Suchergebnis


Die Inneringer Sportler freuen sich über die besondere Trainingseinheit mit den Weitspringern Max Kottmann (Mitte) und Alina Ro

Inneringer Athleten trainieren mit Olympiateilnehmerin

Eine besondere Trainingseinheit haben die Leichtathleten des TSV Inneringen erlebt. Die rumänische Weitspringerin und diesjährige Olympiateilnehmerin Alina Rotaru kam mit ihrem Freund Max Kottmann, ebenfalls erfolgreicher Weitspringer, auf die Alb.

Der Vater von Max, Wolfgang Kottmann, ist Trainer der Inneringer Nachwuchs-Leichtathleten. Mit viel Spaß eiferten die jungen Sportler Alina nach. Die 23-jährige Alina hat schon zahlreiche sportliche Erfolge im Weitsprung vorzuweisen: etliche Jugendmeisterschaften, beispielsweise 2009 ...

Oberbürgermeister Alexander Baumann (links) lässt sich von Oliver Kottmann und dessen Vater Wolfgang die Pläne zeigen.

Tiefgekühlt gegen den Verschleiß

Als eines der ersten Unternehmen hat sich die Firma Kottmann vor 25 Jahren im Ehinger Gewerbegebiet Münsinger Straße angesiedelt. Heute entwickelt und produziert der Familienbetrieb unter anderem Tiefkühlkammern, in denen hoch beanspruchte Stahlteile, wie sie beispielsweise in Formel-1-Motoren verbaut werden, verschleißfest gemacht werden. Am Mittwoch hat sich Oberbürgermeister Alexander Baumann von Firmengründer Wolfgang Kottmann und dessen Sohn und jetzigem Geschäftsführer Oliver Kottmann durch die Produktion führen lassen.

Fußballerinen und Schützen freuten sich üer die Ehrung durch die Gemeinden.

Robert Rewitz ehrt erfolgreiche Sportler

Drei erfolgreiche Sportlergruppen hat der zweifache Bürgermeister Robert Rewitz für Freitagnachmittag zur Ehrung ins Allmendinger Rathaus eingeladen. Allmendinger Schützen sowie die Fußballerinnen des Bergemer Sportvereins und der Sportgemeinschaft Altheim freuten sich über die Würdigung ihrer Leistung durch die Kommunalverwaltungen.

Für erste bis dritte Plätze bei Württembergischen Meisterschaften und Verbandsligakämpfen zeichnete Rewitz die Schützen René van Stichel, Armin Roth, Gennaro Avallone, Bernd Schönborn, Ralf Junghans, ...

Die Altheimer Mädels haben es geschafft

Nach dem Schlusspfiff von Schiedsrichterin Jessica Gabel stand es am Samstag um 18.30 Uhr fest: Die Altheimer B-Juniorinnen werden in der nächsten Saison in der Verbandsstaffel spielen. Der Jubel fand keine Grenzen. Allerdings musste bis zum Spielende gezittert werden, denn die Gäste lagen in Führung.

SG Altheim – SGM Unterzeil 0:1 (0:1) . – Tor: 0:1 Christina Lauber (17.). – Die Altheimerinnen waren mit dem Rückhalt eines 3:1-Sieges im Auswärtsspiel in Unterzeil in das Spiel gegangen.

Die Frauenmannschaft des VfL Munderkingen sichert sich souverän den Turniersieg.

VfL gewinnt in Allmendingen

Zu einem vollen Erfolg ist das erstmals in Allmendingen veranstaltete Frauen-Hallenturnier geworden. Der VfL Munderkingen spielte nur gegen den SV Granheim 0:0, gewann aber die übrigen fünf Spiele. Die SG Altheim wurde Zweiter vor dem SV Granheim. Die Mannschaft vom Hochsträß verlor nur gegen Munderkingen und spielte gegen den SV Granheim 3:3. Die SG Altheim hatte erst Anfang dieser Saison bei den Frauen gemeldet. Hier zeigt sich die hervorragende Jugendarbeit der Altheimer (zwei Jahre in der Verbandsstaffel) unter Trainer Wolfgang Kottmann.

