Suchergebnis

Disney

Disney erholt sich von Corona-Krise - Umsatz steigt kräftig

Der US-Unterhaltungsriese Walt Disney hat sich nach heftigen Geschäftseinbußen in der Corona-Krise wieder berappelt.

In den drei Monaten bis Anfang Juli wuchsen die Erlöse verglichen mit dem Vorjahreszeitraum um 45 Prozent auf 17,0 Milliarden Dollar (14,5 Mrd. Euro), wie das Unternehmen nach US-Börsenschluss mitteilte. Unterm Strich machte Disney einen Gewinn von 923 Millionen Dollar. Damit übertraf der Konzern die Erwartungen der Analysten deutlich.

David Beckham

David Beckham wird Disney-Star

Der Streamingdienst Disney+ plant ein Format mit dem früheren Fußballstar David Beckham (45). «Save Our Squad» - also auf Deutsch in etwa «Rette unsere Mannschaft» - heißt die Dokusoap.

Disney nennt es eine «herzerwärmenden Serie, in der Beckham zu den Fußballplätzen im Osten Londons zurückkehrt, in denen er als Kind spielte.» Dort werde er ein junges Team betreuen, das ums Überleben in der Liga kämpfe.

Beckham ließ sich mit den Worten zitieren: «Junge Talente zu entdecken und zu fördern ist so wichtig im Spiel und es ist ...

Streamingdienst Disney+

Disney enttäuscht Anleger entgegen Erwartungen

Der Entertainment-Gigant Walt Disney ächzt weiter unter der Corona-Krise, auch der Erfolg im Streaming-Geschäft ließ zu Jahresbeginn deutlich nach.

Nach dem fulminanten Start des Online-Videodienstes Disney+ litt der Netflix-Rivale im jüngsten Geschäftsquartal unter mangelnden Film- und Serienhits. Da die Pandemie den Rest von Disneys Unterhaltungs-Imperium weitgehend lahmlegt, ist der Konzern auf die Streaming-Services angewiesen.

Anders als in den Vorquartalen konnte Disney+ die Bilanz diesmal aber nicht sonderlich ...

Disney

Disney macht wieder Gewinn - Streaming-Geschäft boomt weiter

Die Corona-Krise belastet Walt Disney weiter stark, doch das Streaming-Geschäft boomt und der Entertainment-Gigant ist zurück in den schwarzen Zahlen.

In den drei Monaten bis Ende Dezember schaffte Disney unterm Strich einen Gewinn in Höhe von 29 Millionen Dollar (24 Mio Euro), wie der US-Unterhaltungskonzern am Donnerstag nach US-Börsenschluss mitteilte. Obwohl dies ein Rückgang um 99 Prozent im Jahresvergleich ist, wurden die Erwartungen übertroffen.

In der Aldinger Buchbox steht dieses Mal englischsprachige Literatur.

Aldinger Buchbox lockt mit englischsprachigen Romanen

Ab kommenden Samstagnachmittag, 6. März, kommen neue Bücher ins Regal der Aldinger Buchbox am Marktplatz und zwar englischsprachige Romane, beispielsweise von Rosamunde Pilcher, James Baldwin, Jane Austen, Ken Follett, Elizabeth George, Nick Hornby, Richard Preston, Minette Walters, Stephen King. Außerdem dabei Disney – The Ultimate Visual Guide sowie Wörterbücher Englisch, Reiseführer und Bildbände von London, England, Schottland und Irland.

Der besondere Lesetipp: Ruth Rendell.

Emma Stone als wilde „Cruella“ in Disney-Trailer

Der Trailer für „Cruella“, den das Disney Studio veröffentlichte, stimmt auf das Live-Action-Märchen, ein Spin-Off von „101 Dalmatiner“, ein.

Sie sei als Genie, aber auch „böse und ein klein wenig verrückt“ geboren worden, stellt sich Schauspielerin Emma Stone (32, „La La Land“) in der Rolle der grausamen Cruella De Vil vor.

Der Streifen von Regisseur Craig Gillespie („I, Tonya“) erzählt die Geschichte der jüngeren Cruella in London der 1970er Jahre, die dort zum Hundeschreck wird.

Oscar-Preisträgerin Emma Stone dreht „Cruella“-Fortsetzung

Die Rolle der grausamen Cruella De Vil hat Oscar-Preisträgerin Emma Stone (32, «La La Land») offenbar gefallen. Die Schauspielerin habe mit dem Disney Studio eine «Cruella»-Fortsetzung ausgehandelt, berichtete das US-Filmportal «Deadline.com».

Stones Künstleragentur Endeavor bestätigte den Deal für die Hauptdarstellerin, ohne aber Einzelheiten über die Gage zu nennen. Sie hätten eine faire Lösung für beide Seiten gefunden, sagte Endeavor-Chef Patrick Whitesell.

Scarlett Johansson

Scarlett Johansson und Disney einigen sich

Hollywood-Star Scarlett Johansson (36) und Disney haben US-Medienberichten zufolge ihren Rechtsstreit um den neuen Marvel-Film «Black Widow» beigelegt. Details aus dem Vergleich vom Donnerstag (Ortszeit) wurden zunächst nicht bekannt.

Johansson hatte vor rund zwei Monaten vor einem Gericht in Los Angeles eine Klage gegen den US-Unterhaltungsriesen wegen Vertragsbruchs eingereicht.

Die zeitgleiche Veröffentlichung von «Black Widow» im Kino und bei der Streamingplattform Disney+ habe gegen Vertragsabsprachen verstoßen, ...

Scarlett Johansson

Scarlett Johansson und Disney einigen sich

Hollywood-Star Scarlett Johansson (36) und Disney haben US-Medienberichten zufolge ihren Rechtsstreit um den neuen Marvel-Film «Black Widow» beigelegt. Details aus dem Vergleich vom Donnerstag (Ortszeit) wurden zunächst nicht bekannt.

Johansson hatte vor rund zwei Monaten vor einem Gericht in Los Angeles eine Klage gegen den US-Unterhaltungsriesen wegen Vertragsbruchs eingereicht.

Die zeitgleiche Veröffentlichung von «Black Widow» im Kino und bei der Streamingplattform Disney+ habe gegen Vertragsabsprachen verstoßen, ...

Disneyland Hongkong

Disney macht weiter Verlust - Streaming-Geschäft boomt aber

Die Corona-Krise hat Walt Disney ein weiteres Quartal mit roten Zahlen eingebrockt.

In den drei Monaten bis Ende September betrug der Verlust unterm Strich 710 Millionen Dollar (601 Mio Euro), wie der US-Unterhaltungsriese am Donnerstag nach US-Börsenschluss mitteilte.

Im Vorjahr hatte es noch 777 Millionen Dollar Gewinn gegeben. Dennoch erholte sich Disney langsam vom Corona-Schock, der weite Teile des Entertainment-Imperiums stillgelegt und im Vorquartal zu einem enormen Minus von 4,7 Milliarden Dollar geführt hatte.