Suchergebnis

Fehlalarm auf EK-Baustelle

Einen Großeinsatz der Freiwilligen Feuerwehr Ravensburg hat am Donnerstagvormittag ein Fehlalarm am Elisabethen-Krankenhaus ausgelöst. Wie der Pressesprecher der Oberschwabenklinik, Winfried Leiprecht, mitteilte, sei während der Bauarbeiten versehentlich ein Rauchmelder ausgelöst worden. Gebrannt habe es nirgendwo.


Winfried Leiprecht leitet jetzt den EVR.

Leiprecht führt künftig den EV Ravensburg

Winfried Leiprecht ist der neue Vorsitzende des EV Ravensburg. Der bisherige zweite Vorsitzende des Eishockeyvereins wurde am Donnerstagabend im Ermlandhof in Weingarten von den rund 100 anwesenden EVR-Mitgliedern mit zwei Enthaltungen gewählt.

Der bisherige Vorsitzende Markus Mendek trat nicht mehr zur Wahl an. Neu im Vorstand ist Dieter Breuer, der einstimmig zum zweiten Vorsitzenden gewählt wurde. Weiterhin aktiv sind die Schatzmeisterin Cornelia Prätz sowie der Schriftführer Michael Dietrich.

Soldaten helfen im Krankenhaus

Erneut helfen Bundeswehrsoldaten bei der Pflege von Corona-Patienten im Ravensburger Elisabethen-Krankenhaus aus. Einen entsprechenden Bericht des SWR bestätigte der Presseprecher der Oberschwabenklinik (OSK), Winfried Leiprecht. Die zwei Soldaten werden in der Intermediate-Care-Station, einer Art Bindeglied zwischen Normal- und Intensivstation, eingesetzt. Grund ist die Personalnot. Bereits in der dritten Welle unterstützten sechs Sanitäter und Pflegefachkräfte des Heeres die Pfleger an der OSK.

Gutes Zeichen für den Verein

Gutes Zeichen für den Verein

Die harmonische und – bis auf zwei Enthaltungen – einstimmige Wahl von Winfried Leiprecht zum Vorsitzenden des EV Ravensburg ist ein gutes Zeichen für den Verein. In der Vergangenheit gab es immer wieder Unruhen, unter anderem im Zusammenspiel mit der ausgegliederten Profiabteilung der Towerstars.

Nun ist der Wandel groß – es gibt einen neuen Vorsitzenden sowie einen neuen hauptamtlichen Trainer und neue Jugendtrainer. Dere Verein hat viele Schulden abgebaut, Hunderte Kinder und Jugendliche greifen sehr erfolgreich zum Schläger.

14-Jährige wegen Ehec-Erreger im Krankenhaus

Eine 14-Jährige wird seit Anfang der Woche wegen des Ehec-Erregers im Krankenhaus Bad Waldsee behandelt. Das Mädchen stammt aus dem Landkreis Ravensburg. Dies teilte gestern Winfried Leiprecht mit, Pressesprecher der Oberschwabenkliniken (OSK). Die Erkrankung des Mädchens nimmt laut Leiprecht einen „leichten Verlauf“. Wie Dr. Hans-Jörg Müller vom Gesundheitsamt Ravensburg sagt, leidet das Mädchen nicht am hämolytisch-urämischen Syndrom. Das Syndrom kann zu Nierenversagen und zum Tod führen.

Impfaktion am EK beginnt Montag

– Ab Anfang nächster Woche können Ärzte und Krankenschwestern am er Elisabethen-Krankenhaus gegen die Schweinegrippe geimpft werden. Das teilte Pressesprecher Winfried Leiprecht der SZ am Mittwoch mit. Die Zuweisung des Impfstoffes vom baden-württembergischen Sozialministerium steht zwar immer noch aus, das Landratsamt hat jedoch 400 seiner 500 vorrätigen Dosen ans EK abgetreten. Impfwillige Mitarbeiter können sich in den nächsten Tagen in Listen eintragen, und am Montag, spätestens Dienstag, werde mit der Immunisierung begonnen, so Leiprecht ...

Petrischale

Frau mit Ehec-Erreger liegt im Krankenhaus Bad Waldsee

Eine Frau, die sich mit dem Ehec-Erreger infiziert hat, liegt seit Anfang der Woche im Krankenhaus Bad Waldsee. Dies bestätigte am Donnerstag Winfried Leiprecht, Pressesprecher der Oberschwabenkliniken, auf SZ-Nachfrage.

Seit Mittwochnachmittag steht fest, dass die Frau den Ehec-Erreger hat. Der Verlauf der Krankheit ist bei ihr laut Leiprecht leicht. Weitere Angaben zur Person wollte der Pressesprecher mit Verweis auf die Schweigepflicht und den Datenschutz nicht machen.

 Norbert Hofmann (rechts), Vortand der meco IT AG, übergibt zwei Kleinbusse an den EVR-Vorsitzenden Winfried Leiprecht.

Weingartener Firma unterstützt EV Ravensburg

Die meco IT AG stellt dem EV Ravensburg für die nächsten vier Jahre zwei Kleinbusse zur Verfügung. „Wir wollen damit gerade in dieser für Unternehmen wie Vereine schweren Zeit ein klares Signal setzen: Es geht weiter“, sagt meco-Vorstand Norbert Hofmann.

Für den EVR bedeutet das Sponsoring des IT-Dienstleisters mit Sitz in Weingarten laut Pressemitteilung eine wesentliche Entlastung bei den Reiseaufwendungen. „Dass uns die meco IT AG mit den Kleinbussen gezielt bei den Fahrten unterstützt, erspart uns pro Saison Aufwendungen im ...

Am 6. Februar ist am Leutkircher Krankenhaus Tag der offenen Tür.

Am Krankenhaus Leutkirch ist Tag der offenen Tür

Am 6. Februar öffnet das Leutkircher Krankenhaus seine Pforten. Gemeinsamen wollen die niedergelassenen Ärzte, die Oberschwaben-Klinik und die Bürgerinitiative Pro Krankenhaus an diesem Sonntagnachmittag den Bürgern einen Überblick über das Leistungsspektrum des Hauses geben. Dabei sollen die verschiedenen Einrichtungen gezeigt werden, zudem sind Vorträge und Präsentationen geplant.

Sehr gut hat nach Angaben von OSK-Sprecher Winfried Leiprecht die Umstellung in den Standorten Leutkirch und Isny mit dem Jahreswechsel geklappt.


Seltenes Ereignis: Drei Hubschrauber stehen vor der Ravensburger Elisabethenklinik.

„Kein Umladen von Patienten am Stadtrand nötig“

Mit einem Schnappschuss hat die SZ dokumentiert, wie gleichzeitig drei Hubschrauber vor dem EK „parken“. Vom Sprecher der Oberschwabenklinik, Winfried Leiprecht, wollten wir wissen, ob auch nach den Umbaumaßnahmen noch gleichzeitig mehrere Helikopter landen können – oder ob künftig Patienten am Stadtrand in Fahrzeuge umgelagert werden müssen.

Winfried Leiprecht: „Bilder von mehreren Hubschraubern nebeneinander, wie in der Dienstagsausgabe der SZ veröf-fentlicht, wird es nach der Inbetriebnahme des Dachlandeplatzes am Krankenhaus St.