebracht.

Psychisch kranker Mann greift Richterin an

Ein 40-jähriger Mann steht im Verdacht, im Rahmen einer Anhörung im Zentrum für Psychiatrie (ZfP) die hierfür zuständige Richterin angegriffen und gewürgt zu haben. Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und des versuchten Totschlags, geht aus einer Pressemitteilung hervor.

Die Richterin hatte den 40 Jahre alten Mann am Nachmittag des 23. Juli im ZfP zur Durchführung einer Anhörung nach dem Gesetz über Hilfen und Schutzmaßnahmen bei psychischen Krankheiten (PsychKHG) ...

Im ZfP Zwiefalten waren Anfang Juli mehrere Menschen an Covid-19 erkrankt. Dieser Ausschlag nach oben schlägt sich Mitte des Mon

In Zwiefalten bleiben Corona-Zahlen gleich

Die Corona-Zahlen in Zwiefalten, Hayingen und Pfronstetten sind am Donnerstag die gleichen gewesen wie gut zwei Wochen zuvor am Monatsanfang: Das Landratsamt Reutlingen meldete für Zwiefalten für 15 Uhr nach wie vor 13 Erkrankte, von denen elf genesen sind, für Hayingen zehn gesundete Covid-Kranke und für Pfronstetten fünf. Damit hat der Covid-19-Ausbruch am Zentrum für Psychiatrie (ZfP) mit mehreren Fällen Anfang des Monats keinen Niederschlag mehr in der Statistik der Gesamtgemeinde.

Die Suche nach einem Vermissten hat die Polizei beschäftigt.

Mann aus Psychiatrie geflohen - anscheinend aus Heimweh

Die Polizei hat am Donnerstag nach einem Vermissten in Bad Schussenried gesucht, teilt sie am Freitag mit. Gegen 11.15 Uhr ging am Donnerstag bei der Polizei die Mitteilung ein, dass ein 47-Jähriger aus dem ZfP-Krankenhaus vermisst werde.

Mehrere Polizeistreifen beteiligten sich an der Suche nach dem Mann. Dieser soll sich in einer psychischen Ausnahmesituation befunden haben. 

Trotz intensiver Suchmaßnahmen blieb der Mann zunächst verschwunden.

Fortbildung für Arbeit mit Demenzerkrankten in Reute

Eine achtteilige kostenfreie Fortbildungsreihe für pflegende Angehörige und ehrenamtlich Betreuende zum Thema „Demenz“ bietet das Fortbildung-Netzwerk Demenz ab 22. September jeweils dienstags von 14 bis 17 Uhr im Katholischen Gemeindesaal, St. Matthäus 9, in Reute an. Wegen der aktuellen Corona-Krise wird die Veranstaltungsreihe unter Vorbehalt stattfinden.

Ziel der Fortbildung ist es laut Pressemitteilung, die Versorgung und die Lebensumstände für Menschen mit Demenz zu verbessern, Fragen zu klären, Angehörige und Betreuende zu ...

Mit Messer bewaffneter ZfP-Patient stirbt bei Polizeieinsatz in Innenstadt

Ein 29-Jähriger ist nach einem Polizeieinsatz in der Innenstadt von Bad Schussenried am Mittwochmorgen gestorben. Der Mann und seine 43-jährige Begleiterin, beide nach SZ-Informationen Patienten am Zentrum für Psychiatrie (ZfP) Bad Schussenried, waren mit einem Messer bewaffnet.

Trotz mehrmaliger Aufforderung weigerten sie sich, ihre Messer niederzulegen, woraufhin die Beamten zur ihren Waffen griffen. Das sorgte für starke Verunsicherung in der oberschwäbischen Kleinstadt.

Aus der Klasse BFAHT1 erhielten für ihre herausragenden Leistungen (von rechts) Leonie Burgmaier und Julia Röhm Preise sowie Tub

Altenpflegehelfer feiern ihren Abschluss

Nach schriftlichen, praktischen und mündlichen Abschlussprüfungen in der Berufsfachschule für Altenpflegehilfe von Mai bis Juli haben 29 Schülerinnen und drei Schüler an der Matthias-Erzberger-Schule in Biberach ihren Abschluss gefeiert.

Die Ausbildung erfolgte im dualen System mit Einrichtungen der Altenhilfe sowie vereinzelnd der Krankenpflege und 100 Stunden Außeneinsatz in ambulanten Diensten. Die Ausbildungsinhalte erstreckten sich über die Lernbereiche „Aufgaben und Konzepte in der Altenpflege“, „Unterstützung bei der ...

Bürgermeister fordert nach Schüssen in der Innenstadt mehr Polizeipräsenz

Der Polizeieinsatz in der Schussenrieder Innenstadt, bei dem vergangene Woche ein Mann tödlich verletzt wurde, hat die Diskussion um die öffentliche Sicherheit und die Polizeipräsenz in der Stadt erneut entfacht.

Bürgermeister Achim Deinet hat sich nun in einem Brief direkt an Innenminister Thomas Strobl gewandt. Darin fordert er, den Polizeiposten in Bad Schussenried rund um die Uhr zu besetzen und dort deutlich mehr Personal dort einzusetzen.