Suchergebnis

Dritte S-Bahn für Ulm?

Dritte S-Bahn für Ulm?

Die Linie 2 ist erst seit wenigen Monaten in Betrieb, da liebäugeln einige Stadträte schon mit einer Linie 3. Und zwar vom Ulmer Stadtteil Wiblingen nach Neu-Ulm.

Die Wetteraussichten: Fechten beim TV Wiblingen

Die Wetteraussichten: Fechten beim TV Wiblingen

Draußen war es heute kühl, unter der Maske ist Reporter David Reimann aber trotzdem ganz schön zum Schwitzen gekommen. Er war heute beim TV Wiblingen beim Fechten unterwegs – der Verein feiert am kommenden Wochenende nämlich sein Jubiläum. Auf was es beim Fechten genau ankommt und wie er sich gegen die Profis geschlagen hat, sehen Sie jetzt in den Wetteraussichten.

 Unfall auf der B30 bei Ulm-Wiblingen.

Kilometerlanger Stau nach Unfall auf B30

Nach einem Unfall auf der B30 am Montagmittag bei Ulm-Wiblingen staut sich der Verkehr auf mehrere Kilometer.

Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt, waren ein Pkw und ein Lkw an dem Unfall beteiligt. Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen niemand.

Sollte es eine Linie 3 in Ulm geben?

Sollte es eine Linie 3 in Ulm geben?

Kaum fährt die Linie 2, schon werden Rufe nach einer Linie 3 in Ulm laut. Die Straßenbahn könnte die Innenstadt mit Wiblingen verbinden. Doch was halten die Bürger davon?

 Zerstörte Werbetafeln und Bushaltestellen sind nach der Neujahrsnacht in der Nähe des Place des Etangs Noirs in Brüssel hinter

Randalierer zerstören drei Bushaltestellen

Unbekannte Randalierer haben am Dienstag in Ulm-Wiblingen drei Haltestellen beschädigt.

Zwischen Mitternacht und 2 Uhr schlugen die Unbekannten nach Angaben der Polizei an drei Bushaltestellen jeweils zwei Scheiben ein. Die Haltestellen befinden sich in der Reutlinger Straße, in der Saulgauer Straße und in der Kemptener Straße. Die Polizei ist auf der Suche nach den Tätern und nach Zeugen. Hinweise werden unter der Telefonnummer 0731/1880 entgegen genommen.

Blinde Zerstörungswut - Scheiben an Bushaltestellen eingeschlagen

Blinde Zerstörungswut - Scheiben an Bushaltestellen eingeschlagen

 Randalierer beschädigten am Dienstag in Wiblingen drei Bushaltestellen.

 Zwischen Mitternacht und zwei Uhr schlugen die Unbekannten an drei Bushaltestellen jeweils zwei Scheiben ein. Die Haltestellen befinden sich in der Reutlinger Straße, in der Saulgauer Straße und in der Kemptener Straße. Die Polizei ist auf der Suche nach den Tätern und nach Zeugen.

Winterlicher Radunfall

Winterlicher Radunfall

Zwei Zweiradfahrer wurden am Mittwoch bei einem Unfall bei Illerkirchberg schwer verletzt. 

Gegen 7.15 Uhr fuhr eine Pedelec-Fahrerin auf dem Radweg zwischen Unterkirchberg und Ulm-Wiblingen. Aus Richtung Ulm-Wiblingen kam ein Mountainbiker entgegen. Auf dem Radweg herrschten winterliche Verhältnisse. Die 22-Jährige verlor die Kontrolle über ihr Pedelec und geriet nach links. Sie stieß mit dem ordnungsgemäß auf der rechten Seite fahrenden 16-Jährigen zusammen.

Pegel von Donau und Iller steigen an

Pegel von Donau und Iller steigen an

Ziemlich genau 20 Jahre ist das Pfingsthochwasser 1999 jetzt her. Bei dem Jahrhunderthochwasser waren große Teile Süddeutschlands überschwemmt. Jetzt steigen die Pegel der Flüsse wieder an. Und die Menschen, die damals betroffen waren, sind alarmiert. Doch seitdem hat sich viel getan in Sachen Hochwasserschutz. Zum Beispiel auch im Ulmer Ortsteil Wiblingen, wo die Stadt heute Vormittag schon die Mauern dicht gemacht hat. Überschwemmte Wege und Felder, die Iller wird zum reißenden Strom.

Autofahrer wissen nicht wohin: Baustellenschilder sorgen für Verwirrung

Diese Baustelle sorgt für völlige Konfusion - aber wann geht's hier eigentlich los?

Ulm und seine Baustellen: Viele Menschen sind richtig genervt von den Sperrungen und Umleitungen. Jetzt sorgen neue Warnbaken und Baustellenschilder in Wiblingen für Ärger. Stadträte haben sich jetzt in einem Brief an den Ulmer Oberbürgermeister gewandt. Viele Autofahrer würden nicht wissen, wo sie langfahren müssen. Der Verkehr staut sich. Nur von der Baustelle selbst und den dazugehörigen Bauarbeitern fehlt seit Wochen jede Spur.