Suchergebnis

"Gärten in Wielands Welt"

Die Ausstellung "Gärten in Wielands Welt" ist am morgigen Samstag und am Bauernschützen von 14-17 Uhr zu besichtigen. Am Bauernschützen ist das Wieland-Café im Wieland-Garten bei schönem Wetter von 13-17 Uhr geöffnet.

Wieland-Café öffnet

Am Sonntag, 9. Mai, wird das Wieland-Café im Wieland-Garten am Bürgerpark wieder geöffnet. Das Wieland-Café, ein Projekt von Bürger für Bürger e.V. in Zusammenarbeit mit dem Wieland-Museum, bietet jeden Sonntag bei schönem Wetter von 14 bis 17 Uhr neben dem Besuch der Ausstellung im Wieland-Gartenhaus Gelegenheit für eine Erholungspause mit Kaffee und Kuchen in stimmungsvoller Umgebung. Zur Eröffnung spielen Martina Merg und Katja Niederer, ein Akkordeon-Duo der Bruno-Frey-Musikschule.

Besichtigung des Wieland-Museums

Die Geschäftsführerin der Wieland-Stiftung, Kerstin Buchwald, führt am Mittwoch, 13. Mai, von 14 bis 15.30 Uhr durch das Wieland-Museum, das in Wielands einstigem Gartenhaus im Wieland-Park eingerichtet ist. Buchwald gibt Einblicke in sein Leben, sein Werk und seine Wirkung. Bei gutem Wetter erläutert Buchwald anschließend die Installationen im Wieland-Park. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist bei der VHS unter Telefon 07351/51338 erforderlich.


Kerstin Bönsch und Ferdinand Flechtner legen zu Christoph Martin Wielands 285. Geburtstag einen Kranz am Denkmal für den Dichte

Blumen zu Wielands Geburtstag

Am Mittwoch (5. September) jährt sich der Geburtstag des großen Biberacher Dichters Christoph Martin Wieland zum 285. Mal.

Aus diesem Anlass legten die Geschäftsführerin der Wieland-Stiftung, Kerstin Bönsch, und der Präsident der Wieland-Gesellschaft, Ferdinand Flechtner, am Denkmal des Dichters vor der Stadthalle ein Blumengebinde ab.

Und mit Wieland gibt es am Sonntag, 9. September, noch eine Begegnung: Am „Tag des offenen Denkmals“ liest Gunther Dahinten um 16 Uhr im Wieland-Museum des Dichters „Geschichte des Prinzen ...

Erwin Steidle (von links) und Ferdinand Flechtner von der Wieland-Gesellschaft überreichen Kerstin Buchwald und Oberbürgermeiste

Wieland-Gesellschaft unterstützt Wieland-Stiftung

Mit einer Spende in Höhe von 10000 Euro greift die Wieland-Gesellschaft der Wieland-Stiftung in der aktuellen Niedrigzinsphase finanziell unter die Arme. Die 2006 gegründete Wieland-Gesellschaft setzte sich für den Verbleib des Wieland-Archivs in Biberach ein und fördert seither die Wieland-Stiftung, unter deren Dach das Wieland-Museum und das Wieland-Archiv geleitet werden.

Die Vorstandsmitglieder der Wieland-Gesellschaft Dr. Ferdinand Flechtner (Präsident) und Erwin Steidle überreichten Oberbürgermeister und Stiftungsvorsitzenden ...

Informieren ist gut, lesen ist besser

Kommentar

Vom kommenden Samstag an gibt es ein neues Wieland-Museum und eine Wieland-Stiftung: Biberach wird allmählich zur Wieland-Stadt.

Wer hätte das zu hoffen gewagt vor drei Jahren? Nur wütender Bürgerprotest verhinderte damals, dass Biberach sein Wieland-Archiv ans Forschungszentrum in Oßmannstedt weg gab.

Und heute? Das Archiv ist so katalogisiert, dass es Wissenschaftler aus aller Welt nutzen können. Und ein neues Wieland-Museum entsteht genau dort, wo es hingehört: im Gartenhaus, wo Wieland in ...

Wieland singt das Lied der Wollust

Der Wollustsänger Wieland - gab es den? Natürlich gab es ihn. Im fünften Band der Wieland-Studien, die kürzlich zusammen mit Band vier erschienen sind, stellt Egon Freitag diese Seite des Dichters vor. Die Studien widmen sich Leben, Werk und Wirkungsgeschichte Christoph Martin Wieland (1733-1813). Regionale Kultur

Wieland-Museum schließt

Bis zum 29. November können Interessierte sich noch die Ausstellung in Wielands ehemaligem Gartenhaus anschauen. Das Wieland-Museum ist von 30. November bis 31. März nicht geöffnet. Führungen können jedoch auch in dieser Zeit nach Voranmeldungen unter der Telefonnummer 07351/51458 oder per E-Mail wieland-museum@biberach-riss.de vereinbart werden.