Suchergebnis

Bunte Gruppen beim Umzug in Königsheim

Prinzessinnen, Glücksbärchen, Kindergarten und Germanen zogen am Sonntag durch Königsheim, angeführt von der Musikkapelle. Glossiert von den Königsheimer Narren wurde vor allem das EU-Rettungspaket und die Wahl des Bundespräsidenten. Wolfgang Müller hat dies mit der Kamera festgehalten.

Renquishausen feiert im Sonnenschein

Renquishausen feiert im Sonnenschein

Richtig schön warm ist es gewesen, beim Renquishausener Dorffest am Sonntag. Die Vereine haben sich wieder alle Mühe gegeben, die Gäste zu verwöhnen. Und die Oldtimer-Freunde begeisterten die Liebhaber historischer Fahrzeuge mit alten Traktoren und Motorrädern. Unser Mitarbeiter Wolfgang Müller hat einige Impressionen vom Fest eingefangen.

Zum Jubiläum kommen 2000 Hästräger

Mittelbiberach (sz) - Die Narrenzunft Mittelbiberach hat ihr 30-jähriges Bestehen mit einem bunten Umzug und vielen Gästen gefeiert. SZ-Mitarbeiter Wolfgang-Amadeus Müller hat das Spektakel in Bildern festgehalten.

Stetten a.k.M. Die Stettener Kommunionkinder unter den Fittichen von Pfarrer Edwin Müller und Gemeindereferentin Elke Gehrling hatten zu ihrem Dankgottesdienst den ehemaligen Generalinspekteur der Bundeswehr, Wolfgang Schneiderhan und seine Ehefrau Elke Schneiderhan, Richterin i.R., eingeladen Hierbei wollten die Kinder wisse, ob das Thema ihres Kommunionsweges "Macht euer Herz weit auf" auch was für berühmte Leute ist, oder nur für fromme Erstkommunikanten.


Fünf Kandidaten des Wahkreises Ravensburg im Gespräch mit fünf Redakteuren und zahlreichen interessierten Gästen: Das Medienhau

Rund 300 Interessierte beteiligten sich an regen Diskussionen

Das Medienhaus in der Ravensburger Karlstraße ist am Freitagabend Schauplatz eines sehr lebhaften „langen Abends der Kandidaten“ gewesen.Axel Müller (CDU), Agnieszka Brugger (Grüne), Heike Engelhardt (SPD), Benjamin Strasser (FDP) und Helmut Dietz (AfD) stellten sich den Fragen von rund 300 Interessierten, der Redaktionsleiter Herbert Beck (Leutkirch), Frank Hautumm (Ravensburg), Wolfgang Heyer (Bad Waldsee) und Jan Steppat (Wangen) sowie des Programmchefs bei Regio TV, Stefan Kühlein.

 Die geehrten Handballer.

Verdiente Mitglieder des TB Weilheim bekommen Auszeichnungen

Margarethe Lehmann, Vorsitzende des Sportkreises Tuttlingen, hat bei den Feierlichkeiten zu „110 Jahre Turnerbund Weilheim“ (wir berichteten) im Namen des Württembergischen Landessportbunds mehr als 40 TB-Mitglieder für ihr besonderes ehrenamtliches und langanhaltendes Engagement ausgezeichnet. Von Seiten des Württembergischen Tennis-Bunds zeichnete Wolfgang Fritz Mitglieder der TB-Tennisabteilung aus und der Bezirksvorsitzende Wolfgang Köhl vom Handballbezirk Neckar Zollern überreichte vom Handballverband Württemberg mehreren Handballern eine ...

Der Funken ist übergesprungen

Mehrere Hundert Schaulustige sind bereits am Samstagabend der Einladung der Jugendfeuerwehr Langenargen zum Funkenabbrennen an der Malerecke gefolgt. Am Sonntagabend leuchteten die Feuer dann in der ganzen Region. Die Eröffnung des Langenargener Spektakels übernahmen die Musikanten der Jugendmusikschule, begleitet von einem Fackelzug der jungen Blauröcke. Nach wenigen Minuten stand der mächtige Haufen aus Tannen, Reisig, unbehandeltem Balkenholz und Latten in lodernden Flammen.


Eine Vielzahl an Fahrern hat 2015 beachtliche Erfolge erzielt und durfte sich über eine Ausschüttung des MSC Amtzell freuen. Bü

MSC Amtzell hat nun 650 Mitglieder

Grund zu feiern hatte der MSC Amtzell bei seiner Jahresabschlussfeier und damit zum Ende der Saison zur Genüge: 37 von rund 130 aktiven Fahrern galt es für ihre Erfolge auszuzeichnen, sieben langjährige Mitglieder zu ehren. Daneben wurde im Gasthaus Kleber/ Haslach mit einem Film zum Vereinshöhepunkt Hardcross im August Rückblick gehalten. Auf mittlerweile 60 Erwachsene und 30 Kinder ist die im vergangenen Jahr gegründete Mountain-Gruppe angewachsen.

Schüler aus dem gesamten Kreis Biberach feierten in Schemmerhofen das Dankefest für die Aktion „Mitmachen Ehrensache“.

Viel Geld für soziale Projekte

23 Schulen und eine Jugendgruppe aus dem Landkreis haben 2017 bei der landesweiten Aktion „Mitmachen Ehrensache“ im Kreis Biberach teilgenommen. Die 937 Mädchen und Jungen haben am Aktionstag, 5. Dezember, kostenlos gearbeitet und ihren Lohn für soziale Zwecke gespendet. Die Jugendlichen wurden auch im vergangenen Jahr von sogenannten Botschaftern, vom Landratsamt Biberach und vom Kreisjugendring unterstützt. Insgesamt wurden 23 340 Euro gesammelt, wie Margit Renner, Kreisjugendreferentin beim Landratsamt Biberach, beim Dankefest in der ...