Die Fußballerinnen des BSV Ennahofen (rot) kooperieren in der kommenden Saison mit der SG Altheim und treten als Spielgemeinscha

Frauenfußball: SG Altheim und BSV Ennahofen machen gemeinsame Sache

Die SG Altheim und der BSV Ennahofen arbeiten im Frauenfußball in der kommenden Saison zusammen. Beide Vereine werden eine gemeinsame Mannschaft als Spielgemeinschaft Ennahofen/Altheim II für den Spielbetrieb melden, die in der Kreisliga antreten wird. Altheim stellt weiter auch ein eigenes Team, das 2018/19 in der Regionenliga oder im Fall des Aufstiegs in der Landesliga antreten wird.

Gerhard Kottmann, Trainer des Regionenliga-Spitzenreiters aus Altheim, spricht von einer „Win-win-Situation“.

Das Fischerstechen fällt ins Wasser

Der Inneringer See hat am Sonntagnachmittag ruhig gelegen. Aufgrund der schlechten Wetterverhältnisse hat man schweren Herzens das beliebte Fischerstechen ausfallen lassen. Dennoch war im Festzelt und beim Elfmeterturnier am Samstagabend die Stimmung gut.

Von unserer Mitarbeiterin  Ute Korn-Amann

„Über 50 Mannschaften haben sich zu unserem Elfmeterturnier angemeldet“, sagt Gerhard Flöß, Vorsitzender des TSV Inneringen. Und so spielten die Mannschaften am vergangenen Samstagabend mit Flutlicht auf dem Platz, um die besten ...

Ehinger B-Juniorenim Aufwärtstrend

Ihren Aufwärtstrend haben die Ehinger Fußball-B-Junioren jetzt fortgesetzt.

B-Junioren Verbandsstaffel: TSG Ehingen – Spvgg Freudenstadt 1:0 (0:0). Dario Giuliano hat die Ehinger B-Junioren zum ersten Sieg geschossen. Er traf in der 47. Minute. Trainer Mohsen Younis: „Die 80 Minuten gehörten der TSG. Auch der Gegner fand den Sieg verdient.“

B-Juniorinnen Verbandsstaffel: VfL Munderkingen – SV Jungingen 0:3 (0:1). Durch Tore in der 38.

Der Olchi-König führt mit seinem Gefolger durchs Programm

Der Olchi-König zeigt sich in Inneringen

Die Olchis sind normalerweise kleine grüne Wesen. Beim Inneringer Kinderball zeigte sich jedoch der riesige Olchi-König Bernd Bregenzer mit seinem Gefolge Silvia Amann, Kerstin Eisele und Anne Pick. Das Quartett moderierte den kurzweiligen Nachmittag.

Die Zwergen- und die Minigarde führten ihre Tänze vor, die sie in monatelangen Proben mit Corinna und Lorena Datz, Vanessa und Sophia Teufel sowie Carla Rösch einstudiert hatten. Auch die jüngsten Akrobaten vom Kinderturnen zeigten als Piraten ihre Künste, angeleitet von Sibylle Frank, ...

Zwei Mitarbeiter halten Treue

u Arthur Hatzelmann hat vor kurzem sein 25-jähriges Arbeitsjubiläum bei "Raab Karcher Baustoffe" gefeiert. 1980 begann er als Lastwagenfahrer und ist dem Betrieb seither treu geblieben. 2000 veränderte sich sein Aufgabenfeld - er wurde Lagermeister. Niederlassungsleiter Uwe Zantner dankte Hatzelmann auf einer Feier für seinen Einsatz und überreichte ihm eine Urkunde sowie Geschenke.

- Ebenfalls seit 25 Jahren in ein und demselben Betrieb arbeitet Klaus Assfalg.